Werbung von Logo Cryos

Bei jedem dritten Paar mit Kinderwunsch liegt die Ursache, warum es nicht klappen will, in der Fruchtbarkeit des Mannes. Es kann zum Beispiel sein, dass der Mann fruchtbar ist, aber die Samenqualität nicht ausreicht. Welche Faktoren beeinflussen die Spermaqualität?

Wann spricht man von Unfruchtbarkeit beim Mann

Wenn ihr über ein Jahr lang probiert, ein Kind zu zeugen und es einfach nicht funktionieren will, spricht man von einer Unfruchtbarkeit oder auch Infertilität.

Gründe für Unfruchtbarkeit beim Mann

Nach einer Ejakulation muss eine Samenzelle etwa 12 bis 15 Zentimeter zurücklegen, um eine Eizelle zu zu befruchten. Die meisten Spermien erreichen nie das Ziel. Die Wahrscheinlichkeit der Befruchtung hängt ab von:

  • Der Beweglichkeit des Spermas
  • Der Anzahl der Spermien
  • Der Qualität der Samenzellen; Form und Vitalität

Die Chance um schwanger zu werden, hängt von vielen Faktoren ab. Allerdings kannst du als Mann die Chance beeinflussen und erhöhen. Die Samenproduktion und Reifung in den Hoden des Mannes dauert 70 Tage. Genug Zeit, um Einfluss auf die Qualität des Samens zu nehmen.


Logo Cryos
IN ZUSAMMENARBEIT MIT CRYOS

Gratis Zugang zu Spenderprofilen

Wenn du dich kostenlos bei Cryos anmeldest, bekommst du Zugang zur weltweit größten Samenbank. Bei der großen und diversen Auswahl an Samenspendern ist sicher auch dein Wunschspender dabei.

Zu den Samenspendern

Wie kann man die Fruchtbarkeit beim Mann steigern?

Es gibt ein paar Tipps, die du beherzigen solltest, wenn du deine Spermaqualität verbessern möchtest. Dazu gehört:

Achte auf die Anzahl der Ejakulationen

Bei mehreren Ejakulationen nacheinander, nimmt die Menge an Samenzellen jedes Mal ab. Aber auch zu wenig Samenergüsse sind für die Spermaqualität nicht förderlich. Dann kann es sein, dass zu viele Spermien bereits abgestorben sind. Als optimal gelten 3 bis 5 Ejakulationen pro Woche, mit mindestens 36 Stunden zwischen zwei Ejakulationen.

Achte auf die Temperatur des Hodensacks

Die ideale Temperatur für den Hodensack liegt bei etwa 35 Grad Celsius. Verzichte auf das Tragen von enger Unterwäsche, heiße Bäder und Saunabesuche wenn du ein Baby zeugen möchtest. Denn dadurch kann die Temperatur in den Hoden steigen. Das beeinflusst die Anzahl der Spermien, sowie die Qualität der Samenzellen negativ.

Männliches Geschlechtsorgan
Darstellung des männliches Geschlechtsorgans

Von der Produktion bis zur Ejakulation reist eine Samenzelle vom Hoden über Nebenhoden und Samenleitern bis zur Harnröhre.

Verzichte auf Alkohol, Rauchen und Drogen

Wenn du versuchst, mit deiner Partnerin schwanger zu werden, solltest du wenig bis gar keinen Alkohol trinken. Wenn du mehr als zwei Gläser Alkohol pro Tag trinkst, oder gelegentlich über die Stränge schlägst, verringert sich die Qualität der Spermien. Darüber sinken die Chancen auf ein gesundes Kind. Weiterhin kann Rauchen oder der Konsum von Drogen auch zu einer verminderten Fruchtbarkeit führen.

Vermeide übermäßigen Sport und Hormonen

Sport ist gesund, aber bei übermäßiger Bewegung oder der Verwendung von anabolen Steroiden kann der Hoden weniger Testosteron produzieren. Dadurch schrumpft der Hoden und es wird von Woche zu Woche weniger Sperma produziert. Wenn du die Steroiden nicht mehr nimmst oder nicht mehr übermäßig Sport machst, kannst du dafür sorgen, dass sich der Zustand wieder normalisiert.

Einfluss von Übergewicht auf die männliche Fruchtbarkeit

Übergewicht kann die Testosteronproduktion beeinträchtigen. Wenn das Körpergewicht sinkt, kehrt die Testosteron- und Spermienproduktion auf ein normales Niveau zurück. Daher solltest du auf ein normales Gewicht achten.

Andere Ursachen für die Unfruchtbarkeit beim Mann

Die Einnahme von Medikamenten, Stress und ein Mangel an Vitamin C können zu einer verminderten Fruchtbarkeit führen. Abwechslungsreiches und gesundes Essen kann helfen. Darüber hinaus kann eine Einnahme von Antibiotika einen vorübergehenden negativen Einfluss auf die männliche Fruchtbarkeit haben.
Die Arbeit mit gefährlichen Substanzen wie Pestiziden, chemischen oder radioaktiven Substanzen oder ionisierenden Strahlen kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Solltest du dir darüber Gedanken machen, solltest du das mit deinem Arbeitgeber oder Arzt besprechen.

Nach einem Jahr nicht schwanger

Wenn du alle Ursachen, die oben erwähnt wurden, ausschließen kannst, und ihr auch nach einem Jahr noch keinen Erfolg hattet, solltest du zum Arzt zu gehen. Dieser kann ein Spermiogramm machen und dein Sperma untersuchen. Beim Gespräch wird dir der Arzt eine Reihe von Fragen stellen um festzustellen, wie wahrscheinlich es ist, dass ihr auf natürlichem Weg ein Baby bekommen könnt.

Hol dir unsere App

Top Kinderwunsch- & Schwangerschafts-App