Schwangere leidet unter Rückenschmerzen

Mehr als die Hälfte aller Frauen leiden während der Schwangerschaft an Rückenschmerzen. Obwohl die Schmerzen im Rücken normalerweise harmlos sind, können sie dich zusätzlich belasten. Mit ein paar einfachen Tricks kannst du deinen Rücken entlasten. Wir zeigen dir wie.

Warum hat man Rückenschmerzen in der Schwangerschaft?

Rückenschmerzen während der Schwangerschaft entstehen vor allem durch die Verlagerung deines Körperschwerpunktes. Dazu kommt noch die Hormonumstellung während der Schwangerschaft, die deine Bänder locken.
Normalerweise sind die Schmerzen im Rücken absolut harmlos, aber sie sind natürlich sehr lästig und können alltägliche Handlungen und sogar das Schlafen erschweren.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Was hilft gegen Rückenschmerzen in der Schwangerschaft?

  • Haltung bewahren: Achte sowohl beim Sitzen als auch beim Stehen auf deine Haltung. Bevorzuge beim Sitzen einen Stuhl mit Rückenlehne.
  • Matratze: Eine feste Matratze eignet sich besonders gut gegen Rückenschmerzen. Ist dein Babybauch schon sehr groß und jede Liegeposition ist unbequem? Dann lege dich auf die Seite und verteile Kissen unter deinem Bauch und zwischen deinen Beinen. Das entlastet deinen Rücken und erleichtert das Ein- und Durchschlafen.
  • Richtig tragen: Auch wenn deine Babykugel eine gute Ausrede ist, jemand anderem deine Einkaufstaschen in die Hand zu drücken, lässt es sich manchmal nicht vermeiden, dass du selbst etwas tragen muss. Verteile in diesem Fall das Gewicht der Taschen oder Kisten gleichmäßig auf beide Seiten. Für kleine Einkäufe ist ein Rucksack am besten geeignet. Trotzdem solltest du schweres Heben oder Tragen vermeiden.
  • Richtig bücken: Falls du etwas aufheben möchtest, achte darauf, dass du zuerst in die Knie gehst und dich nicht kopfüber bückst.
  • Bequeme Schuhe: Eine Schwangerschaft ist nicht der ideale Zeitpunkt für halsbrecherische High Heels. Trage lieber flache und bequeme Schuhe. Dein Rücken wird es dir danken.
  • Massage: Gönne dir eine professionelle Massage, um die Schmerzen und den Stress für eine Weile hinter dir zu lassen. Oder bitte deinen Partner um eine kleine Kneteinheit.
  • Wärme: Ein warmer Pulli, eine Wärmflasche oder Kirschkernkissen eignen sich hervorragend, um die Schmerzen im Rücken zu lindern.
  • Körperübungen: Rückenbeschwerden können sich gut durch gewisse Übungen lindern lassen. Wie wäre es mit einem Yoga-Kurs für Schwangere?
  • Rückenbandage: Es gibt Bandagen, die speziell für Rückenbeschwerden gedacht sind. Die Bandagen sorgen für eine Schmerzlinderung und stützen zusätzlich deinen Bauch.