Babybauch: So verändert sich dein Bauch in der Schwangerschaft.

Dein Babybauch wächst während deiner Schwangerschaft rasant. Aber ab wann sieht man deinen Babybauch eigentlich? Wie verändert sich dein Schwangerschaftsbauch? Und wie sehen andere Babybäuche im Vergleich zu deinem aus?

So wächst dein Babybauch

Dein Babybauch wächst in der Schwangerschaft mit deinem Baby mit. In neun Monaten wächst dein Baby von einer Zelle zu einem kleinen Menschen und wiegt bei der Geburt im Schnitt 3.480 g. Dein Schwangerschaftsbauch muss also ganz schön was aushalten.

Dein Schwangerschaftsbauch wächst nicht immer gleichmäßig. Während dein Babybauch in einer Woche fast gar nicht wächst, kann es sein, dass dein Bauch in der nächsten Woche einen Sprung macht und die Lieblingshose plötzlich nicht mehr passt.

Wenn du schon früh einen großen Babybauch hast, heißt das aber nicht gleichzeitig, dass du auch ein großes Baby bekommst. Denn die Größe deines Schwangerschaftsbauchs wird von der Menge des Fruchtwassers, deiner Statur und anderen Faktoren beeinflusst. Auch die Größe deines Babys wird durch Gene bestimmt und hat einen Einfluss auf die Größe deines Babybauchs.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Dein Babybauch Woche für Woche

Babybäuche entwickeln sich von Frau zu Frau unterschiedlich. Die Größe deines Babybauchs und die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft kannst du nicht mit anderen vergleichen. Du kannst dich aber an dem folgenden Verlauf orientieren.

Dein Babybauch in der 1. SSW bis 12. SSW

Im 1. Trimester ist dein Babybauch noch nicht erkennbar. Es kann aber sein, dass du in den ersten Wochen ein bis zwei Kilo zunimmst, da du vielleicht mehr Hunger hast als sonst. Manchen Frauen hilft auch ein kleiner Snack gegen die Morgenübelkeit.

Wenn du sehr unter der Morgenübelkeit leidest, kann auch das Gegenteil der Fall sein. Vielleicht ekelt dich Essen, du musst dich viel übergeben und verlierst dadurch in den ersten Wochen Gewicht. Auch das ist kein Grund zur Beunruhigung. Solltest du allerdings gar nichts bei dir behalten können und auch unter anderen Schwangerschaftsbeschwerden leiden, solltest du mit deinem Frauenarzt darüber sprechen.

Wenn du einen aufgeblähten Bauch hast, solltest du dir keine Gedanken machen. Das liegt daran, dass dein Darm durch die Schwangerschaft nicht mehr so schnell arbeitet. Dadurch kann sich viel Luft in deinem Bauch sammeln, du kannst an Verstopfung und Blähungen leiden. Außerdem beginnt dein Darm deiner wachsenden Gebärmutter Platz zu machen. Manche Schwangeren sehen gegen Ende des dritten Monats, dass sich ihr Unterbauch leicht wölbt.

Dein Babybauch in der 13. SSW bis 20. SSW

Wenn du im 2. Trimester bist, wird dein Babybauch schneller wachsen. Bis zur 20. SSW kannst du mit etwa 15 % der gesamten Gewichtszunahme in der Schwangerschaft rechnen. Im zweiten Trimester nimmst du etwa ein halbes Kilo pro Woche zu. Ab der 13. SSW kannst du womöglich langsam einen Babybauch erkennen. Wenn das nicht deine erste Schwangerschaft ist, kann es sogar sein, dass du jetzt schon deutlich früher einen Schwangerschaftsbauch bekommst.

Dein Babybauch in der 21. SSW bis 30. SSW

Zwischen der 21. SSW und der30. SSW nimmst du am meisten zu. Diese Zunahme macht etwa 50 % der gesamten Gewichtszunahme während der Schwangerschaft aus. Dadurch bedingt wird dein Babybauch in diesen Wochen immer runder. Auch mit weiter Kleidung kannst du deinen Schwangerschaftsbauch bald nicht mehr verstecken. Im Schnitt nimmst du bis zum Ende des zweiten Trimesters, also der 26. SSW, etwa neun 9 kg zu.

Dein Babybauch in der 31. SSW bis 37. SSW

Von der 31. SSW bis zur 37. SSW wirst du weitere 20 % Gewicht zunehmen. Das liegt unter anderem daran, dass dein Baby ab der 27.SSW bis zur Geburt nur noch an Gewicht zunimmt. Dein Babybauch wird im Rekordtempo runder und runder. Außerdem sitzt er immer höher. Deine Gebärmutter erreicht in der 36. SSW ihren höchsten Stand. Sie hat sich dann bis zum Rippenbogen ausgedehnt.

Dein Babybauch in der 38. SSW bis zur Geburt

Ab der 38. SSW nimmst du nicht mehr viel Gewicht zu. Die Gewichtszunahme entspricht nur noch etwa 5 % des Gesamtgewichts. Dieses extra Gewicht, kommt vor allem von deinem wachsenden Baby. Allerdings kann es sein, dass du bis zur Geburt mehr Wasser einlagerst. Das können bis zu 2-2,5 kg extra Gewicht sein, dass du mit dir rumträgst. Zum Glück wirst du die Wassereinlagerungen nach der Geburt schnell wieder los.

Babybauch Foto pro Woche

Bist du neugierig, wie ein Babybauch von Woche zu Woche wächst? Dann kannst du einfach durch die Bilder klicken. Wenn du deinen Bauch vergleichen möchtest, suche einfach nach der richtigen SSW.

Ab wann wachsen Babybäuche?

Ab wann ein Babybauch wächst, ist individuell verschieden. Ab wann du deinen Babybauch erkennen kannst, hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Dein Gewicht und Körperbau: Wenn du schlank bist, fällt dein Schwangerschaftsbauch früher auf. Wenn du etwas mehr auf den Rippen hast, versteckt sich dein Babybauch etwas länger.
  • Genetische Anlagen: Wie dein Babybauch wächst, ist teilweise erblich bedingt. Wenn du neugierig bist, kannst du deine Mutter fragen, wie ihr Schwangerschaftsbauch sich entwickelt hat.
  • Die Position deines Babys: Je nachdem, wie dein Baby in der Gebärmutter liegt, kann es sein, dass du den Babybauch schon relativ früh erkennen kannst.
  • Bauchmuskeln: Wenn du gut trainierte Bauchmuskeln hast, kann es länger dauern, bis sich bei dir ein Schwangerschaftsbauch zeigt.
  • Folgeschwangerschaft: Wenn das nicht deine erste Schwangerschaft ist, zeigt sich dein Babybauch in der Regel früher. Denn dann hat dein Bauch in der ersten Schwangerschaft schon ganze Arbeit geleistet und deine Bauchmuskeln sind nicht mehr so stark wie früher.
  • Mehrlingsschwangerschaft: Wenn du Zwillinge erwartest, wächst dein Babybauch schneller. Denn zwei Babys brauchen mehr Platz.

Wahrscheinlich wirst du schon ab der 11. SSW einen Unterschied bemerken. Zum Beispiel, dass deine Lieblingshose nicht mehr so gut sitzt. Für andere wird dieser Unterschied noch nicht auffallen. Mit weiter Kleidung kannst du deinen Babybauch noch eine Weile lang verstecken. Ab der 18. SSW wird das für viele Frauen jedoch schwierig. Jetzt ist dein Babybauch für alle gut sichtbar.

Was beeinflusst das Wachstum deines Babybauchs?

Dein Schwangerschaftsbauch wächst nicht nur, weil dein Baby größer wird. Besonders am Anfang deiner Schwangerschaft ist dein Baby selbst noch nicht so schwer. Zum Ende des ersten Trimesters wiegt dein Baby gerade einmal um die 50 g.

In dieser Tabelle kannst du sehen, was das Wachstum deines Babybauchs beeinflusst.

Die Bauchgröße mit dem Fundusstand messen

Dein Frauenarzt oder deine Hebamme behalten das Wachstum deines Babys während der Schwangerschaft im Auge. So können sie feststellen, ob dein Baby ausreichend versorgt wird und sich gut entwickelt. Dein Frauenarzt kann an deinem Babybauch nicht die genaue Größe deines Babys erkennen. Dafür braucht er den Ultraschall. An deinem Schwangerschaftsbauch kann dein Frauenarzt jedoch auch ohne Ultraschall sehen, wo dein Baby liegt, in welcher Haltung dein Baby liegt und wie groß deine Gebärmutter ist. So kann er die Größe deines Babys abschätzen.

Mit den so genannten Leopold-Handgriffen ertastet dein Frauenarzt den Fundusstand, den höchsten Punkt deiner Gebärmutter. Danach misst er den Abstand des ertasteten Punktes zu deinem Schambein. So lässt sich das Wachstum deines Babys mit der SSW vergleichen. Wenn dein Baby gut wächst, stimmt der gemessene Fundusstand mit deiner Schwangerschaftsdauer überein.

Das Wachstum deines Babybauchs wird mit dem Fundusstand gemessen.

Gewichtszunahme während der Schwangerschaft

Dein Babybauch wird immer größer und du musst immer mehr zusätzliches Gewicht tragen. Du fragst dich sicher, wie viel Gewicht du in der Schwangerschaft zunimmst. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Es ist deshalb schwer dir eine Richtlinie zu geben. Wenn du einen gesunden BMI zwischen 18,5 und 25 hast, nimmst du während deiner Schwangerschaft in der Regel zwischen 11 kg und 16 kg zu.

Babybäuche Vergleichen

Das Wachstum und Aussehen deines Babybauchs kann dich verunsichern. Manche Frauen machen sich Sorgen, dass ihr Schwangerschaftsbauch zu schnell wächst und sie zu viel zunehmen. Andere Frauen fragen sich, ob mit ihrem Baby irgendetwas nicht stimmt, weil ihr Babybauch langsamer wächst.
Meistens musst du dir darüber keine Sorgen machen. Die Größe deines Babybauchs sagt nichts darüber aus, wie groß oder gesund dein Baby ist. Jeder Bauch wächst anders. Wenn deine Schwangerschaft komplikationslos verläuft, der Fundusstand stimmt und deine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft zu deinem BMI passt, musst du dir keine Sorgen machen.

Wachsender Schwangerschaftsbauch und Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen gehören dazu, wenn dein Babybauch in der Schwangerschaft wächst. Sie entstehen, wenn dein Bindegewebe die Spannung nicht mehr aushält. Dann wird die oberste Hautschicht beschädigt und es entstehen lila-rosa Streifen auf deinem Bauch oder Brüsten. Nach deiner Schwangerschaft werden sie immer heller und fallen weniger auf. Leider kann man Dehnungsstreifen auch mit Cremes und Ölen nicht verhindern. Du kannst sie aber mit Stolz tragen, denn sie zeigen, was dein Körper alles durchgemacht hat, um dein Baby auf die Welt zu bringen.