3. SSW

Der Eisprung und die Befruchtung

3.SSW Befruchtung Eizelle

Nach der Zählweise der Schwangerschaftswochen bist du bereits 2 Wochen schwanger und somit in deiner 3. SSW. Aber eigentlich ist dein Eisprung erst diese Woche. Das ist etwas verwirrend. Aber entsteht dadurch, dass der erste Tag deiner Periode als erster Tag deiner Schwangerschaft gezählt wird. Egal, ob du schwanger bist, oder nicht. Denn dein Körper bereitet sich jeden Zyklus auf eine mögliche Schwangerschaft vor.

Dein Baby in der 3. SSW

Diese Woche ist es endlich soweit. Bei einem regelmäßigen Zyklus und einer Zyklusdauer von 28 Tagen, wirst du diese Woche deinen Eisprung haben. Damit steht einer Befruchtung nichts mehr im Weg. Sollte die Befruchtung erfolgreich sein, steht nun auch schon das Geschlecht deines Babys fest. Denn das Geschlecht ist in der DNA der verschmolzenen Samen- und Eizelle hinterlegt.

In der 3. SSW macht sich die befruchtete Eizelle vom Eileiter auf den Weg zur Gebärmutter. Unterwegs teilt sie sich mehrfach, so dass in ihr kleine Zellbälle entstehen. Zu diesem Zeitpunkt nennt man die befruchtete Eizelle Blastozyste. Zwischen dem 6. und 12. Tag nach der Befruchtung wird sich die Blastozyste in die Gebärmutterschleimhaut einnisten.

Du in der 3. SSW

3.SSW Paar lächelt sich im Bett verliebt an

In der 3. SSW passiert eine Menge in deinem Körper. Leider spürst du davon noch nicht viel. Die Einnistung, die in der nächsten Woche stattfindet, kann leichte Blutungen verursachen. Diese Blutungen nennt man Einnistungsblutungen. Diese kannst du leicht mit einer Periodenblutung verwechseln.

Es kann also sein, dass du zunächst denkst, dass du deine Tage hast und nicht schwanger bist. Vielleicht bist du sogar enttäuscht, dass die Befruchtung nicht funktioniert hat. Aber wenn es sich bei dir um eine Einnistungsblutung handelt, kannst du aufatmen. Denn sie gehört zu den ersten Schwangerschaftssymptomen.

Tipp für diese Schwangerschaftswoche

3.SSW Frau isst Salatteller

In der Schwangerschaft ist es noch wichtiger darauf zu achten was du isst und trinkst. Die Entwicklung deines Babys hängt von deiner Ernährung ab. Rauchen, Alkohol und Drogen sind für die Entwicklung deines Babys schädlich und können zu einer Fehlgeburt oder späteren Entwicklungsstörungen führen. Um das zu vermeiden, solltest du bereits ab dem Zeitpunkt des Kinderwunsches auf diese Substanzen verzichten.

Weiter Woche

4. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

Die Einnistung des Embryos

Zur 4. SSW