Kalliope

Kalliope war eine der neun Musen der griechischen Mythologie

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Kalliope
  • babynamen_card_with_name Kalliope
  • babynamen_card_with_name Kalliope
  • babynamen_card_with_name Kalliope
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Kalliope?

So wirkt der Name Kalliope auf euch

 0%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Kalliope auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Kalliope

Kalliope ist ein griechischer Vorname. Er besteht aus zwei Teilen. „Kallos“ lässt sich mit „Schönheit“ übersetzen, „ops“ bedeutet „Stimme“. Die Namensbedeutung ist also etwa „schöne Stimme“.

In der griechischen Mythologie ist Kalliope die Muse der Dichtung, der Philosophie und der Wissenschaft.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Kalliope

Außerhalb von Griechenland ist der Vorname Kalliope heutzutage kaum verbreitet. In Deutschland wird jährlich höchstens ein Baby Kalliope genannt.

Andere Vornamen aus der griechischen Mythologie sind beispielsweise Hera oder Pandora.

Wissenswertes Kalliope

Aus dem Radio

In Griechenland ist der Vorname Kalliope besonders unter Sängerinnen beliebt – bei der Namensbedeutung kaum verwunderlich. Populäre griechische Sängerinnen sind beispielsweise Popi Maliotaki oder Peggy Zina. Popi Maliotakis richtiger Name ist Calliope Malliotaki, Peggy Zina heißt eigentlich Panagiota-Calliope Chrysicopoulou. Peggy Zina ist seit Mitte der 90er in der Musikszene aktiv, Popi Maliotakis stieg erst 2005 richtig in den Bereich ein. Bekannte Lieder von Peggy Zina sind beispielsweise „Ime Kala“, „Ego ta spao“ oder „Matono“. Von Popi Malliotaki stammen dagegen Songs wie „Arga i Grigora“, „Ime i popara“ der „De Horizoun Oi Kardies Mas“.