36. SSW

Unfreiwilliger Urinverlust bei dir, Blasentraining bei deinem Baby

In der 36. SSW kann man sagen, dass dein Baby "fertig" ist. Die Nieren und Lungen deines Babys sind jetzt vollständig entwickelt. Dadurch, dass dein Baby nun immer tiefer in dein Becken sinkt, kann es vorkommen, dass du ungewollt den ein oder anderen Tropfen Urin verlierst. Eine unangenehme Situation. Vor allen Dingen, wenn du gerade draußen unterwegs bist.

DEIN BABY IST SO GROß WIE EIN..

46,4 CM 2276 GRAMM
  • so groß wie ein Romana-Salat
  • so schwer wie ein Backstein
  • trinkt bis zu 3 Liter Fruchtwasser

Du bist jetzt..

DER ET IST ZWISCHEN DEM 20 und 26 November
  • 245 bis 251 Tage schwanger
  • 35+0 bis 35+6 Wochen schwanger
  • in deinem dritten Trimester

Dein Baby in der 36. SSW

In der 36. SSW ist dein Baby vollkommen entwickelt. Sollte es sich nicht schon vorher in Geburtsposition gedreht haben, so macht es das spätestens jetzt. Das heißt, dass dein Baby nun immer tiefer in dein Becken sinkt und du die Tritte unter deinem Rippenbogen spüren wirst.

Sollte dein Baby in dieser Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, bezeichnet man es immer noch als Frühchen. Aber nur noch bis zum Ende dieser Schwangerschaftswoche. Denn ab Vollendung der 37. SSW wird dein Baby zum Neugeborenen befördert.

Die Nieren und die Leber deines Babys sind inzwischen komplett entwickelt. In dieser Schwangerschaftswoche schluckt dein Baby circa 3 Liter Fruchtwasser per Tag und scheidet dieses auch wieder als Urin aus. Damit bereitet es die Harnwege auf die Zeit außerhalb des Mutterleibs vor. Und auch die Lungenreife deines Babys ist endlich abgeschlossen. Ab jetzt kann dein Baby ohne zusätzliche Hilfe atmen.

Du in der 36. SSW

36. SSW Beckenbodenmuskulatur trainieren

Da dein Baby nun tiefer in deinem Becken liegt, kann es passieren, dass der Schließmuskel deiner Blase nicht mehr so zuverlässig funktioniert, wie du es vielleicht gewohnt bist. Dadurch kannst du ungewollt ein paar Tropfen Urin verlieren. Dies wird auch als Schwangerschaftsinkontinenz bezeichnet. Besonders beim Lachen oder Niesen kannst du ein paar Tropfen Urin verlieren. Allerdings handelt es hierbei nur um eine kleine Menge. Auch, wenn die Feuchtigkeit in der Unterhose alles andere als angenehm ist, solltest du dich dafür nicht schämen. Zudem ist die Menge so gering, dass es außer dir bestimmt niemand bemerkt.

Vielleicht beruhigt dich der Gedanke, dass du damit nicht allein bist. Viele Schwangere leiden unter Schwangerschaftsinkontinenz und es gibt auch keine Abhilfe. Vielleicht ist es ein kleiner Trost zu wissen, dass die Schwangerschaftsinkontinenz nach der Entbindung wieder verschwindet. Dennoch ist es ratsam, während und nach der Schwangerschaft deine Beckenbodenmuskulatur zu trainieren. Dies kann dir dabei helfen, die Inkontinenz zu reduzieren und im späteren Leben zu vermindern oder ganz zu verhindern.

Tipp für diese Schwangerschaftswoche

36. SSW Schwangere spürt Wehen

Da sich Wehen nicht timen lassen, ist es ratsam, einen Backupplan zu haben. Wer könnte dich beim spontanen Einsetzen der Wehen ins KH bringen? Wer ist zeitlich flexibel und könnte auf Abruf bereit stehen? Deine Nachbarin, Mutter, beste Freundin? Solltest du mit dem Gedanken gespielt haben, dass du dir im Notfall ein Taxi rufst, so müssen wir dich enttäuschen. Taxifahrer sind zwar gesetzlich verpflichtet, jeden zu transportieren. Aber nicht dann, wenn sie den Eindruck haben, dass ein medizinischer Notfall vorliegt. Solltest du unter Wehen ein Taxi bestellen, kann der Taxifahrer deinen Transport ablehnen und stattdessen einen Rettungswagen rufen.

Folgende Woche

37. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

Genieße die Ruhe vor dem Sturm

Zur 37. SSW