Mayonnaise: Kartoffeln werden in die Mayonnaise getunkt

Wenn du schwanger bist, kannst du leider nicht mehr alles unbesorgt essen. Denn manche Lebensmittel können schädliche Bakterien enthalten, die dir oder deinem ungeborenem Baby schaden können. Aber gehört Mayonnaise auch dazu, oder kannst du sie bedenkenlos genießen wenn du schwanger bist?

Darf ich Mayonnaise essen wenn ich schwanger bin?

Ob du Mayonnaise in der Schwangerschaft essen darfst, hängt davon ab, wie sie hergestellt wird. Die meisten Mayonnaisen aus dem Supermarkt kannst du ohne Sorgen auch während der Schwangerschaft bedenkenlos essen. Das in der Mayonnaise verwendete Eigelb ist pasteurisiert. Das heißt, dass das Ei bei der Herstellung erhitzt wurde und Bakterien abgetötet wurden.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Bei offenen Mayonnaisen oder Mayonnaisen, die du im Restaurant oder Imbiss angeboten bekommst, solltest du dich vorher immer informieren wie diese hergestellt wurde. Oftmals wird hausgemachte Mayonnaise mit rohem Ei gemacht. Um eine Infektion mit Salmonellen auszuschließen, solltest du diese Mayonnaisen in der Schwangerschaft nicht essen. Das gleiche gilt für Salatsaucen. Auch diese werden in Restaurants oftmals mit rohem Ei zubereitet. Wenn dir keiner sagen kann, wie die Mayonnaise oder Sauce hergestellt wurde, solltest du besser darauf verzichten.

Salmonellen während der Schwangerschaft

Salmonellen sind Bakterien, die vor allem in Eiern und Geflügelprodukten vorkommen. Die Bakterien können Salmonellenvergiftungen, beziehungsweise Lebensmittelvergiftungen verursachen. Gerade in der Schwangerschaft bist du für eine Salmonellenvergiftung besonders anfällig. Zwar ist dein Baby vor den Bakterien durch die Plazenta geschützt, aber du kannst bei einer Infektion mit Salmonellen schwer krank werden.

Auch für deine Schwangerschaft kann eine Salmonellenvergiftung ein hohes Risiko darstellen. Du kannst zum Beispiel hohes Fieber bekommen. Wenn du dann zu wenig trinkst, kannst du dehydrieren. Es ist daher ratsam, rohes Hühnerfleisch und Produkte, die rohe oder nicht ausreichend erhitzte Eier enthalten, in der Schwangerschaft zu vermeiden.

Sichere Mayonnaise für Schwangere

Wenn du kein Risiko eingehen willst, kannst du dir ganz leicht selbst eine Mayonnaise herstellen. Dazu ersetzt du einfach das rohe Ei durch Milch. Mit dieser Mayonnaise für Schwangere gehst du auf Nummer sicher und kannst bedenkenlos genießen.

Vielleicht zweifelst du auch bei anderen Lebensmitteln wie:
Honig
Sushi
Leberwurst
Salami
Feta
Tee