Willy

Willy leitet sich von Wilhelm ab

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Willy
  • babynamen_card_with_name Willy
  • babynamen_card_with_name Willy
  • babynamen_card_with_name Willy
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Willy?

So wirkt der Name Willy auf euch

 0%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Willy auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Willy

Willy leitet sich von Willi ab. Willi ist eine Kurzform von Wilhelm. Wilhelm ist ein althochdeutscher Vorname. Er besteht aus zwei Teilen. „Willio“ bedeutet „Wille“. „Helm“ heißt so viel wie „Helm“ oder „Schutz“. Man kann den Namen also als „Willenshelm“ oder „Willensstarker Beschützer“ übersetzen.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Willy

Willy leitet sich von Willi ab. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts war Willi total modern. Der Vorname belegte sogar mehrfach einen Platz unter den Top 10. Seit 1920 gehen die Zahlen allerdings leicht zurück. In den 30ern brach die Kurve dann vollständig ein; nach 1960 haben kaum noch Eltern ihre Babys Willi genannt. Heute ist die Tendenz allerdings wieder leicht steigend. 2006 gehörte Willi zu den 200 beliebtesten Vornamen, heute ist er sogar unter den Top 150.

Vor allem in Ostdeutschland nennen viele Eltern ihre Babys Willi. Hotspots sind Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Thüringen und Sachsen. Auch in Sachsen-Anhalt findet man immer wieder Babys, die Willi heißen. In den alten Bundesländern vergeben aber nur wenig Eltern den Vornamen Willi.

Eine andere Schreibweise von Willi ist Willy. Verwandt ist der Babyname außerdem mit Wilhelm, Will oder William.

Wissenswertes Willy

Aus der Politik

Willy leitet sich von Willi ab. Willy Brandt diente zwischen 1969 und 1974 als deutscher Bundeskanzler. Damit war er nach Konrad Adenauer, Ludwig Erhard und Kurz Kiesinger der Vierte, der dieses Amt einnahm. Willy Brandt hat die West-Ost-Politik unter dem Motto der Annäherung wesentlich geprägt und dadurch den Verlauf des Kalten Kriegs in Richtung Frieden gelenkt. Dafür hat er 1971 sogar einen Friedensnobelpreis gewonnen.

Aus Film und Fernsehen

Ebenso aus Deutschland kam der Schauspieler Wilhelm Herren, den man besser als Willi Herren kannte. Einer seiner ersten Auftritte war in der Fernsehserie „Lindenstraße“. Danach spielte Willi Herren auch in Filmen wie „Der bewegte Mann“, „Lola und Bilidikid“ oder „C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz“ mit. Außerdem hatte er immer wieder Gastauftritte in Fernsehserien wie „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“, „SOKO Köln“ oder „Einstein“.

Aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“

Willy Wonka ist eine der Hauptfiguren im verfilmten Buch „Charlie und die Schokoladenfabrik“. Er ist der Besitzer einer magischen Schokoladenfabrik, die Charlie Bucket, die Hauptperson, besucht. Nachdem sich die beiden kennengelernt haben, macht Willy Wonka den jungen Charlie Bucket zu seinem Nachfolger und zum Besitzer der Schokoladenfabrik.