Mika

Mika leitet sich von Michael ab

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Mika
  • babynamen_card_with_name Mika
  • babynamen_card_with_name Mika
  • babynamen_card_with_name Mika
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Mika?

So wirkt der Name Mika auf euch

100%
100%
100%
100%
100%
100%

Wie wirkt der Name Mika auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Mika

Mika leitet sich von Michael ab. Michael ist ein biblischer Vorname. Er bedeutet „Wer ist wie Gott?“ Dabei ist die Frage rhetorisch gemeint. Der Vorname drückt aus, dass niemand so ist wie Gott.

In der Bibel ist Michael ein Erzengel. Er kommt sowohl im Alten als auch im Neuen Testament vor. An beiden Stellen wird er vor allem als Krieger dargestellt. Im Alten Testament wird nur von Michael erzählt. Er erscheint aber nicht selbst. Ein anderer Engel bezeichnet ihn als Engelsfürst der Israeliten. Im Neuen Testament kennt man Michael dann als Erzengel. In einer Vision von Johannes führt er einen Krieg gegen den Teufel.

Vor allem in Skandinavien benutzt man den Vornamen Mika statt Michael. Hier tragen nicht nur Jungen, sondern auch Mädchen diesen Vornamen. In Deutschland kennt man Mika eher als Jungennamen. Du kannst dein Baby aber auch Mika nennen, wenn es ein Mädchen wird.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Mika

Vor 2000 war der Vorname Mika in Deutschland eigentlich nie sonderlich populär. Dann ist seine Bekanntheit aber radikal gestiegen. 2003 erreichte der Unisex-Name die Grenze der Top 50. Danach sind die Zahlen für drei Jahre wieder ein bisschen gefallen. Seit 2007 hält sich der Kurs aber ziemlich konstant über der Grenze der 50 beliebtesten Vornamen. Vor allem findet man Mikas in Schleswig-Holstein. Je südlicher man geht, umso seltener vergeben Eltern diesen Babynamen. In Bayern kommt er so gut wie gar nicht vor.

Über die gemeinsame Wurzel Michael hat Mika eine große Familie unter den Vornamen. Beispiele für verwandte Babynamen sind etwa Micha, Michal, Michail, Michel, Miguel oder Mike.

Wissenswertes Mika

Aus dem Sport

Mika Häkkinen ist ein Formel-1-Star aus Finnland. Er ist auch in Deutschland berühmt und lässt sich auf eine Stufe mit Michael Schumacher stellen. Vor allem ist er für McLaren gefahren. 1998 und 1999 war er Formel-1-Weltmeister. Den Titel konnte er allerdings 2000 nicht mehr verteidigen: Er wurde Zweiter hinter Michael Schumacher.

Aus der Musik

Michael Holbrook Penniman ist ein bekannter Pop-Musiker aus dem Libanon. Man kennt ihn besser unter seinem Künstlernamen Mika. Das wohl berühmteste Lied von ihm ist „Relax, Take It Easy“. Andere populäre Songs sind „Lollipop“, „Grace Kelly“ und „Happy Ending“. Er hat für sein Talent schon viele Auszeichnungen gewonnen. Unter anderem als „World’s Best Selling Pop-Rock Male Artist“.

Aus Film und Fernsehen

Mika Boorem ist eine Frau, die diesen Vornamen nutzt. Sie kommt aus den USA und arbeitet als Schauspielerin. Ihr eigentlicher Name lautet Mikaela Sue Boorem. Ihren Durchbruch hatte Mika Boorem mit „Plötzlich verliebt“, wo sie die Hauptrolle spielte. Außerdem sieht man sie in „Im Netz der Spinne“, „Hearts in Atlantis“ und „Der Patriot“.