Maximilian

Maximilian steht in Bayern auf Platz 4 der beliebtesten Vornamen

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Maximilian
  • babynamen_card_with_name Maximilian
  • babynamen_card_with_name Maximilian
  • babynamen_card_with_name Maximilian
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Maximilian?

So wirkt der Name Maximilian auf euch

 0%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Maximilian auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Maximilian

Maximilian ist ein lateinischer Vorname. Er kommt von Maximilianus. Das bedeutet „aus dem Geschlecht Maximinus“. Das lateinische Wort „maximus“ bedeutet „sehr groß“ oder „der Größte“.

Mit „Maximilian“ gibst du deinem Baby direkt einen großen Namen. Damit kann es auf jeden Fall weit kommen! Trotzdem kann der Vorname goldig wirken. Man kann ihn nämlich super zu Maxi, Max oder Milian abkürzen.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Maximilian

In den 70ern wurde der Vorname Maximilian in Deutschland zuerst modern. 1977 gehörte Maximilian sogar zu den 100 beliebtesten Babynamen in Deutschland. Davor und danach lagen die Zahlen aber etwas niedriger. In den 80ern eroberte sich Maximilian seinen Platz unter den Top 100 zurück. Seitdem ist die Kurve immer weiter angestiegen. Seit 1986 ist Maximilian einer der 50 häufigsten Vornamen in Deutschland. Und nicht nur das: Ab 1993 gehörte Maximilian wiederholt zu den Top 10. Auch wenn die Zahlen Anfang des 21. Jahrhunderts stark schwankten, war Maximilian bis 2013 ganz oben mit dabei. Derzeit flacht die Kurve zwar langsam ab. Vor allem als Zweitname ist Maximilian aber immer noch sehr beliebt: In dieser Kategorie folgt er nach Alexander auf dem zweiten Platz. Man findet nämlich sehr häufig zusammengesetzte Vornamen wie Karl-Maximilian oder Paul-Maximilian.

Eltern in Bayern sind besonders geneigt, ihre Babys Maximilian zu nennen. Auch in Berlin, Hamburg und Baden-Württemberg steht der Vorname hoch im Kurs. Darauf folgen Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Seltener findet man den Babynamen dagegen in Nord- und Ostdeutschland.

Neben den Kurzformen Maxi, Max und Milian gibt es weitere Varianten von Maximilian. Zum Beispiel Maximilien, Maximiliano, Massimiliano, Massimo oder Maxim.

Wissenswertes Maximilian

Aus dem Fußball

Maximilian Meyer ist ein deutscher Profifußballer. Man kennt ihn besser als Max Meyer. Er hat früher vor allem beim FC Schalke 04 und beim 1. FC Köln gespielt. Inzwischen steht er aber für Fenerbahçe Istanbul auf dem Feld. Mit der deutschen Nationalmannschaft holte sich Max Meyer 2016 Silber bei den Olympischen Spielen.

Aus Fußballgeschichten kennen wir außerdem Maxi „Tippkick“ Maximilian. Er ist eine der Hauptfiguren in der Jugendbücherreihe „Die Wilden Fußballkerle“, die auch als „Die Wilden Kerle“ verfilmt wurde. Maxi ist dafür bekannt, den stärksten Schuss der Welt zu haben. Viel reden tut er allerdings nicht.

Aus Film und Fernsehen

Ebenso aus Filmgeschichten kennt man Maximilian Graf von der Groeben. Besser bekannt ist er als Max von der Groeben. Seinen Durchbruch hatte er in „Inklusion – gemeinsam anders“, doch noch bekannter wurde er als verzogener Schüler im Film „Fack ju Göthe“. Auch in „Kidnapping Stella“, „Doktorspiele“ und „Abschussfahrt“ tritt Max von der Groeben auf, teilweise sogar in einer der Hauptrollen.

Ein anderer bekannter Schauspieler aus Deutschland ist Maximilian Brückner. Berühmt wurde er vor allem als Franz Kappi in der Krimiserie „Tatort“. Außerdem übernimmt er die Hauptrolle in „Das schönste Paar“, „Resturlaub“ und „Räuber Kneißl“.

Namen ähnlich wie Maximilian

Maksim, Maxime, Maxim, Massimo, Massimiliano, Maximiliano, Maximilien, Milian, Maxi, Max