junge Frau bereitet sich einen Tee zu

Frauenmanteltee ist ein echter Allrounder. Er kann bei Frauenleiden jeglicher Art und auch bei Kinderwunsch, einem unregelmäßigen Zyklus und in der Schwangerschaft helfen. Aber wogegen hilft er noch?

Was ist Frauenmanteltee?

Frauenmanteltee ist seit Jahrhunderten als ein Frauenheilmittel bekannt. Aus frischen oder getrockneten Blättern aufgebrüht, kann er verschiedene Frauenleiden lindern. Die Wirkung von Frauenmanteltee ist wissenschaftlich allerdings nicht nachgewiesen. Bei Zweifeln solltest du immer deinen Frauenarzt fragen, ob er dir das Trinken des Tees in deiner individuellen Situation empfiehlt.

Hol dir unsere App

Top Kinderwunsch- & Schwangerschafts-App

Frauenmanteltee in der Schwangerschaft

Gerade zu Anfang deiner Schwangerschaft kann Frauenmanteltee dafür sorgen, dass das Risiko einer Fehlgeburt sinkt. Kurz vor der Entbindung kann er dafür sorgen, die Beckenorgane zu kräftigen und damit für eine schnellere und schmerzärmere Geburt deines Babys sorgen. Das sind zwar durchaus positive Aspekte, allerdings kann der Tee aufgrund der durchblutungsfördernden Wirkung auch frühzeitige Wehen auslösen.

Daher raten Hebammen und Frauenärzten meistens dazu, den Tee ausschließlich im ersten Trimester zu trinken. Bitte besprich, bevor du Frauenmanteltee trinkst, mit deinem Frauenarzt, ob Frauenmanteltee für dich geeignet ist.

Nach der Geburt kann dir Frauenmanteltee dabei helfen, den Milchfluss anzuregen und dich im Wochenbett bei der Heilung und Genesung deines Körpers unterstützen.

Frauenmanteltee bei Kinderwunsch

Wenn du einen Kinderwunsch hast, kann dich Frauenmanteltee bei deinem Kinderwunsch unterstützen. Auch, wenn die Wirkung nicht wissenschaftlich belegt ist, so ist es einen Versuch wert. Denn dem Tee wird eine ausgleichende Wirkung auf den Zyklus nachgesagt. Dadurch kann er die Fruchtbarkeit unterstützen.

Frauenmanteltee kann dafür sorgen, dass sich die Gebärmutterschleimhaut gut aufbaut. Dadurch wird die Einnistung erleichtert. Da der Tee Inhaltsstoffe hat, die dem Hormon Progesteron sehr ähnlich sind, wird der Tee auch bei einer Gelbkörperschwäche eingesetzt.

Oftmals liest man bei bestehendem Kinderwunsch von einer Kombination aus Himbeerblättertee und Frauenmanteltee. Meistens wird bei einem Kinderwunsch dazu geraten, in der ersten Zyklushälfte Himbeerblättertee und in der zweiten Zyklushälfte Frauenmanteltee zu trinken.

Gegen was hilft Frauenmanteltee?

Frauenmanteltee kann gegen eine Reihe von Beschwerden helfen. Die meisten haben wir hier für dich zusammengefasst:

  • Menstruationsbeschwerden
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • PMS
  • Unterleibsentzündungen
  • Zyklusstörungen
  • Kinderwunsch
  • Wechseljahresbeschwerden
  • stressbedingten Erschöpfungszuständen
  • Bluthochdruck
  • Weißfluss
  • in der Schwangerschaft

Wirkung von Frauenmanteltee?

Wir haben dir nachfolgend aufgelistet, wie Frauenmanteltee helfen kann. Er wirkt:

  • entzündungshemmend
  • harntreibend
  • blutreinigend
  • schmerzlindernd
  • Gelbkörperhormon stimulierend
  • sich positiv auf die Schwangerschaft auf
  • gegen Brustkrebs

Wie verwendet man Frauenmanteltee?

Wenn du daraus einen Tee machen willst, solltest du:

  • Einen gehäuften Esslöffel Tee mit 250 ml heißem Wasser übergießen.
  • Den Tee zehn Minuten lang ziehen lassen.
  • Pro Tag ein bis drei Tassen trinken.