Glückliches Paar liegt zusammen im Bett und lacht

Du hast regelmäßig um den Eisprung rum Sex und bist trotzdem nicht schwanger? Wahrscheinlich weißt du inzwischen nicht mehr weiter. Was sind mögliche Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch. Und wie kannst du die Chance auf eine Schwangerschaft erhöhen?

Sex an fruchtbaren Tagen, aber nicht schwanger

Wenn du und dein Partner jung und gesund seid, liegt die Chance schwanger zu werden bei 15- bis 20 Prozent pro Zyklus. Wenn ihr regelmäßig um den Eisprung rum Sex habt und du dann doch deine Periode bekommst, wirst du sicherlich enttäuscht sein. Vielleicht machst du dir sogar Sorgen. Aber keine Angst. Wie du in der Tabelle sehen kannst, kann es ein paar Monate dauern, bis du schwanger wirst.

Hol dir unsere App

Top Kinderwunsch- & Schwangerschafts-App

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft?

Wann kann man am besten schwanger werden?

Wenn du weißt, wann dein Eisprung stattfindet, kannst du besser einschätzen, wann deine fruchtbaren Tage sind. Deine fruchtbarsten Tage sind generell der Tag des Eisprungs, sowie die zwei Tage vor dem Eisprung. Du kannst aber auch bereits 3 bis 5 Tage vor deinem Eisprung fruchtbar sein. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Wenn du schwanger werden möchtest, ist es am besten, fünf Tage vor dem Eisprung immer wieder Sex zu haben. Dabei musst du aber nicht jeden Tag vor deinem Eisprung Sex haben. Für die Spermaqualität ist es oft besser, einmal alle zwei bis drei Tage Sex zu haben. Häufiger ist erlaubt, aber nicht notwendig.

Ab einigen Stunden nach dem Eisprung nimmt die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung schnell ab. Mehr als einen Tag nach dem Eisprung ist die Chance auf eine Befruchtung und damit auf eine Schwangerschaft fast Null.

Mögliche Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch

Du und dein Partner probiert seit einem Jahr schwanger zu werden und es will einfach nicht klappen? Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass mit euch etwas nicht in Ordnung ist. Selbst bei gesunden Paaren kann es über ein Jahr dauern, bis die Befruchtung erfolgreich war.
Trotzdem kann es nicht schaden, wenn du dich untersuchen lässt, um herauszufinden, ob mehr dahintersteckt. Dies sind mögliche Ursachen:

  • Verminderte Fruchtbarkeit der Frau: Diese kann unter anderem durch Endometriose, PCOS und das Asherman-Syndrom entstehen.
  • Verminderte Fruchtbarkeit des Mannes: Es kann sein, dass die Spermienqualität nicht gut genug ist. Zum Beispiel kann es sein, dass zu wenig oder gar kein Samen darin ist. Die Samenzellen können sich auch zu langsam bewegen, eine ungewöhnliche Form haben oder nicht mehr leben.
  • Einnahme von Medikamenten: Es gibt Medikamente, die dazu führen können, dass die Fruchtbarkeit abnimmt. Dazu gehören zum Beispiel Medikamente gegen Rheuma, Epilepsie und Krebs.
  • Frühere sexuell übertragbare Infektionen: Wenn du eine STI hattest, dann besteht eine geringe Chance, dass sie die Fruchtbarkeit beeinflusst. Chlamydien zum Beispiel können bei Frauen Verwachsungen in den Eierstöcken verursachen.
  • Probleme zwischen Sperma und Zervixschleim: Während der Reise in die Gebärmutter muss das Sperma den Zervixschleim im Gebärmutterhals passieren. Manchmal reagieren dieser Schleim und die Spermien nicht gut aufeinander. Es ist zum Beispiel möglich, dass der Schleim zu sauer oder zu dickflüssig ist, um den Samen durchzulassen.
  • Probleme beim Sex: Ein Beispiel dafür ist der Vaginismus. Dabei spannst du unbewusst die Muskeln um deine Vagina zu sehr an, um (schönen) Sex haben zu können. Probleme, einen steifen Penis zu bekommen oder zu behalten, können ebenfalls eine Rolle spielen.

Wie kannst du die Chancen schwanger zu werden erhöhen?

Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt, wie du die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen kannst.

Eisprung berechnen

Um die Chance auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, solltest du wissen, wann der Eisprung ist. Wenn du einen regelmäßigen Menstruationszyklus hast, kannst du den Eisprung selbst berechnen oder du nimmst unser Eisprung-Tool.

Wenn du einen unregelmäßigen Zyklus hast, ist die Berechnung des Eisprungs schwieriger. Vielleicht können dir Ovulationstests helfen, den Eisprung zu bestimmen. Wenn der Ovulationstest positiv ist, stehst du unmittelbar vor deinen fruchtbaren Tagen. Dann wäre es gut, Sex zu haben.

Die Eierqualität verbessern

Die Qualität der Eier kann durch deinen Lebensstil beeinflusst werden. Rauchen, Alkoholkonsum und Drogenkonsum können dazu führen, dass sich die Qualität der Eier verschlechtert. Darauf solltest du bei bestehendem Kinderwunsch achten.

Auch gesundes Essen spielt eine wichtige Rolle. Indem du dich gesund und abwechslungsreich ernährst, erhöhst du die Chance schwanger zu werden. Wenn du untergewichtig oder übergewichtig bist, solltest du versuchen auf ein gesundes Gewicht zu kommen.

Die Spermienqualität verbessern

Sperma braucht 70 Tage, um in den Hoden zu reifen. Du kannst die Qualität des Spermas beeinflussen. Esse gesund, rauche nicht und trinke nicht zu viel Alkohol. Wenn du übergewichtig bist, solltest du auf ein gesundes Gewicht hinarbeiten. Auch auf zu enge Unterwäsche, Saunabesuche, zu langes Sitzen in einem Bad solltest du vermeiden.

Um eine gute Spermaqualität zu bekommen, solltest du nicht zu oft ejakulieren. Durch eine zu häufige Ejakulation nimmt die Anzahl der Samenzellen in den Spermien ab. Zu wenig Ejakulation kann allerdings dazu führen, dass zu viele abgestorbene Samenzellen vorhanden sind. Daher ist es am besten, wenn man pro Woche circa 3-5 Ejakulationen hat.

Wann zum Arzt gehen?

Wenn du seit länger als einem Jahr regelmäßig um den Eisprung rum Sex hast und noch nicht schwanger bist, kannst du es bei deinem Frauenarzt abklären lassen. Dieser wird dich ausführlich untersuchen und eventuell an eine Kinderwunschklinik überweisen.

Tipps, zum schwanger werden

Die folgenden Tipps können dir bei der Erfüllung des Kinderwunsches helfen:

  • Mache Ovulationstests: Nimm Ovulationstests und teste, wann deine fruchtbaren Tage kommen. Bleibt der Ovulationstest negativ? Dann kann es sein, dass das mit dem Test gemessene Hormon nur kurz seinen Höhepunkt erreicht. Es kann helfen, zweimal täglich einen Ovulationstets zu machen, um den richtigen Moment nicht zu verpassen.
  • Genieße den Sex: Wenn du dir ein Baby wünscht, kann sich der Sex wie ein „Muss“ anfühlen. Daher solltest du daran arbeiten, ihn wieder zu genießen. Und wenn du beim Sex einen Orgasmus hast, macht das nicht nur mehr Spaß, sondern erhöht auch die Chancen schwanger zu werden.
  • Lebe gesund: Mit einem gesunden Lebensstil kannst du die Chance auf Befruchtung erhöhen. Daher solltest du dich gesund ernähren und dich ausreichend bewegen. Mache Sport, achte aber auch auf deine Entspannung und deine Bedrüfnisse. Wenn du ausgeglichen und glücklich bist, kann das dazu beitragen, dass du schneller schwanger wirst.