4. SSW

Die Einnistung des Embryos

4.SSW Einnistung des Embryos

Du bist jetzt 3 Wochen schwanger und somit in deiner 4. Schwangerschaftswoche. Und dass, obwohl sich der Embryo erst in dieser Woche in deine Gebärmutterschleimhaut einnistet. Vielleicht bekommst du eine leichte Blutung, die sogenannte Einnistungsblutung. Kurz nach der Einnistung kannst du wahrscheinlich bereits die ersten Schwangerschaftssymptome spüren.

Dein Baby in der 4. SSW

In der 4. SSW erreicht die befruchtete Eizelle die Gebärmutter. Sie sucht sich einen Platz in der Gebärmutterschleimhaut, um sich einzunisten. Inzwischen hat sich die befruchtete Eizelle so oft geteilt, dass sie wie ein mit Zellen gefüllter Ball aussieht.

Wenn sich die Blastozyste in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat, teilt sich der Zellball in zwei Bereiche. Der eine Teil ist der Embryo und der andere Teil wird später die Plazenta werden. Über die Plazenta wird dein Baby mit allen wichtigen Nährstoffen und Sauerstoff versorgt.

Du in der 4. SSW

4.SSW Frau fasst sich an den Bauch

In der 4. SSW merkst du vielleicht zum ersten Mal, dass du schwanger bist. Neben der Einnistungsblutung kann es sein, dass du durch das Schwangerschaftshormon hCG und andere Schwangerschaftshormone bald womöglich die ersten Schwangerschaftssymptome spürst.

Ein leichtes Ziehen im Unterleib, ein geblähter Bauch, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen können erste Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Wenn deine Brüste empfindlicher, vielleicht sogar etwas größer geworden sind, oder deine Brustwarzen sich verändert haben, kann es gut sein, dass in deinem Bauch dein Baby wächst.

Tipp für diese Schwangerschaftswoche

4.SSW Frau isst gesundes Joghurt

Nach der Einnistung ist es umso wichtiger, dass du dich gesund ernährst. Von jetzt an isst du nämlich nicht mehr alleine. Informiere dich, welche Lebensmittel du lieber vermeiden solltest, und welche Ernährung besonders gesund für Schwangere ist.

Weiter Woche

5. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

Positiver Test und Schwangerschaftssymptome

Zur 5. SSW