Livia

Livia ist ein beliebter lateinischer Mädchenname

Geburtskarten
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Livia
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Livia
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Livia
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Livia
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Livia?

So wirkt der Name Livia auf euch

100%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Livia auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Livia

Livia ist ein lateinischer Vorname. Im alten Rom war Livius ein Familienname. Livia bedeutet also etwa „aus der Familie der Livier“. Außerdem lässt sich Livius auf „lividus“ zurückführen, was „neidisch“ bedeutet.

Im englischen Sprachraum kann Livia auch als Abkürzung von Olivia verstanden werden. Olivia ist ein lateinischer Vorname und bedeutet „Olive“ oder „Ölbaum“. Olivenbäume wachsen sehr langsam. Darum galten ihre Zweige früher als Zeichen des Friedens. Sie zeigten, dass der Baum lange friedlich gewachsen ist.

Anzahl und Varianten Livia

Livia wurde erst nach der Jahrtausendwende zu einem beliebten Vornamen in Deutschland. Das erste Mal, als der Babyname hoch rankte, war im Jahr 2004. Hier gehörte er nur knapp nicht zu den Top 150 Vornamen. Danach gingen die Zahlen kurz wieder zurück. Seit 2007 zeichnet sich aber ein wachsender Trend ab, auch wenn die Kurve teilweise schwankt. Heute nähert sich die Kurve langsam wieder der Grenze der Top 150 an.

Besonders in Berlin ist der Vorname Livia beliebt. Darauf folgen das Saarland und Hessen. Auch in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern stellt der Babyname Livia keine Seltenheit dar.

Ähnlich wie Livia klingen Vornamen wie Liv oder Liva. Sie haben allerdings andere Wurzeln.

Wissenswertes Livia

Aus der Geschichte

Im alten Rom war Livia eine sehr bekannte Dame: Sie war die dritte Frau von Caesar Augustus, einem Erben von Julius Caesar und Kaiser des römischen Reichs. Als ihr Mann starb, wurde sie selber zur Augusta. Damit war sie die erste römische Kaiserin der Geschichte. Von ihr stammten in direkter Linie weitere römische Herrscher ab, unter anderem Nero.

Aus Telenovelas

Livia Brito ist eine Schauspielerin aus Kuba, die man vor allem aus mexikanischen Telenovelas kennt. Ihr erster Auftritt war in „Triunfo del amor“, worauf „Abismo de pasión“ und „De que te quiero, te quiero“ folgten. Hier spielte sie zum ersten Mal die Hauptrolle. Auch in verschiedenen mexikanischen Filmen tritt Livia Brito auf, zum Beispiel „Volando bajo“ oder „La dictadura perfecta“.

Aus dem Motocross

Aus Frankreich stammt die Profi-Sportlerin Livia Lancelot. Ihre Disziplin ist das Motocross. Die erste Motocross-Weltmeisterschaft für Frauen 2008 gewann Livia Lancelot. Darauf folgten weitere Siege beim Grand Prix von Portugal und bei der Frauen-Weltmeisterschaft 2016.