Collin

Collin leitet sich von Colin ab

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Collin
  • babynamen_card_with_name Collin
  • babynamen_card_with_name Collin
  • babynamen_card_with_name Collin
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Collin?

So wirkt der Name Collin auf euch

 0%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Collin auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Collin

Collin leitet sich von Colin ab. Colin leitet sich von Nikolaus ab. Nikolaus ist ein griechischer Vorname. Er besteht aus zwei Teilen: „nik“ und „laos“. Sie bedeuten „Sieg“ und „Volk“. Man kann den Namen also als „Volkssieg“ übersetzen.

Außerdem kann man Colin vom irischen Vornamen Cailean ableiten. Er hat die Namensbedeutung „Welpe“. Daneben gibt es die Theorie, dass Colin von Columba stammt. Das ist ein lateinischer Vorname mit der Bedeutung „Taube“.

Der Vorname Colin ist vor allem in englischsprachigen Ländern gebräuchlich.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Collin

Collin leitet sich von Colin ab. Seit den 90ern findet man den Babynamen Colin auch in Deutschland immer öfter. 1994 war er zum ersten Mal unter den 150 häufigsten Vornamen. Danach gingen die Zahlen kurz wieder zurück. 1998, 2001 und 2002 war Colin dann einer der 100 beliebtesten Babynamen. Von 2004 bis 2009 gehörte er sogar zu den Top 50. Seitdem sinkt die Kurve aber stetig weiter. Heute liegt der Graph knapp unter der Grenze der Top 100 Vornamen.

Vor allem in Mitteldeutschland nennen viele Eltern ihre Babys Colin. Führend sind Sachsen, Thüringen und Hessen. Aber auch im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Schleswig-Holstein und in Brandenburg begegnet man immer wieder Babys mit dem Vornamen Colin. Seltener ist das in Bayern und Berlin der Fall.

Eine fast genauso häufige Schreibweise wie Colin ist Collin. Andere verwandte Vornamen sind unter anderem Klaus, Niko oder Nicolas.

Wissenswertes Collin

Collin leitet sich von Colin ab. Verschiedene bekannte Schauspieler tragen den Vornamen Colin. Wir zeigen dir die berühmtesten Namensträger.

Aus „The King’s Speech“

Der Schauspieler Colin Firth kommt aus England. Bekannt wurde er vor allem durch die Serie „Stolz und Vorurteil“, wo er die männliche Hauptrolle spielte. Für „A Single Man“ wurde Colin Firth für einen Oscar nominiert. Erhalten hat er ihn aber letztendlich für die Hauptrolle in „The King’s Speech“. Andere bekannte Filme mit Colin Firth sind „Kingsman: The Secret Service“, „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ oder „Tatsächlich … Liebe“.

Aus „Total Recall“, „The Gentlemen“ und „The Lobster“

Aus Irland kommt der Schauspieler Colin Farrell, den man vor allem aus „Total Recall“, „The Gentlemen“ und „The Lobster“ kennt. Frühere Auftritte hatte er in „The War Zone“, „Alexander“ oder „Brügge sehen … und sterben?“. Im Jahr 2022 soll Colin Farrell außerdem in „The Batman“ mitspielen.

Aus „Jumanji“

Ein US-amerikanischer Schauspieler ist Colin Hanks, der älteste Sohn der Schauspiellegende Tom Hanks. Man kennt ihn vor allem aus den „Jumanji“-Filmen, wo er eine Nebenrolle spielt. Außerdem tritt Colin Hanks in Serien wie „Life in Pieces“ oder „Fargo“ und in Filmen wie „Nix wie raus aus Orange County“, „House Bunny“ oder „Lauschangriff – My Mom’s New Boyfriend“ auf.