Freundinnen treffen sich zur Babyparty.

Bei einer Babyparty steht die werdende Mama im Mittelpunkt. Aber wie organisiert man eine schöne Babyshower? Mit diesen Tipps und Ideen wird die Babyparty unvergesslich.

Was ist eine Babyparty?

Mit einer Babyparty feierst du mit der werdenden Mama, ihrer Familie und Freunden die Schwangerschaft. Mit viel Spaß, Spielen, Geschenken und leckeren Häppchen, steht besonders die Vorfreude auf das Baby im Vordergrund.

In der Regel ist die Babyshower eine Überraschung für die werdende Mutter. Sie weiß also im Idealfall nicht, wann die Babyparty stattfindet und was ihr machen werdet. Dieses Überraschungselement macht die Babyparty besonders spannend.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Babyparty organisieren

Eine Babyparty wird meistens von der Familie oder Freunden der werdenden Mama organisiert. Du organisierst die Babyparty? Dann hast du wahrscheinlich viele Fragen. Du kannst die Babyparty so groß oder klein machen, wie du möchtest. Wichtig ist, dass du die Wünsche der werdenden Mama berücksichtigst. Du bist dir nicht sicher? Dann kann dir der werdende Papa sicher weiterhelfen.

Beim Organisieren der Babyparty sind die folgenden Punkte wichtig:

Budget für die Babyparty

Bevor du beginnst die Party zu planen, solltest du ein Budget festlegen. Wie teuer dürfen die Aktivitäten sein und wie viel Geld hast du für die Babyparty-Deko, Essen und Trinken nötig? Außerdem solltest du dir Gedanken darüber machen, ob du das Geld für die Babyparty selbst aufbringst oder ob du sie dir mit den Gästen teilst.

Wann sollte man eine Babyparty feiern?

Die beste Zeit für eine Babyparty ist im siebten oder achten Monat, etwa zwischen der 25. SSW und 32. SSW. Dann hat die werdende Mama schon einen ordentlichen Bauch. Der Babybauch ist aber noch nicht so groß, dass er ständig im Weg ist und sie sich kaum noch bewegen kann. Außerdem haben die meisten Frauen in dieser Zeit weniger Schwangerschaftsbeschwerden, sind mobiler und haben mehr Energie als gegen Ende der Schwangerschaft.

Vor der 20. SSW solltest du die Babyparty nicht planen. Denn um diese Schwangerschaftswoche findet die zweite große Ultraschalluntersuchung, das sogenannte Organscreening statt. Dabei können im schlimmsten Fall Abweichungen bei der Entwicklung des Babys entdeckt werden. Und auch im letzten Trimester solltest du keine Babyparty mehr planen. Denn viele schwangere Frauen haben in den letzten Wochen vor dem errechneten Geburtstermin weniger Energie und können dann die Babyparty nicht mehr genießen.

Freundinnen essen Kekse bei der Babyparty.

Wo sollte man die Babyparty feiern?

Ihr habt endlich den passenden Termin für die Babyparty gefunden? Dann solltest du dir als nächstes überlegen, wo die Party stattfinden soll. Willst du die Babyparty bei der werdenden Mama zuhause organisieren oder lieber irgendwo anders? Beides hat Vor- und Nachteile.

Wenn du die Party bei der werdenden Mama zuhause organisierst, kann sie sich zurückziehen, wenn ihr alles zu viel wird. Außerdem hat sie keine lange Anfahrt. Allerdings musst du sie erst aus dem Haus locken, um alles zu dekorieren, wenn die Babyparty eine Überraschung werden soll. Frage am besten ihren Partner um Hilfe.

Du willst die Babyparty draußen veranstalten? Wie wäre es dann mit einem Restaurant, einem Park oder bei dir zuhause? Das hat den Vorteil, dass du die Babyparty in aller Ruhe vorbereiten kannst. Die Anreise sollte aber für die werdende Mama nicht zu lang sein.

Gästeliste, wenn lädst du zur Babyparty ein?

Wie viele Menschen willst du zur Babyparty einladen? Berücksichtige dabei die Persönlichkeit der Schwangeren. Liebt sie es, im Mittelpunkt zu stehen und viel Freunde und Familie um sich zu haben? Oder fühlt sie sich in einer kleinen Runde wohler?

Wenn du weißt, wen du zur Babyparty einladen möchtest, wird es Zeit, die Kontaktdaten aller Freundinnen, Schwestern, Nichten, Tanten und natürlich der Mutter und Schwiegermutter deiner schwangeren Freundin herauszufinden. Frage den Partner der werdenden Mutter, wenn du dir nicht sicher bist, wen du einladen sollst oder wenn du Telefonnummern brauchst.

Tipp

Erstelle einen Gruppenchat

In einem Gruppenchat kannst du alle Gäste gleichzeitig erreichen. Außerdem können alle Gäste einfach und schnell reagieren.

Babyparty mit oder ohne Partner?

Bei einer Babyparty dreht sich alles um die werdende Mama. Deshalb finden Babys oft ohne Partner, in einer Mädelsrunde statt. Es kann aber auch nicht schaden, wenn du beim Partner der werdenden Mama nachfragst, wie sie sich die Babyparty vorstellt. Denn viele Frauen finden es schön, wenn der Partner bei der Babyparty dabei ist.

Babyparty Ideen

Jetzt, wo alle Einladungen für die Babyparty verschickt sind, wird es Zeit, die Babyparty selbst zu planen. Welche Aktivitäten sollen auf dem Programm stehen? Vielleicht ist unter diesen Ideen auch etwas für deine Babyparty dabei:

Babyparty Spiele

Babypartyspiele sorgen oft für den ein oder anderen lustigen Moment. Bereite deshalb ein paar Spiele für die Babyparty vor. Nimm dir aber nicht zu viel vor. In der Regel sind zwei bis drei Spiele mehr als genug.
Das sind einige der beliebtesten Babypartyspiele:

  • Babyquiz: Wie viel weiß die werdende Mama über Schwangerschaft und Babys? Teste ihr Wissen mit einem Babyquiz. Aber natürlich dürfen auch alle anderen Gäste ihr Wissen unter Beweis stellen.
  • Geburtsdatum und Namen raten: Lasse alle Gäste das Geburtsdatum und den Namen des Babys raten und auf eine Karte schreiben. Die Gäste können aber auch voraussagen, wie groß und wie schwer das Baby sein wird. Um herauszufinden, wer recht hatte, müsst ihr euch aber noch etwas gedulden.
  • Babybingo: Babybingo funktioniert genau wie normales Bingo. Ersetze einfach die Zahlen auf der Bingokarte durch Wörter, die mit Babys und Schwangerschaft zu tun haben.
  • Babyfoto raten: Erinnere alle Gäste daran, ein Babyfoto von sich selbst mitzubringen. Lege die Fotos dann nebeneinander. Dann können alle raten, welches Babyfoto von wem ist. Wer die meisten Fotos erkennt, hat gewonnen.
  • Zeitkapsel basteln: Eine Zeitkapsel ist ein tolles Geschenk für das ungeborene Baby. Dazu sollen alle Gäste etwas mitbringen, das zum Zeitgeist des Geburtsjahrs passt. Das kann zum Beispiel eine Zeitung, ein Film, ein Spielzeug oder aktuelle Fotos sein. Lasse alle Gäste aufschreiben, warum sie sich für diesen Gegenstand entschieden haben, lege alles in die Zeitkapsel und verschließe sie. Die Zeitkapsel bleibt dann bis zum 18. Geburtstag des Babys verschlossen.
Schwangere packt Geschenke auf Babyparty aus.

Babyparty Geschenke

Zu einer Babyparty gehören Geschenke. Sowohl für die werdende Mama als auch das ungeborene Baby. Ihr könnt entweder zusammenlegen und der werdenden Mama etwas Großes von der Erstausstattungs-Liste schenken. Es können sich aber auch alle Gäste eigene Geschenke überlegen. Es gibt viele tolle Ideen für Babyparty-Geschenke:

  • Babyparty-Gästebuch, mit genug Platz für Tipps, Tricks und Fotos.
  • Schwangerschaftsfotoshooting.
  • Verwöhnpaket für Schwangere
  • Praktische Geschenke wie zum Beispiel Windeln, Lätzchen und Babykleidung in verschiedenen Größen.
  • Dein Lieblingskinderbuch aus der Kindheit mit einer persönlichen Nachricht.
  • Eine schöne Windeltorte.
  • Ein Teil der Erstausstattung. Frage am besten den werdenden Vater, was sie noch brauchen.

Babyparty-Deko

Zu einer Babyparty gehört auch Deko. Mit Luftballons, Girlanden, Konfetti und themenbezogenen Bechern und Tellern machst du die Party zu etwas ganz Besonderem. Lasse deiner Kreativität freien Lauf und bastele die Babyparty-Deko. Es ist aber auch kein Problem, wenn du dir das nicht zutraust oder keine Zeit zum Basteln hast. Es gibt aber auch mehr als genug Babyparty-Deko zu kaufen.

Babyparty Essen

Leckere Häppchen dürfen auf einer Babyparty nicht fehlen. Mache oder kaufe zum Beispiel Muffins oder backe eine waschechte Babypartytorte und verziere sie. Wenn du weißt, ob es ein Junge oder Mädchen wird, kannst du die Leckereien in den entsprechenden Farben dekorieren. Du kannst für die Babyparty auch ein kleines Buffet organisieren. Frage alle Gäste, ob sie eine Kleinigkeit mitbringen. Dann hast du im Handumdrehen eine leckere Auswahl und jeder findet etwas, dass ihm schmeckt.

Überraschungsparty oder nicht?

Es ist natürlich schön, wenn die werdende Mama nichts von der Babyparty weiß und unter irgendeinem Vorwand zur Babyparty gelockt wird. Aber nicht jeder mag Überraschungen. Wenn du weißt, dass die werdende Mama keine Überraschungen mag, solltest du das berücksichtigen. Das heißt aber nicht, dass du ihr alles verraten musst. Lasse sie zum Beispiel wissen, wann die Babyparty stattfindet, aber nicht, was geplant ist.

Extra Tipps für die Babyparty

  • Lasse alle Gäste wissen, dass es eine Überraschungsparty wird: Erinnere alle Gäste daran, dass die Babyparty eine Überraschung für die werdende Mama ist. So verplappert sich hoffentlich niemand und die Babyparty bleibt geheim.
  • Nicht länger als drei Stunden: Eine Babyparty ist schön, aber auch sehr anstrengend für die werdende Mama. Plane die Babyparty deshalb nicht länger als drei Stunden.
  • Mache Fotos und Videos: Nach der Babyparty kannst du ein Fotobuch gestalten und es der werdenden Mama schenken. So kann sie sich immer an diesen tollen Tag erinnern, wenn sie das Fotobuch aufschlägt.
  • Kein Alkohol: Für die werdende Mama ist es alles andere als angenehm, wenn sie auf ihrer eigenen Party zwischen angesäuselten Menschen steht. Sei deshalb solidarisch und verzichte auf Alkohol.

Umfrage

Hattest du schon eine Babyparty?