Schwangere mit einem Glas Honig in der Hand

Nicht alle Lebensmittel sind in der Schwangerschaft gleich gut verträglich und unbedenklich. Einige Produkte können schädliche Bakterien enthalten und ein Risiko für dein ungeborenes Baby darstellen. Aber gehört Honig dazu?

Darf ich in der Schwangerschaft Honig essen?

Honig kannst du während deiner Schwangerschaft bedenkenlos genießen. Vielleicht bist du verunsichert, da Babys bis zu einem Jahr keinen Honig essen dürfen. Aber ab einem Alter von 1 Jahr ist Honig unbedenklich. Wenn du an einer Schwangerschaftsdiabetes leidest oder ein erhöhtes Risiko hast, daran zu erkranken, frage vorab deinen Frauenarzt, ob du weiterhin Honig essen kannst.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Botulismus

Botulismus ist eine schwere Krankheit, die durch das Bakterium Clostridium botulinum verursacht wird. Im Honig können Spuren dieses Bakteriums gefunden werden. Allerdings besteht keine größere Gefahr, weil die Darmflora diese Sporen beseitigt, bevor sie sich verbreiten können.

Der Grund, warum Babys bis zu einem Jahr keinen Honig essen dürfen, ist, dass sich ihre Darmflora noch nicht vollständig entwickelt hat. Deshalb kann der Konsum von Honig für ein Baby bis zu einem Jahr schädlich sein. Wenn du stillst, kannst du unabhängig vom Alter deines Babys Honig essen. Den die Sporen des Bakteriums werden nicht über die Muttermilch an dein Baby weitergegeben.

Vielleicht zweifelst du auch bei anderen Lebensmitteln wie:
Sushi
Leberwurst
Salami
Feta
Tee