16.SSW

Dein Baby ist rund um die Uhr aktiv

16.SSW Embryo in der 16.SSW

In der 16. SSW sieht dein Baby wie ein richtig kleiner Mensch aus. Auch die Lanugohaare, eine zarte Flaumschicht, sind nun vollständig über den ganzen Körper deines Babys gewachsen. Diese Schicht hilft deinem Baby bei der Regulation der Körpertemperatur.

DEIN BABY IST SO GROß WIE EIN..

10,1 CM 70 GRAMM
  • so groß wie eine Avocado
  • so schwer wie eine halbe Tafel Schokolade
  • bekommt eine Flaumschicht

Du bist jetzt..

DER ET IST ZWISCHEN DEM 5 und 11 Dezember
  • 105 bis 111 Tage schwanger
  • 15+0 bis 15+6 Wochen schwanger
  • in deinem zweiten Trimester

Dein Baby in der 16. SSW

In der 16. SSW ist dein Baby rund um die Uhr aktiv. Natürlich schläft es zwischendurch auch mal kurz, aber das Spiel mit der Nabelschnur und das Purzelbäume schlagen machen einfach zu viel Spaß, als dass es damit stoppen möchte. Dein Baby ist noch immer von einer großen Menge Fruchtwasser umgeben. Trotzdem kann es ab dieser Schwangerschaftswoche möglich sein, dass du die ersten Tritte deines Babys spürst.

Die Tritte deines Babys können sich wie ein unruhiger Darm, Blähungen oder ein Kribbeln im Bauch anfühlen. Vielleicht bist du dir zunächst nicht sicher, ob es wirklich dein Baby war, das du gespürt hast. Versuche einfach immer wieder gut in dich hineinzuhorchen und nach einer Weile wirst du zwischen den sanften Tritten deines Babys und deinen eigenen Körperreaktionen unterscheiden können.

Du in der 16. SSW

16. SSW Schwangere steht auf der Waage

Wenn du in deinem ersten Trimester kaum zugenommen hast, wird sich das jetzt ändern. Ab jetzt wirst du jeden Tag ein paar Gramm mehr wiegen. Das ist vollkommen üblich, denn dein Baby wird immer größer und die Fruchtwassermenge nimmt zu. Die leichte Gewichtszunahme gehört zur Schwangerschaft dazu und fördert die Entwicklung deines Babys. Natürlich hängt die Gewichtszunahme auch von deinem Körper und deinem Essverhalten ab. Ab dieser Woche, nehmen Schwangere circa ein halbes Kilo pro Woche zu. Aber natürlich verläuft jede Schwangerschaft unterschiedlich und manche Frauen nehmen mehr und schneller zu, als andere. Solltest du allerdings abnehmen oder nur sehr wenig zunehmen, solltest du dies mit deiner Hebamme oder Frauenarzt besprechen.

Obwohl sich die Schwangerschaftsbeschwerden des ersten Trimesters nun deutlich verringert haben, hast du nun vielleicht mit anderen Beschwerden zu kämpfen. Es kann zum Beispiel sein, dass du im zweiten Trimester deine Mutterbänder vermehrt spürst. Mutterbänder sind die Bänder, die deine Gebärmutter stützen. Durch das wachsende Gewicht deiner Gebärmutter werden diese Bänder gedehnt. Dies kann sich wie ein stechender Schmerz auf einer oder beiden Seiten deines Bauches anfühlen. Der Schmerz macht sich oft bemerkbar, wenn du deine Körperhaltung abrupt änderst. Solltest du unter diesen Schmerzen leiden, kann es helfen, in diesen Momenten deine Bauchmuskulatur anzuspannen. Es gibt aber auch spezielle Stützhosen oder Stützgürtel, die diese Schmerzen lindern können. Frage dafür am besten bei deinem Frauenarzt oder deiner Hebamme nach.

Tipp für diese Schwangerschaftswoche

16. SSW Ultraschalluntersuchung

Du platzt fast vor Spannung, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird? Ab dieser Woche kann dein Frauenarzt womöglich das Geschlecht deines Babys im Ultraschall erkennen. Das ist zum großen Teil davon abhängig, wie kooperativ dein Baby ist. Es ist nicht unüblich, dass Babys die Beine verschränken, oder sich mit dem Rücken zum Ultraschall drehen. In diesem Fall musst du noch etwas Geduld bis zum nächsten Ultraschall haben.

Weiter Woche

17. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

Käseschmiere und Schwangerschaftsglow

Zur 17. SSW