Mathilde

Mathilde leitet sich von Mathilda ab

Geburtskarten
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Mathilde
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Mathilde
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Mathilde
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Mathilde
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Mathilde?

So wirkt der Name Mathilde auf euch

 0%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Mathilde auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Mathilde

Mathilde leitet sich von Mathilda ab. Mathilda ist ein germanischer Vorname. Er besteht aus zwei Teilen: “Mahti” bedeutet “Macht”, “hiltja” heißt so viel wie “Kampf”. Man kann den Vornamen also mit “mächtige Kämpferin” übersetzen.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Mathilde

Im Vergleich zum Vornamen Mathilda kommt Mathilde in Deutschland nicht ganz so häufig vor. Im Jahr 2009 erreichte die Kurve zum ersten Mal fast die Grenze der Top 300 Babynamen. Bis 2017 stagnierten die Zahlen knapp unter dieser Linie. In letzter Zeit ist die Tendenz allerdings steigend.

Vor allem in Ostdeutschland ist der Vorname Mathilde sehr beliebt. Am häufigsten nennen Eltern in Sachsen und Thüringen ihre Babys so. Niedriger fallen die Zahlen dagegen in Bayern und im Saarland aus.

Kurzformen von Mathilde sind beispielsweise Tilde, Til oder Tilly.

Wissenswertes Mathilde

Aus der Politik

Belgien hat bis heute die Staatsform einer parlamentarischen Monarchie. Das heißt, der Staat wird von einem König oder einer Königin regiert. Der derzeitige Regent von Belgien ist König Philippe. Seine Frau heißt Mathilde d’Udekem d’Acoz. Sie setzt sich vor allem für Kindeswohl ein. Dafür gewann Mathilde d’Udekem d’Acoz im Jahr 2019 einen Bambi-Preis.

Namen ähnlich wie Mathilde

Tilly, Tilda, Matilda