Nathanael

Nathanael ist vor allem in Sachsen und Baden-Württemberg beliebt

Geburtskarten
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Nathanael
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Nathanael
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Nathanael
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Nathanael
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Nathanael?

So wirkt der Name Nathanael auf euch

100%
100%
 0%
100%
 0%
100%

Wie wirkt der Name Nathanael auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Nathanael

Nathanael ist ein hebräischer Vorname. Die ursprüngliche Form lautet Netan’el und lässt sich mit “Gott gibt” oder “Gott hat gegeben” übersetzen.

In der Bibel ist Nathanael einer von Jesus’ Jüngern im Neuen Testament. Auch im Alten Testament kommt der Vorname Nathanael bei verschiedenen Personen vor.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Nathanael

In Frankreich und den USA ist der Vorname Nathanael sehr beliebt. Dagegen fallen die Zahlen in Deutschland wesentlich niedriger aus. Hier findet man den Babynamen vor allem in Bremen, Baden-Württemberg und Sachsen. In Sachsen-Anhalt und im Saarland nennen dagegen nur die wenigsten Eltern ihre Babys Nathanael.

Andere häufige Schreibweisen sind Nathanaël oder Nathaniel.

Wissenswertes Nathanael

Aus der Literatur

Aus den USA kam der Autor Nathaniel Hawthorne. Er lebte im 19. Jahrhundert und war ein bedeutender Schriftsteller aus der Epoche der Romantik. Wegen seines größtenteils tragischen Stils gehört der Autor, genauso wie Edgar Allan Poe, zur sogenannten dunklen amerikanischen Romantik. Bekannte Werke von Nathaniel Hawthorne sind beispielsweise “Der scharlachrote Buchstabe”, “Der junge Nachbar Brown” oder “Das Haus mit den sieben Giebeln”.

Namen ähnlich wie Nathanael

Nate, Nat, Nael, Nathaniel, Nathanaël