Ella

Ella leitet sich von Eleonore ab

Geburtskarten
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Ella
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Ella
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Ella
  • Geburtskarten mit dem Vornamen Ella
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Ella?

So wirkt der Name Ella auf euch

70%
30%
30%
70%
20%
40%

Wie wirkt der Name Ella auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Ella

Ella ist eine Kurzform für andere Vornamen wie Eleonore oder Elisabeth oder eine abgeleitete Form von Alya. Je nachdem, welchen Babynamen man zugrunde legt, ändert sich die Namensbedeutung.

Eleonore leitet sich von Aliénor ab. Aliénor ist ein okzitanischer Vorname. Okzitanisch ist eine Sprache, die man vor allem in Südfrankreich spricht. Aliénor war eine französische und englische Königin im Mittelalter. Was der Vorname Eleonore genau bedeutet, weiß man heute aber nicht mehr.

Elisabeth wiederum ist ein griechischer Vorname. Er kommt vom hebräischen Elischeba. Das bedeutet „die Gott geweiht ist“, „die Gott verehrt“ oder „mein Gott ist Vollkommenheit“. Johannes der Täufer ist in der Bibel der Sohn von einer Frau namens Elisabeth.

Alya ist ein arabischer und germanischer Vorname. Im Arabischen ist die Namensbedeutung etwa „Himmel“ oder „erhaben“. Legt man germanische Wurzeln zugrunde, lässt sich Alya mit „anders“ übersetzen.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Ella

Schon im Mittelalter gab es in Deutschland Mädchen, die Ella hießen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war der Vorname total in. Danach sind die Zahlen allerdings stark abgesunken. In den letzten Jahren feierte Ella aber ein großes Comeback. 2006 war der Vorname zum ersten Mal wieder zurück in den Top 100. In den nächsten zwei Jahren fiel die Kurve wieder ab. Seit 2009 gehört Ella aber ununterbrochen zu den 100 beliebtesten Vornamen in Deutschland. 2011 hat sich der Babyname dann einen Platz unter den Top 50 gesichert. Danach ist die Kurve kurz leicht abgeflacht. 2013 ging es aber wieder aufwärts. Seit 2018 gehört Ella jetzt zu den Top 10 der beliebtesten Vornamen in Deutschland. Im Ranking der häufigsten Mädchennamen steht Ella auf Platz 8. Als einer von wenigen Vornamen ist er sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland hoch gelistet.

Am häufigsten nennen Eltern in Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland ihre Babys Ella. Darauf folgen Rheinland-Pfalz und Bremen im Westen sowie Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt im Osten. Auch in Brandenburg, Niedersachsen und Hessen ist der Vorname Ella sehr beliebt. Am seltensten findet man ihn dagegen in Bayern.

Verwandt ist der Vorname Ella über Eleonore zum Beispiel mit Nora, über Elisabeth mit Lisa, Lisbeth, Sissi, Isabelle oder Elli.

Wissenswertes Ella

Verschiedene Berühmtheiten wie Sängerinnen und Schauspielerinnen sind unter dem Vornamen Ella bekannt. Wir zeigen dir die berühmtesten Namensträgerinnen.

Aus dem Radio

Im 20. Jahrhundert war Ella Fitzgerald eine echte Jazz-Legende. Vor allem in den USA war sie sehr erfolgreich. Ihren Durchbruch hatte sie mit dem Kinderlind „A Tisket A Tasket“. Weitere bekannte Songs von Ella Fitzgerald sind „Cheek to Cheek“, „Dream A Little Dream of Me“ und „Summertime“.

Aus Deutschland kommt die Musikerin Ella Endlich. Ihr richtiger Name lautet Jacqueline Zebisch. Früher trug sie auch den Künstlernamen Junia. Bekanntheit erlangte Ella Endlich vor allem mit „Küss mich, halt mich, lieb mich“. Danach gelangten mehrere Alben von ihr in die deutschen Charts. Weitere populäre Lieder von Ella Endlich sind „Adrenalin“, „Gut gemacht“ und „Spuren auf dem Mond“.

Die Sängerin Lorde wiederum kommt aus Neuseeland. Sie heißt eigentlich Ella Yelich-O’Connor. Ihre EP „The Love Club“ wurde direkt international bekannt. Ella Yelich-O’Connors Alben schafften es ebenso in die deutschen Charts. „Solar Power“ kam 2021 sogar auf Platz 4. Populäre Songs von Lorde sind „Royals“, „Team“ und „Green Light“.

Aus Film und Fernsehen

Eine bekannte Schauspielerin mit dem Vornamen Ella ist zum Beispiel Ella Purnell. Sie kommt aus England. Ella Purnells erster Auftritt auf einer Leinwand war in „Alles, was wir geben mussten“. Ihren Durchbruch hatte sie als Hauptrolle in „Maleficent – Die dunkle Fee“ von Disney. Weitere bekannte Filme mit ihr sind „Die Insel der besonderen Kinder“, „Army of the Dead“ und „Kick-Ass 2“. Außerdem spricht sie die Stimme von Jinx, einer der Hauptfiguren in der Serie „Arcane“.

Namen ähnlich wie Ella

Elea, Nora, Eleanor, Ellinor, Eleonora