Du verspürst erste Anzeichen einer Schwangerschaft und möchtest wissen, ob du tatsächlich schwanger bist? Hier findest du alle wichtigen Antworten zum Thema Schwangerschaftstest und ab wann man diesen überhaupt machen kann.

Was ist ein Schwangerschaftstest?

Ein Schwangerschaftstest kann nachweisen, ob sich das Schwangerschaftshormon hCG (humanes Choriongonadotropin) in deinem Körper befindet.

Ab wann kann ich einen Schwangerschaftstest machen?

Der erste Tag meiner letzten Periode
Durchschnittliche Zykluslänge
Neu berechnen

Schwangerschaftstest-Rechner

Möchtest du wissen, ab wann es Sinn macht einen Schwangerschaftstest zu machen? Dann gebe in unserem Schwangerschaftstest-Rechner den ersten Tag deiner letzten Periode, sowie deine durchschnittliche Zykluslänge ein. Mit unserem Rechner erfährst du sofort ab wann du einen Schwangerschaftstest machen kannst.

Ab wann kann man einen Schwangerschaftstest machen?

Du kannst einen Schwangerschaftstest machen, sobald du einen Tag in deiner Periode überfällig bist. Es gibt allerdings auch Schwangerschaftstests mit denen bereits früher getestet werden kann, ob sich das hCG-Hormon in deinem Körper befindet. Diese Frühtests sind allerdings häufig teurer als herkömmliche Tests.

Falls du den Schwangerschaftstest zu früh machst, ist die Menge an hCG in deinem Urin noch zu niedrig um als positiv gemessen werden zu können. Falls dein Testergebnis negativ sein sollte, du aber dennoch glaubst schwanger zu sein, dann mache ein paar Tage später erneut einen Test.

Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?

Wenn die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter (Uterus) ankommt, nistet sie sich in der Uteruswand ein. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist das Schwangerschaftshormon hCG im Urin in kleiner Menge enthalten.

Generell beruhen alle Schwangerschaftstests, die Zuhause selbst gemacht werden können, auf dem gleichen Prinzip. Sie testen, ob sich das Schwangerschaftshormon hCG in deinem Urin befindet. Innerhalb von Minuten kannst du bei dir zuhause ganz einfach testen, ob du schwanger bist.

Welche Sorten an Schwangerschaftstests gibt es?

Die meisten Tests funktionieren auf ähnliche Weise: sie messen das Schwangerschaftshormon hCG in deinem Urin. Auf einem Teststreifen oder Display kann dann nach einigen Minuten abgelesen werden, ob du schwanger bist oder nicht. Allerdings gibt es folgende Unterschiede bei herkömmlichen Schwangerschaftstests:

  • Art und Weise, wie der Test mit deinem Urin in Kontakt kommt
  • Empfindlichkeit des Tests
  • Art der Lesbarkeit des Testergebnisses

Tipps

  • Berechne mit unserem Schwangerschaftstest-Rechner ab wann du einen Schwangerschaftstest machen kannst.
  • Lies die Anleitung deines Schwangerschaftstests genau durch.
  • Die Test- und Wartezeit ist je nach Art und Hersteller anders und in der Anleitung ist genau beschrieben, wie lange du auf das Ergebnis warten sollst.
  • Überprüfe die Haltbarkeit des Tests und dessen Ablaufdatum.
  • Im Prinzip kannst du einen Schwangerschaftstest mit jedem Urin durchführen. Am besten ist aber, wenn du den Morgenurin nimmst, denn der enthält die größte Menge an hCG.
  • Trinke vor dem Testen so wenig wie möglich. Wenn du vor dem Test viel trinkst, verdünnt sich dein Urin und das kann das Testergebnis beeinflussen.

Midstream-Test

Schwangerschaftstest Midstreamtest
Midstreamtest

Dieser Schwangerschaftstest ist bei Frauen am beliebtesten, denn er ist sehr einfach anzuwenden und das Testergebnis ist gut lesbar.

Wie funktioniert ein Midstream-Test?

Lese auf jeden Fall die Packungsbeilage durch. Je nach Hersteller kann die Anwendung variieren und eine falsche Vorgehensweise kann gegebenenfalls zu einem verfälschten Ergebnis führen.

  1. Entferne die Schutzkappe.
  2. Halte das freigegebene Ende des Tests einige Sekunden lang in deinen Urin.
  3. Achte darauf, dass das Anzeigefenster trocken bleibt.
  4. Es ist auch möglich zuerst in einen sauberen Behälter zu urinieren und den Schwangerschaftstest darin einzutauchen.
  5. Setze die Schutzkappe wieder auf und lege den Test flach hin.
  6. Je nach Hersteller, musst du nun einige Minuten warten. Entnehme die Wartezeit bitte der Gebrauchsanleitung.

Digitaler Schwangerschaftstest

Bild eines digitalen Schwangerschaftstests
Digitaler Schwangerschaftstest

Den Schwangerschaftstest, der mithilfe des Urins den hCG Spiegel testet, gibt es auch in digitaler Form. Der Vorteil eines digitalen Schwangerschaftstests ist, dass die Lesbarkeit des Testergebnisses deutlich besser ist als bei herkömmlichen Schwangerschaftstests. Anstelle der manchmal schwer erkennbaren Striche bei herkömmlichen Tests, werden beim digitalen Schwangerschaftstest keine Striche, sondern der Text „schwanger“ oder „nicht schwanger“ auf dem Display angezeigt.

Viele der digitalen Schwangerschaftstests zeigen zudem an, in welcher Schwangerschaftswoche du dich befindest.

Ein Nachteil des digitalen Schwangerschaftstests ist, dass er um einiges teurer ist, als herkömmliche Urintests. Außerdem kann die Angabe der Schwangerschaftsdauer kann ungenau sein.

Schwangerschaftsteststreifen

Schwangerschaftsteststreifen
Schwangerschaftsteststreifen

Ein Schwangerschaftstest-Streifen, auch Peilstab genannt, ist der einfachste Test. Häufig kannst du diese Teststreifen in Großpackungen kaufen. So bezahlst du insgesamt weniger als für Midstreamtests. Vor allen Dingen, wenn du einen Kinderwunsch hast und öfters testest, kann sich der Kauf für dich lohnen. Wir erklären dir, wie das Testen mit dem Schwangerschaftsteststreifen funktioniert:

So funktioniert der Schwangerschaftsteststreifen:

  1. Uriniere in einen sauberen Behälter.
  2. Halte das Ende des Streifens einige Sekunden lang in den Urin Für wie lange, steht in der Packungsbeilage.
  3. Achte darauf, dass du den Streifen nicht oberhalb der „MAX“ Linie eintauchst.
  4. Lege den Streifen auf eine trockene und flache Oberfläche und warte einige Minuten. Wie lange steht in der Gebrauchsanweisung.
  5. Überprüfe, ob unter der Kontrolllinie ein weiterer Strich angezeigt wird. Eine zweite Linie bedeutet, dass du schwanger bist.

Kassetten-Test

Schwangerschaftstest Kasettentest
Schwangerschaftstest Kassette

Diese Art von Test wird nur selten benutzt, ist aber in der Anwendung ähnlich wie herkömmlichen Schwangerschaftstests.

Ein Kassetten-Test funktioniert folgendermaßen:

  1. Sammle etwas Urin in einem sauberen Behälter.
  2. Lege den Kassetten-Test auf eine flache Unterlage.
  3. Verwende die beigelegte Pipette, um etwas von deinem Urin aufzunehmen. Wie viel das sein muss, steht in der Gebrauchsanweisung.
  4. Tropfe den Urin in die Kassette.
  5. Nach etwa fünf Minuten, kannst du ablesen, ob du schwanger bist.

Schwangerschaftsfrühtest

Bereits fünf Tage, bevor du deine nächste Periode erwartest, kannst du einen Schwangerschaftsfrühtest durchführen. Der Schwangerschaftsfrühtest reagiert empfindlicher auf das hCG-Hormon als herkömmliche Schwangerschaftstests und kann daher schon früher benutzt werden.

Bei einem Frühtest kann es allerdings auch sein, dass du schwanger bist, obwohl der Test negativ ausfällt. Grund hierfür ist, dass der hCG-Spiegel je nach Frau variieren kann und in diesem Fall noch nicht genügend hCG im Urin ist, um nachweisbar zu sein. Daher ist es ratsam bei einem negativem Frühtestergebnis erneut einen herkömmlichen Schwangerschaftstest am Fälligkeitstag deiner Periode zu machen.

Wo kann man einen Schwangerschaftstest kaufen?

Einen Schwangerschaftstest kannst du in der Apotheke, im Drogeriemarkt, online und teilweise sogar in einem Supermarkt kaufen. Ein Schwangerschaftstest kostet je nach Art und Hersteller zwischen 3 und 20 Euro.

Tipp: Möchtest du bereits jetzt wissen, ob du schwanger bist? Dann fülle einfach unseren kostenlosen Online-Schwangerschaftstest aus, um herauszufinden, ob du schwanger sein könntest.

Zuverlässigkeit von Schwangerschaftstests

Die meisten Schwangerschaftstests, die es im Einzelhandel zu kaufen gibt, geben an, dass sie zu 99% zuverlässig sind. Dies bedeutet, dass eine geringe Chance besteht, dass das Testergebnis nicht stimmt. Um sicher zu gehen, solltest du zu deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt gehen, um dort einen Bluttest und einen Ultraschall machen zu lassen.

Positiver Schwangerschaftstest

Dein Schwangerschaftstest ist positiv ausgefallen? Dies bedeutet, dass du mit 99 prozentiger Sicherheit schwanger bist. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass das Testergebnis falsch sein könnte, dies bezeichnet man auch als falsch-positiv. Folgende Ursachen können ein falsch-positives Testergebnis auslösen:

  • Du hast den Test nicht genau nach Anleitung durchgeführt.
  • Der Testbehälter war verschmutzt.
  • Blut im Urin.
  • Infekte (z.B. zu viel Eiweiß im Urin).
  • Es kam zu einem frühzeitigem Schwangerschaftsabbruch. Das Schwangerschaftshormon kann bis zu neun Wochen im Körper nachweisbar sein, selbst wenn du nicht mehr schwanger bist.
  • Die Einnahme von Medikamenten kann das Testergebnis beeinflussen. Hierzu gehören u.a. Medikamente, die die Fruchtbarkeit steigern, Beruhigungsmittel, sowie Neuroleptika.
  • Bei den meisten Tests ist das Ergebnis nach fünf Minuten sichtbar. Falls du allerdings länger als die angegebene Zeit wartest, kann es sein, dass sich das Testergebnis auf dem Stäbchen verändert.

Negativer Schwangerschaftstest

Wenn der Schwangerschaftstest negativ ist, bedeutet das im Normalfall, dass du nicht schwanger bist. Jedoch besteht die Möglichkeit, dass du schwanger bist, obwohl der Test negativ ist. Dies nennt man falsch-negativ, und kann an folgenden Faktoren liegen:

  • Du hast zu früh getestet und es hat sich noch nicht genügend hCG gebildet, um im Urin nachweisbar zu sein (finde mit unserem Schwangerschaftstest-Rechner heraus, ab wann du einen Schwangerschaftstest durchführen kannst). Wenn du dennoch glaubst schwanger zu sein, kannst du ein paar Tage später erneut einen Test durchführen.
  • Du hast zu viel Flüssigkeit zu dir genommen. In diesem Fall kann es sein, dass das hCG in deinem verdünnten Urin nicht ausreichend nachweisen lässt. Am besten ist es einen Schwangerschaftstest mit Morgenurin durchzuführen.
  • Du hast den Test nicht genau nach Anleitung durchgeführt. Lies die Anleitung noch einmal genau durch und mache gegebenenfalls erneut einen Test.
  • Hohe Bakteriendichte im Urin.
  • Eileiterschwangerschaft.

Schwanger, was nun?

Ist dein Schwangerschaftstest positiv? Herzlichen Glückwunsch! Am besten machst du bereits jetzt einen Termin bei deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt, um dich über die nächsten Schritte zu informieren und einen Ultraschall machen zu lassen. Während der Schwangerschaft ist es besonders wichtig auf deine Ernährung und deinen Lebensstil zu achten.

Tipps:

  • Nahrungsergänzungsmittel: Folsäure und Vitamin D spielen bei einer Schwangerschaft eine wichtige Rolle. Besprich am besten mit deiner Ärztin/deinem Arzt oder deine Hebamme, welche Nahrungsergänzungsmittel für dich relevant sind
  • Gesunde Ernährung
  • Informiere dich über Nahrungsmittel, die während einer Schwangerschaft zu vermeiden sind
  • Während einer Schwangerschaft sollten der Konsum von Alkohol und Zigaretten streng tabu sein

Bluttest

Neben den herkömmlichen Urintests kannst du auch mithilfe eines Bluttests herausfinden, ob du schwanger bist. Ein Bluttest kann allerdings nur von einer Ärztin/einem Arzt durchgeführt werden. In der Regel dauert es etwa 24 Stunden, bis das Labor das Testergebnis vorlegen kann. Auch beim Bluttest, wird untersucht, ob sich das Schwangerschaftshormon hCG in deinem Körper befindet.

Ein Bluttest ist dann notwendig, wenn herkömmliche Schwangerschaftstests keine eindeutigen Ergebnisse liefern konnten. Ein weiterer Vorteil eines Bluttests ist, dass er feststellen kann, ob es sich eventuell um eine Eileiterschwangerschaft handelt. Zudem kann per Bluttest das Alter des Embryos berechnet werden.

Wann soll ich zu meiner Frauenärztin/meinem Frauenarzt?

Ein zeitnaher Besuch bei deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt ist bei einem positiven Ergebnis unerlässlich. Mache am besten schon heute einen Termin aus.

Aber auch wenn dein Testergebnis negativ ist, du jedoch glaubst, schwanger zu sein, kann eine Kontrolluntersuchung Aufschluss darüber geben, ob du schwanger bist.

In welcher Schwangerschaftswoche bin ich?

Wenn du wissen möchtest, in welcher Schwangerschaftswoche du dich befindest und wann der Geburtstermin deines Kindes ist, dann berechne dies ganz einfach mit unserem Geburtstermin und SS-Wochen Rechner.