Mia

Mia leitet sich von Maria ab

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Mia
  • babynamen_card_with_name Mia
  • babynamen_card_with_name Mia
  • babynamen_card_with_name Mia
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Mia?

So wirkt der Name Mia auf euch

50%
67%
 0%
50%
17%
17%

Wie wirkt der Name Mia auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Mia

Mia leitet sich von Maria ab. Maria ist ein biblischer Vorname und kommt von Mirjam. Die Namensbedeutung ist „die Ungezähmte“ oder „die Widerspenstige“. Der Babyname kann auch so viel heißen wie „beleibt“ oder „geliebt“.

In der Bibel kommen verschiedene Marias vor. Zum Beispiel die Mutter von Jesus. Wir alle kennen die Weihnachtsgeschichte: Gemeinsam mit ihrem Mann Josef begab sich Maria hochschwanger nach Bethlehem. Dort brachte sie Jesus in einem Stall zur Welt. Später befreite Jesus eine Frau namens Maria Magdalena von mehreren Dämonen. Danach wurde sie eine Begleiterin von Jesus. Für die Israeliten damals war es unvorstellbar, Frauen zu unterweisen. Jesus hatte da jedoch andere Ansichten.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Mia

Den Vornamen Mia gab es in Deutschland schon im Mittelalter. Die ältesten Belege stammen aus dem 11. Jahrhundert. Dagegen wurde die Urform Maria erst später beliebter. Bis in die 80er haben nur noch wenige Eltern ihre Babys Mia genannt. In den 90ern ist die Kurve sehr stark geschwankt, besonders hoch fielen die Zahlen aber noch nicht aus. Das neue Millennium hat jedoch einen neuen Trend markiert: Seit 2000 gehört Mia ununterbrochen zu den 100 beliebtesten Vornamen in Deutschland. Nur zwei Jahre darauf war Mia dann einer der 50 häufigsten Babynamen. Auch danach stieg die Kurve zielstrebig immer weiter nach oben. Seit 2009 gehört Mia jetzt ohne Unterbrechung zu den Top 10 der beliebtesten Vornamen. 2011 erreichte der Babyname den bisherigen Höhepunkt auf Platz 4. Einen Platz darunter lag Mia im Jahr 2020: Hier belegte der Vorname Rang 5 der beliebtesten Mädchennamen.

Als einer von wenigen Vornamen ist Mia sowohl in West- als auch in Ostdeutschland beliebt. Im Osten ist Mia auf Platz 2 der häufigsten Mädchennamen, im Westen auf Platz 5. Als Epizentrum für Babys mit dem Vornamen Mia ist eindeutig Sachsen-Anhalt zu nennen. Darauf folgen Schleswig-Holstein, das Saarland und mit einigem Abstand Brandenburg, Sachsen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Auch in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bremen, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern nennen viele Eltern ihre Babys Mia. Am geringsten fallen die Zahlen dagegen in Hamburg, Berlin, Thüringen und Bayern aus.

Über die Wurzel Maria ist Mia mit verschiedenen anderen Vornamen verwandt. Zum Beispiel Marie, Maja, Mareike, Maike, Mirjam oder Mary. Ähnlich klingen außerdem die Vornamen Lia oder Mina. Sie haben allerdings eine andere Herkunft und darum auch eine andere Namensbedeutung.

Wissenswertes Mia

Aus „Rosemaries Baby“

Eine berühmte Schauspielerin mit dem Vornamen Mia ist Mia Farrow. Sie kommt aus den USA. Bekannt wurde sie vor allem durch den Film „Rosemaries Baby“. In vielen Filmen ist sie mit Woody Allen aufgetreten. Berühmte Produktionen mit ihr sind zum Beispiel „Der große Gatsby“, „Das Omen“ oder „Arthur und die Minimoys“. Mehrfach wurde Mia Farrow bereits für den Golden Globe Award nominiert. Gewonnen hat sie ihn bisher aber nur einmal, ganz am Anfang ihrer Karriere.

Aus „Crimson Peak“

Aus Australien kommt die ebenso berühmte Schauspielerin Mia Wasikowska. Ihren Durchbruch hatte sie mit „Suburban Mayhem“. Später übernahm sie in der HBO-Serie „Treatment – Der Therapeut“ eine Hauptrolle. Außerdem sieht man Mia Wasikowska in „Crimson Peak“, „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ und „Jane Eyre“.

Aus „Nicht noch ein Teenie-Film“

Eine bekannte Schauspielerin aus Kanada ist Mia Kirshner. Einer ihrer ersten Auftritte auf einer Leinwand war in der Serie „Krieg der Welten“. Bekannt wurde ihr Name vor allem durch eine Nebenrolle im Film „Liebe und andere Grausamkeiten“. In „The Crow – Die Rache der Krähe“ hat Mia Kirshner schließlich eine Hauptrolle übernommen. Andere bekannte Filme mit ihr sind „Nicht noch ein Teenie-Film“, „Exotica“ oder „The Black Dahlia“.

Aus dem Fußball

Früher war Frauenfußball kein besonders beliebter Sport in den USA. Das hat sich vor allem durch Mia Hamm geändert. Sie ist ein Ex-Fußball-Profi aus den USA. Kaum eine andere Fußballerin konnte in ihrer Karriere so viele Tore verzeichnen wie sie. Mia Hamm gewann zweimal Gold in Olympia – 1996 und 2004 – und einmal Silber, nämlich im Jahr 2000. Außerdem wurde Mia Hamm 1991 Weltmeister in China und 1999 in den USA. Sie wurde 2001 und 2002 sogar zur Weltfußballerin des Jahres gewählt.

Namen ähnlich wie Mia

Mari, Mari, May, Mai, Maira, Mariella, Marisa, Marion, Maja, Mary, Marie, Mareike, Maike, Mara, Maila