Gerhard

Von 1915 bis 1935 war Gerhard sehr populär

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Gerhard
  • babynamen_card_with_name Gerhard
  • babynamen_card_with_name Gerhard
  • babynamen_card_with_name Gerhard
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Gerhard?

So wirkt der Name Gerhard auf euch

 0%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Gerhard auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Gerhard

Gerhard ist ein althochdeutscher Vorname. Er besteht aus zwei Teilen: „Ger“ heißt „Speer“, „hard“ lässt sich mit „hart“, „tapfer“ oder „fest“ übersetzen.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Gerhard

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist der Vorname Gerhard in Deutschland sehr beliebt. Ihren Höhepunkt erreichte die Kurve zwischen 1915 und 1935. Hier war Gerhart fast jedes Jahr unter den Top 10. Bis 1950 gehörte er auch weiterhin zu den 20 beliebtesten Babynamen. In den 60ern und 70ern sind die Zahlen dann aber stark eingebrochen. Davon hat sich Gerhard bis heute nicht mehr erholt.

Andere Schreibweisen für Gerhard sind beispielsweise Gerhardt oder Gerhart. Außerdem leiten sich die Namensformen Gerd, Gerard und Gerardo direkt von Gerhard ab. Laut einer Theorie lässt sich auch die Kurzform Kai auf Gerhard zurückführen.

Wissenswertes Gerhard

Aus der Kunst

Gerhard Richter ist ein erfolgreicher Künstler aus Deutschland. Er arbeitet unter anderem mit Gemälden und Fotografien. Normalerweise gewinnen Kunstwerke an Wert, wenn der Künstler stirbt – Gerhard Richters Kreationen sind aber jetzt schon sehr wertvoll. Der Künstler gehört sogar zu den Top 300 der reichsten Deutschen. Bekannte Werke von Gerhard Richter sind beispielsweise die Gemälde der Reihe „Abstraktes Bild“, die Abmalung „Onkel Rudi“ oder der RAF-Zyklus „18. Oktober 1977“.

Namen ähnlich wie Gerhard

Kai, Gerardo, Gerard, Gerd, Gerhart, Gerhardt