Ein türkisches Pärchen schaut sich das Ultraschallbild an und sucht einen türkischen Babynamen.

Die Türkei – ein historisches Land mit sagenhaften Stränden und atemberaubender Kultur. Türkische Vornamen strahlen die volle Schönheit Kleinasiens aus. Bist du auf der Suche nach einem türkischen Mädchennamen für dein Baby? Wie wäre es denn mit Dilara? Oder brauchst du einen türkischen Jungennamen? Dann wäre Aslan doch eine super Wahl!

Was sind türkische Namen?

Die türkische und die arabische Sprache sind nicht miteinander verwandt. Trotzdem findet man in beiden Kulturkreisen häufig dieselben Namen. Das liegt vor allem daran, dass der Islam die Hauptreligion in arabischen Ländern und in der Türkei ist. Außerdem ist die Türkei auch anderen Kulturen nahe, zum Beispiel der kurdischen oder der persischen.

In diesem Artikel findest du darum nicht nur original türkische Mädchennamen und Jungennamen, sondern auch türkische Varianten für Vornamen mit einer anderen Herkunft. Aber kein Grund zur Sorge – die türkischen Versionen klingen genau so gut wie das Original, wenn nicht sogar besser.

Die schönsten türkischen Mädchennamen

Türkische Mädchennamen wirken exotisch und elegant. Schau dir gern unsere Liste an. Da sind bestimmt auch passende türkische Vornamen für dein Baby dabei!

Asya

Asya ist ein original türkischer Mädchenname. Die Namensbedeutung ist „Asien“. Außerdem kann man Asya als russische Variante von Vornamen wie Anna, Anastasia oder Alexandra deuten. Dann ist eine mögliche Deutung zum Beispiel „die Anmutige“.

Die türkische Sängerin Tülay Keçialan kennt man besser unter ihrem Künstlernamen Asya. Sie spielt Pop-Musik. Bekannte Lieder von ihr sind unter anderem „Vurulumuşum Sana“, „Beni Aldattın“ oder „Olmadi Yar“.

Dilara

Aus Persien kommt der Vorname Delara. Die türkische Variante ist Dilara. Im Persischen bedeutet „del“ „Herz“ und „ara“ „dekorieren“ oder „schmücken“. Also ist die Namensbedeutung von Dilara „die das Herz schmückt“. Bei so einem türkischen Mädchennamen schmilzt man doch einfach weg, oder?

Dilarə Kazımova ist außerdem der Name einer Musikerin und Schauspielerin aus Aserbaidschan. Man kennt sie vor allem aus dem Eurovision Song Contest. Dort hat sie Aserbaidschan in Dänemark vertreten. Bekannte Lieder von Dilarə Kazımova sind „Dream“ und „Start a Fire“.

Zeynep

Auch der schöne Mädchenname Zeynep kommt nicht ursprünglich aus der Türkei. Es handelt sich stattdessen um die türkische Form des arabischen Vornamens Zaynab. Das ist der Name einer Baumsorte. Außerdem basiert der Mädchenname auf dem arabischen Wort „zayn“, was „Schönheit“ bedeutet.

Laut einigen Quellen stammen Zeynep und Zaynab von Zenobia. Das war der Name einer berühmten Königin aus Palmyra, einer antiken Stadt in Syrien. Später hießen zwei Frauen des Propheten Mohammed, eine seiner Töchter und zwei seiner Enkelinnen Zaynab.

Ein Volleyball-Profi aus der Türkei ist Zeynep Sever. Doch sie wurde nicht so sehr als Sportlerin berühmt. Viel bekannter war sie als Model. Zeynep Sever wurde 2009 zur Miss Belgium gewählt. Das Land Belgien hat sie bei der Wahl zur Miss Universe im selben Jahr vertreten. Dort erreichte sie einen Platz unter den Top 15.

Feride

Feride ist die weibliche Variante von Farid. Dieser Vorname kommt aus dem Arabischen. Er bedeutet „einzigartig“ und „wertvoll“. Als Mädchennamen kennt man Feride aber hauptsächlich in der Türkei.

Feride Hilal Akın ist eine türkische Musikerin. Sie spielt Pop-Musik. Ihre Single „Yok Yok“ ist heute sehr populär. Andere beliebte Songs von Feride Hilal Akın sind „Gizli Aşk“ oder „Şerin Yolu“.

Leyla

Leyla ist ein türkischer Mädchenname, den man in Deutschland verhältnismäßig oft findet. 2011 war er einer der 100 beliebtesten Vornamen hierzulande. Leyla ist die türkische Variante von Layla. Dieser Mädchenname kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Nacht“.

Eric Clapton ist einer der bekanntesten Gitarristen der Welt. Eines seiner populärsten Lieder bis heute ist „Layla“. Es basiert auf einem persischen Liebesgedicht aus dem 12. Jahrhundert.

Eine bekannte Frau mit dem Vornamen Leyla ist außerdem Leyla Milani. Sie kommt aus Kanada, ist aber iranischer Abstammung. Leyla Milani arbeitet hauptsächlich als Model und Schauspielerin. Beispielsweise hat sie an der Fernsehsendung „Deal or No Deal“ teilgenommen. Außerdem ist sie bei „The Oprah Winfrey Show“ aufgetreten.

Die besten türkischen Jungennamen

Auch türkische Vornamen für Jungen haben einen ganz eigenen, exotischen Charakter. Wir stellen dir die besten türkischen Jungennamen vor.

Deniz

Deniz ist ein original türkischer Vorname. Er bedeutet „Meer“ oder „zum Meer gehörig“. Sowohl Jungen als auch Mädchen können Deniz heißen. Ganz ähnlich ist der Vorname Dennis. Die beiden Babynamen sind aber nicht miteinander verwandt.

Zum Beispiel im Fußball kommt der Vorname Deniz häufiger vor. Deniz Aytekin ist beispielsweise ein Schiedsrichter, der unter anderem bei Bundesliga- oder Länderspielen mitmacht. Beim DFP-Pokal 2016/17 war Deniz Aytekin sogar am Finale beteiligt.

Nicht als Schiedsrichter, sondern als Spieler kennt man Deniz Yılmaz. Er hat früher beim FC Bayern München gespielt. Danach war er unter anderem beim 1. FSV Mainz 05. Seit einiger Zeit steht Deniz Yılmaz bei unterschiedlichen türkischen Vereinen unter Vertrag.

Aslan

Der türkische Jungenname Aslan leitet sich von „arslan“ ab. Das bedeutet „Löwe“. Diesen Vornamen findet man auch in Kasachstan oder Aserbaidschan.

Man kennt den Vornamen Aslan außerdem aus den „Chroniken von Narnia“: Hier heißt der Herrscher von Narnia, einem fantastischen Königreich, Aslan. Aslan ist ein mächtiger Löwe.

Mustafa

Ursprünglich kommt Mustafa aus dem Arabischen. Heute ist es aber auch ein häufiger türkischer Vorname. Die Namensbedeutung ist „der Auserwählte“ oder „der achte Stamm“.

Für die türkische Geschichte war Mustafa Atatürk von großer Bedeutung: Er hat 1923 die türkische Republik gegründet. Dafür wurde ihm der Nachname „Atatürk“ verliehen. Das bedeutet „Vater der Türken“.

Batyr

Batyr ist ein türkischer Vorname, der ursprünglich von den Turkmenen stammt. Das ist ein Volk, das nicht nur in der Türkei, sondern vor allem in Turkmenistan sesshaft ist. Die Namensbedeutung von Batyr ist „Held“ oder „Krieger“.

Ein bekannter Boxer aus Usbekistan ist Batuhan Gözgeç. Man kennt ihn besser als Batyr Akhmedov. Früher hat er für die Türkei geboxt, heute tritt er für Russland an. Batyr Akhmedov hat an den Olympischen Spielen 2016 teilgenommen, ist allerdings im Vierteilfinale ausgeschieden.

Baran

Der Unisex-Name Baran kommt ursprünglich aus Persien. Heute benutzt man den Vornamen aber auch in der türkischen und kurdischen Kultur. Auf Persisch bedeutet Baran „Regen“.

Aus der Schweiz kommt der deutsche Filmregisseur Baran bo Odar, der auch Drehbücher schreibt. Zum Beispiel sind die Filme „Das letzte Schweigen“, „Who Am I – Kein System ist sicher“ und „Sleepless – Eine tödliche Nacht“ von ihm. Auch bei der deutschen Netflix-Serie „Dark“ führt Baran bo Odar die Regie.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App