Zuckertest bei einer Schwangeren

Bei etwa 5 % der Schwangeren tritt eine Schwangerschaftsdiabetes im Laufe der Schwangerschaft auf. Aber wie weiß man, ob man eine Schwangerschaftsdiabetes hat? Was passiert beim Zuckertest und welche Werte sind normal?

Wann macht man einen Zuckertest?

Zwischen der 24.SSW bis zur 28. SSW werden Blutuntersuchungen durchgeführt, um festzustellen, ob dein Blutzucker zu hoch ist und du eine Schwangerschaftsdiabetes hast.

Wenn dein BMI über 30 ist, kann es sein, dass dich dein Frauenarzt schon früher auf Schwangerschaftsdiabetes untersuchen lässt.
Auch, wenn dein Frauenarzt ein zu schnelles Wachstum deines Babys beobachtet, wird normalerweise der Zuckergehalt im Blut kontrolliert.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Kleiner Zuckertest

Man unterscheidet in der Regel zwischen einem großen und einem kleinen Zuckertest oder Glucosetoleranztest.
Bei dem kleinen Zuckertest bekommst du ein Zuckergetränk zu trinken. Es handelt sich dabei meist um eine konzentrierte Zuckerlösung, bei der 50 Gramm Zucker auf 200 Milliliter Wasser kommen.

Eine Stunde nachdem du die Zuckerlösung getrunken hast, wird dir Blut abgenommen.
Wenn der Wert unter 7,5 Millimol pro Liter (mmol/l) oder unter 135 Milligramm pro Deziliter (mg/dl) liegt, hast du keine Schwangerschaftsdiabetes. Sprich, dein Arzt wird keine weitere Untersuchung, wie zum Beispiel den großen Zuckertest, durchführen.

Wusstest du, dass?

Beim kleinen Zuckertest musst du nicht nüchtern sein.

Großer Zuckertest

Anders sieht es allerdings beim großen Zuckertest, dem oGTT aus. Dieser kommt zum Einsatz, wenn der kleine Test auffällig war. Vor diesem Test darfst du mindestens acht Stunden nichts essen oder trinken. Als einzige Ausnahme gilt Wasser. Dir wird vor dem Trinken der Zuckerlösung Blut abgenommen, um zu messen, wie hoch dein Blutzucker ist, wenn du nüchtern bist.

Danach bekommst du eine Zuckerlösung zu trinken, die allerdings höher konzentriert ist als beim kleinen Zuckertest. Eine Stunde nach dem Trinken wird dir Blut abgenommen und nach einer weiteren Stunde wieder. Du musst also nach dem Trinken der Zuckerlösung mindestens zwei Stunden einplanen.

Wann bekommst du das Ergebnis des Zuckertests?

In der Regel dauert es ein paar Tage, bis du das Ergebnis des Zuckertests bekommst. Das liegt daran, dass dein Blut in einem Labor ausgewertet wird. Meistens ruft dich der Arzt dann an, wenn die Ergebnisse vorliegen und bespricht mit dir das Ergebnis und eine mögliche Behandlung.

Blutzuckerwerte im Überblick

Wenn einer der drei Werte die hier unten aufgeführten Grenzwerte überschreitet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du eine Schwangerschaftsdiabetes hast.

Auch wenn bei dir Schwangerschaftsdiabetes festgestellt wird, solltest du dir nicht zu große Sorgen machen. Oftmals kann mit einer Ernährungsumstellung und viel Bewegung der Zucker in den Griff bekommen werden.

Was kostet der Zuckertest?

Die Kosten für den Zuckertest werden in der Regel von deiner gesetzlichen Krankenkasse übernommen.