Paar ernährt sich gesund, um schwanger zu werden.

Nicht nur wenn du schwanger bist, solltest du auf eine gesunde Ernährung achten, damit dein Baby ausreichend versorgt wird. Eine gesunde Ernährung spielt schon vor der Schwangerschaft eine wichtige Rolle und kann deine Fruchtbarkeit positiv beeinflussen.

Warum ist eine gesunde Ernährung wichtig, wenn man schwanger werden möchte?

Wenn du einen Kinderwunsch hast und schwanger werden möchtest, solltest du auf eine abwechslungsreiche Ernährung und einen gesunden Lebensstil achten. Denn, wenn dein Körper krank ist oder nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird, kann das die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Aber keine Angst, du musst kein Ernährungsexperte sein, um schwanger zu werden. Du kannst dich zum Beispiel an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, der DGE, orientieren. Wir haben das Wichtigste für dich zusammengefasst.

Hol dir unsere App

Top Kinderwunsch- & Schwangerschafts-App

Welche Rolle spielt das Gewicht?

Neben einer gesunden Ernährung spielt auch das Gewicht eine große Rolle, wenn du schwanger werden möchtest. Denn sowohl Über- als auch Untergewicht können die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen.

Aber auch in der Schwangerschaft können Über- und Untergewicht zu Problemen führen. Übergewichtige Frauen haben zum Beispiel ein erhöhtes Risiko auf Schwangerschaftsdiabetes, Bluthochdruck und Geburtskomplikationen. Untergewichtige Frauen hingegen haben ein höheres Risiko einer Früh– oder Fehlgeburt.

Deshalb ist es wichtig, dich schon vor der Schwangerschaft gesund zu ernähren und Normalgewichtig zu sein.

Wusstest du, dass...?

Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft hängt von deinem Ausgangsgewicht ab

Bei einem normalen BMI zwischen 18,5 und 25 nimmst du in der Schwangerschaft zwischen 11 und 16 Kilos zu. Wenn du über- oder untergewichtig bist, solltest du mehr oder weniger zunehmen.

Gesunde Ernährung, um schwanger zu werden

Mit einer gesunden Ernährung deckst du alle wichtigen Nährstoffe ab, die dein Körper braucht, um schwanger zu werden. Aber wie sieht eine gesunde Ernährung eigentlich aus?

  • Trinke ausreichend, am besten etwa 1,5 Liter Wasser täglich.
  • Iss überwiegend pflanzliche Lebensmittel.
  • Tierische Lebensmittel solltest du nur in Maßen essen.
  • Iss täglich drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst.
  • Greife auf Vollkornprodukte zurück.
  • Benutze Fette sparsam und nutze wenn möglich Pflanzenöle.
  • Koche ein bis zwei Mal pro Woche fettreichen Meeresfisch wie Hering, Lachs und Thunfisch, damit du genug Jod und Omega-3-Fettsäure aufnimmst.
  • Greife auf Bio-Lebensmittel zurück, da diese nicht mit chemischen Pflanzenschutzmitteln behandelt werden und keine Hormone und Antibiotika enthalten.
  • Koche wenn möglich selbst und frisch.

Vegetarische und vegane Ernährung

Auch, wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, kannst du die meisten Nährstoffe problemlos abdecken. Wenn du schwanger bist, ist es dennoch wichtig, dass dein Frauenarzt ein Auge auf die Versorgung deines Babys hat. Denn besonders die Versorgung mit Eisen, Omega-3-Fettsäure und Jod sind in der Schwangerschaft kritisch und sollte beobachtet werden.

Um den Nährstoffbedarf während der Schwangerschaft sicherzustellen, solltest du dich deshalb schon vor der Schwangerschaft von deinem Frauenarzt untersuchen lassen. Dadurch können etwaige Nährstoffmängel erkannt und behoben werden.

Folsäure und Jod bei Kinderwunsch

Folsäure ist besonders im ersten Trimester wichtig. Denn Folsäure ist unter anderem für die Zellteilung und weitere wichtige Wachstumsprozesse zuständig. Wenn du schwanger werden möchtest, solltest du deshalb schon vier Wochen vor deinem Eisprung mit der täglich Einnahme von 400 Mikrogramm Folsäure beginnen. Lasse dich am besten von deinem Frauenarzt beraten.

Aber auch durch die Ernährung kannst du zusätzliche Folsäure aufnehmen. Grünes Blattgemüse, wie Spinat, Grünkohl und Feldsalat, enthalten beispielsweise besonders viel Folsäure.

Darauf solltest du bei einem Kinderwunsch verzichten

Neben gesunder Ernährung kann es helfen, wenn du auf bestimmte Lebensmittel verzichtest Dazu gehören zum Beispiel:

  • Alkohol: Während der Schwangerschaft kann Alkohol das Wachstum deines Babys hemmen und Gewebe- und Nervenschäden verursachen. Du solltest aber nicht nur in der Schwangerschaft auf Alkohol verzichten. Auch wenn du schwanger werden möchtest, solltest du auf Alkohol verzichten. Denn starker Alkoholkonsum kann sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken.
  • Rauchen: Wenn du schwanger werden willst, solltest du mit dem Rauchen aufhören. Denn Rauchen kann die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen. Und auch in der Schwangerschaft schadet rauchen deinem Baby und kann eine Früh- oder Fehlgeburt verursachen. Versuche deshalb, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn du einen Kinderwunsch hast.
  • Belastete Lebensmittel: Einige Fischarten können Schadstoffe wie Quecksilber enthalten. Deshalb solltest du auf Raubfische wie zum Beispiel den Schwertfisch verzichten, wenn du schwanger werden möchtest.