Lotta

Lotta leitet sich von Charlotte ab

Geburtskarten
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Lotta
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Lotta
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Lotta
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Lotta
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Lotta?

So wirkt der Name Lotta auf euch

100%
50%
50%
50%
 0%
50%

Wie wirkt der Name Lotta auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Lotta

Lotta leitet sich von Charlotte und damit von Karl ab. Karl ist ein germanischer Vorname. Man weiß aber nicht genau, was er bedeutet. Wenn er aus dem Althochdeutschen kommt, heißt er so viel wie „Mann“ oder „Ehemann“. Manche sagen auch, der Jungenname ist altgermanisch. Dann ist die Namensbedeutung „Heerschar“ oder „Krieger“. Wiederum geht eine andere Theorie davon aus, dass Karl mittelniederdeutsch ist. Der Babyname heißt dann so viel wie „freier Mann“.

Außerdem lässt sich Lotta auch auf Lieselotte beziehen. Lieselotte setzt sich aus Lisa und Charlotte zusammen. Lisa leitet sich von Elisabeth ab. Elisabeth ist ein griechischer Vorname. Er kommt vom hebräischen Elischeba. Das bedeutet „die Gott geweiht ist“, „die Gott verehrt“ oder „mein Gott ist Vollkommenheit“. Johannes der Täufer ist in der Bibel der Sohn von einer Frau namens Elisabeth. Er hat im Neuen Testament viele Menschen getauft. Unter anderem auch Jesus.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Lotta

1996 wurde der Vorname Lotta in Deutschland zum ersten Mal populär. Die Zahlen sind bis 2001 langsam angestiegen. 2002 gab es dann plötzlich einen großen Schub und Lotta erreichte fast die Marke der Top 50 Babynamen. Danach fiel die Kurve aber plötzlich wieder steil herab. Seit 2005 wählen jedoch immer mehr Eltern Lotta als Vornamen für ihr Baby. Zu den Top 50 gehört der Mädchenname seit 2011. Seitdem haben sich die Zahlen ziemlich konstant gehalten.

Vor allem in Nord- und Ostdeutschland ist der Vorname Lotta sehr beliebt. Besonders stechen hierbei Schleswig-Holstein und Thüringen hervor. Gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Am seltensten findet man Babys mit dem Mädchennamen Lotta dagegen in Bayern und Berlin.

Verwandt ist Lotta unter anderem mit den Vornamen Carlotta, Charlotta oder Scharlotte. Über Lieselotte und Elisabeth gibt es außerdem viele weiteren Babynamen in der entfernteren Verwandtschaft. Dazu zählen zum Beispiel Isabelle, Lisbeth, Lisa oder Sissi.

Wissenswertes Lotta

Aus der Literatur

Astrid Lindgren war eine bekannte skandinavische Schriftstellerin. Sie schrieb vor allem Kinderbücher. In verschiedenen Geschichten kommt der Vorname Lotta vor. Oft auch als Hauptfigur. Ein Beispiel sind die Bücher der Reihe „Lotta und ihre Geschwister aus der Krachmacherstraße“.

Aus dem Sport

Doch nicht nur aus Geschichten kennt man den Mädchennamen Lotta. Lotta Udnes Wenig ist zum Beispiel eine berühmte Skisportlerin aus Norwegen. Sie hat in Jugendturnieren bereits mehrmals die Goldmedaille gewonnen. Zum Beispiel bei den Skilanglauf-U23-Weltmeisterschaften im Skiathlon.

Aus Film und Fernsehen

Lotta Doll kommt aus Deutschland. Sie ist eine Schauspielerin, die man vor allem in Fernsehserien sieht. Zum Beispiel macht sie bei „Großstadtrevier“ und „Die Pfefferkörner“ mit. Auch an Kurzfilmen, die im Kino liefen, hat sie sich bereits beteiligt. Ein Beispiel dafür ist „Ketten der Liebe“.

Namen ähnlich wie Lotta

Lotte, Scharlotte, Charlott, Carlotta, Charlotta