Als Eisprung, auch Ovulation genannt, wird der Moment bezeichnet, zu dem eine Eizelle aus deinem Eierstock ausgestoßen wird. Wenn du schnell schwanger werden möchtest, ist es wichtig zu wissen, wann der Eisprung stattfindet. Hier erfährst du, was beim Eisprung passiert, welche Symptome auf einen Eisprung hindeuten und was das mit deinen fruchtbaren Tagen zu tun hat.

Was passiert beim Eisprung?

Der Eisprung ist ein wichtiger Moment während deines Menstruationszyklus. Während deines Eisprunges macht sich eine reife Eizelle auf den Weg zum Eierstock. Von nun an kann die Eizelle befruchtet und du schwanger werden.

Deine Eierstöcke befinden sich rechts und links von deiner Gebärmutter. Bei einem regelmäßigen Menstruationszyklus reifen innerhalb der ersten Zykluswoche 15-20 Follikel, auch Eibläschen genannt, pro Eierstock heran. Das am besten entwickelte Follikel, selten sind es auch zwei oder drei, wird dabei zum Leitfollikel. Alle anderen Follikel sterben ab.

Die Follikelhülle des Leitfollikels bricht am Tag deines Eisprungs auf. Anschließend wird die Eizelle durch die Eierstockwand durch den trichterförmigen Eileitereingang transportiert. Die Follikelhülle, die beim Eisprung übrig bleibt, entwickelt sich zu einem Gelbkörper. Unterwegs zum Eileiter kann die Eizelle von einem Spermium befruchtet werden.

Das Hormon Progesteron wird nun an produziert. Es ist dafür verantwortlich, dass sich die Schleimhaut in deiner Gebärmutter aufbauen kann. So wird deine Gebärmutter auf die Ankunft der befruchteten Eizelle vorbereitet.

Nach dem Eisprung

Wenn die Eizelle befruchtet wird, kann sie sich in der Uteruswand einnisten. Falls die Eizelle zu diesem Zeitpunkt immer noch unbefruchtet ist, löst sie sich auf und deine Periode beginnt.

Was passiert beim Eisprung?

Eisprung und fruchtbare Tage

Eine Befruchtung der Eizelle kann nur während deiner fruchtbaren Tage stattfinden. Es ist nicht notwendig, genau zum Zeitpunkt des Eisprungs ungeschützten Sex zu haben um schwanger zu werden.

Die fruchtbarsten Tage deines Zyklus sind die Tage kurz vor dem Eisprung und am Tag des Eisprungs selbst. Spermien können allerdings 2 bis 5 Tage im weiblichen Körper überleben. Sie warten in der Gebärmutter und Eileiter auf die Eizelle. Demnach kann es auch zu einer Schwangerschaft kommen, wenn ungeschützter Geschlechtsverkehr vor dem Eisprung stattfindet.

Wenn du schwanger werden möchtest, ist es am besten bereits einige Tage vor dem Eisprung Sex zu haben.

Die Eizelle ist bis etwa 12 Stunden nach dem Eisprung fruchtbar. Danach nimmt die Fruchtbarkeit der Eizelle ab. Mit unserem Eisprung-Rechner kannst du ganz einfach ausrechnen, wann dein Eisprung stattfindet und wann deine fruchtbaren Tage sind.

Wissenswertes zum Eisprung?

  • Ein Eisprung findet einmal pro Menstruationszyklus statt
  • Die fruchtbaren Tage sind die Tage vor dem Eisprung und der Tag des Eisprungs selbst
  • Die Eizelle überlebt nur 12 bis 24 Stunden
  • Spermien überleben 2 bis 5 Tage in deinem Körper

Welche Symptome deuten auf einen Eisprung hin?

Manche Frauen spüren körperliche Veränderungen, wenn ihr Eisprung stattfindet. Falls du keine Anzeichen für einen Eisprung spüren kannst, musst du dir aber keine Sorgen machen. Vielen Frauen geht es ähnlich und sie haben keinerlei Symptome, die auf einen Eisprung deuten könnten.

Folgende Anzeichen können auf einen Eisprung hinweisen:

  • Verstärkte Libido: Eine Hormonumstellung vor dem Eisprung kann sich durch eine verstärkte Libido auszeichnen. Allerdings kann dies auch außerhalb deiner fruchtbaren Tage geschehen. Aus diesem Grund ist eine verstärkte Libido nicht unbedingt ein zuverlässiges Symptom für einen Eisprung.
  • Ziehen in der Brust oder schmerzempfindliche Brüste: Viele Frauen spüren, dass ihre Brüste zur Zeit des Eisprungs empfindlicher sind als sonst.
  • Leichte Ovulationsblutung: Manche Frauen haben eine leichte Blutung, ein paar Tropfen Blut oder bräunlicher Ausfluss, am Tag des Eisprungs. Diese Ovulationsblutung wird vermutlich durch ein geplatztes Blutgefäß beim Aufbruch des Follikels verursacht. Ovulationsblutungen sind kein Grund zur Sorge und können Anzeichen für einen Eisprung sein.
  • Schmerzhaftes Ziehen im Unterleib.
  • Leichter Anstieg der Körpertemperatur (bis zu 0,5 °C).
  • Veränderter und „spinniger“ Zervixschleim: Der Schleim aus dem Gebärmutterhals ist während deiner fruchtbaren Tage klar und „spinnig “. Außerhalb deiner fruchtbaren Tage ist der Zervixschleim weiß- oder gelblich.
  • Veränderungen am Gebärmutterhals: Kurz vor dem Eisprung verändert sich die Position des Gebärmutterhalses. Dieser erhebt und öffnet sich ein wenig und fühlt sich sehr weich an. Nach dem Eisprung schließt sich der Gebärmutterhals wieder und verhärtet sich. Du kannst die Position des Gebärmutterhalses mit einem oder zwei Fingern in deiner Vagina ertasten. Bei regelmäßiger Übung kannst du so den Zeitpunkt deines Eisprunges ertasten können.

Ich nehme die Pille, ist ein Eisprung trotzdem möglich?

Bei regelmäßiger und korrekter Einnahme der Pille ist ein Eisprung nicht möglich. Falls du vergessen hast, die Pille einzunehmen oder es zu Einnahmefehlern gekommen ist, dann ist es sicherer, zu einem zweiten Verhütungsmittel zu greifen. Grund hierfür ist, dass bei Einnahmefehlern ein Eisprung in den darauffolgenden Tagen stattfinden kann. Dies kann auch geschehen, wenn du ansonsten die Pille regelmäßig nimmst und die Einnahme nur einmal vergessen hast.

Ich habe die Pille abgesetzt, ab wann kann ich schwanger werden?

Wenn du die Pille absetzt, ist es prinzipiell möglich bei deinem nächsten Menstruationszyklus schwanger zu werden. Allerdings kann es von Frau zu Frau variieren, wann der nächste Eisprung tatsächlich wieder stattfindet. Bei manchen Frauen dauert es mehrere Wochen, bis sie wieder einen Eisprung bekommen.

Kann man einen Eisprung ohne Periode bekommen?

Wenn du über einen längeren Zeitraum keine Periode hast, ist es unwahrscheinlich, dass du einen Eisprung gehabt hast. Grund hierfür ist, dass die Eizelle aus dem Eierstock ausgestoßen wird, und über den Eileiter in die Gebärmutter weiterzieht. Wird die Eizelle zu diesem Zeitpunkt nicht befruchtet, dann stößt der Körper die Eizelle ab und es kommt zur Regelblutung.

Der Ausfall der Periode kann mehrere Ursachen haben, wie zum Beispiel Mangelernährung, Stress, veränderter Hormonhaushalt. Falls deine Periode schon seit Längerem überfällig ist, und du nicht schwanger bist, ist es ratsam, zu deinem Frauenarzt zu gehen.

Tipp: Verwende einen Eisprungkalender. Somit kannst du nachverfolgen, wann dann Eisprung stattfindet und wann jeweils deine fruchtbarsten Tage sind. Das kannst du ganz einfach in einem normalen Kalender notieren. Es gibt auch hilfreiche Apps, die das für dich übernehmen.

Kein Eisprung

Es kann verschiedene Gründe geben, weshalb der Eisprung bei dir ausfällt. Dies kann mit körperlich anstrengender Arbeit, Stress, intensivem Sport oder großen Gewichtsschwankungen zusammenhängen. Aber auch Erkrankungen wie PCOS oder ein gestörter Hormonhaushalt können die Ursache dafür sein.

Möchtest du schwanger werden, aber du befürchtest, dass du keinen Eisprung hast? Dann gehe am besten zu deinem Frauenarzt. Dein Frauenarzt kann untersuchen, ob dies tatsächlich der Fall ist und dich je nach Ergebnis weiter beraten und Lösungsvorschläge bereitstellen.

Bin ich schwanger?

Möchtest du wissen, ob du bereits schwanger bist? Dann berechne mit unserem Schwangerschaftstest-Rechner, ob es Sinn ergibt, schon jetzt einen Schwangerschaftstest durchzuführen.