6. SSW

Schwangerschaftssymptome und das Gesicht entwickelt sich

6. SSW Embryo

In dieser Schwangerschaftswoche überfluten Schwangerschaftshormone deinen Körper und die Schwangerschaftsbeschwerden werden womöglich intensiver. Glücklicherweise gibt es gute Nachrichten. Es ist schwer vorstellbar, aber in der sechsten Schwangerschaftswoche formt sich bereits das Gesicht deines Babys.

DEIN BABY IST SO GROß WIE EIN..

3 MM 1 GRAMM
  • so groß wie eine Erbse
  • so schwer wie ein Theesäckchen
  • Augen, Ohren und Nase nehmen Form an

Du bist jetzt..

DER ET IST ZWISCHEN DEM 13 und 19 Februar
  • zwischen 35 und 41 Tagen schwanger
  • 5+0 bis 5+6 Wochen schwanger
  • in deinem ersten Trimester

Dein Baby in der 6. SSW

Die 6. Schwangerschaftswoche ist für den Embryo in deinem Bauch sehr wichtig. Denn in dieser Woche beginnt das Herz zu schlagen. Es schlägt doppelt so schnell wie deines und der Embryo entwickelt sich in rasantem Tempo. Die zweite wichtige Entwicklung in der 6. SSW ist der Kopf deines Babys. Augen, Ohren, Nase, Kiefer und Wangen formen sich. Auch wenn dein Baby jetzt noch wie ein kleiner Shrimp aussieht. Schon bald wirst du ein Gesicht beim Ultraschalltermin erkennen können.

Von einer kleinen „UFO-ähnlichen Scheibe“ verwandelt sich der Embryo in der 6. SSW in ein „gekrümmtes Würmchen mit kleinem Schwanz“. Auf dem Körper des Embryos erkennt man bereits Ausbuchtungen, wo später die Arme und Beine sein werden. Auch die Lunge, die Nieren und die Leber entwickeln sich stetig und der Embryo erhält seine Nährstoffe aus deinem Blut. Für die nächsten 7 Monate werdet ihr unzetrennlich sein.

Du in der 6. SSW

6. SSW Paar mit positivem Schwangerschaftstest

Du siehst vielleicht noch nicht sehr schwanger aus, aber vielleicht bemerkst du schon die ersten Schwangerschaftssymptome. Alleine schon diese Seite zu lesen, ohne dabei zur Toilette zu müssen, kann zu einer Herausforderung werden. Dies ist auf den Anstieg der Schwangerschaftshormone hCG und Progesteron zurückzuführen. Denn durch diese Hormone verändert sich unter anderem auch deine Durchblutung. Durch die Schwangerschaft befindet sich mehr Blut in deinem Blutkreislauf. Um diesen Blutfluss zu verarbeiten, müssen deine Nieren mehr arbeiten und zusätzlich Flüssigkeit produzieren. Diese zusätzliche Flüssigkeit wird dann über deinen Urin ausgeschieden. Zudem kommt, dass deine Gebärmutter wächst und dadurch mehr Druck auf deine Blase ausgeübt wird. Es kann also gut möglich sein, dass du mehr Zeit auf der Toilette verbringst, als jemals zuvor.

Leider ist die morgendliche Übelkeit kein Mythos. Wenn du Pech hast, ist dir den ganzen Tag lang übel und du musst dich womöglich übergeben. Und zu allem Übel arbeitet dein Geruchssinn auf Hochtouren. Wahrscheinlich gibt es jetzt viele Gerüche, die du nicht mehr gut riechen kannst. Vielleicht ekelt dich nun sogar der Duft deines Lieblingsparfüm. Dadurch, dass du alles viel intensiver riechst, können Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln oder ein Restaurantbesuch zur Herausforderung werden. Leider kann man gegen dieses Schwangerschaftssymptom nicht viel tun. Denke einfach daran, dass es nur vorrübergehend ist. Die Beschwerden werden dich nicht die ganze Schwangerschaft lang begleiten und als Belohnung wirst du bald dein Baby in den Armen halten können. Solltest du keine dieser Schwangerschaftssymptome haben, mache dir keine Sorgen. Freu dich lieber, dass du eine unbeschwerte Schwangerschaft genießen darfst.

Tipp für diese Schwangerschaftswoche

6. SSW positiver Schwangerschaftstest

Wenn dein Schwangerschaftstest positiv ist, solltest du schon jetzt einen Termin bei deinem Frauenarzt machen. Denn er kann dich beraten und den Verlauf deiner Schwangerschaft im Auge behalten. Vielleicht findet sogar schon die erste Kontrolluntersuchung statt. Weiterhin solltest du dich jetzt schon nach einer Hebamme umschauen. Oftmals haben Hebammen eine lange Warteliste. Daher ist es ratsam, sich schon in der Frühschwangerschaft bei einer Hebamme seiner Wahl einzuschreiben. Dafür benötigst du keine Überweisung.

Weiter Woche

7. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

Wachsende Arme, Beine und… Brüste

Zur 7. SSW