Alenka

Alenka leitet sich von Alena ab

Geburtskarten
  • babynamen_card_with_name Alenka
  • babynamen_card_with_name Alenka
  • babynamen_card_with_name Alenka
  • babynamen_card_with_name Alenka
Bestelle jetzt deinen kostenlosen Probedruck! Zeige mir Geburtskarten

Wie findest du den Namen Alenka?

So wirkt der Name Alenka auf euch

100%
 0%
 0%
 0%
 0%
 0%

Wie wirkt der Name Alenka auf dich? (Mehrfachantworten möglich)

Herkunft und Bedeutung Alenka

Alenka leitet sich von Alena ab. Alena ist eine slawische Kurzform von Magdalena oder Helena. Magdalena ist ein biblischer Vorname. Er kommt aus dem Griechischen und bedeutet „aus Magdala stammend“. Magdala ist ein Ort in Israel. Das Wort heißt „Turm“. Man kann den Namen also auch als „Die Erhabene“ übersetzen.

Helena ist ein griechischer Vorname. Der erste Teil „hele“ bedeutet „Sonnenschein“. Eine andere Theorie besagt, dass der Name auf „selene“ oder „selas“ basiert. „Selene“ heißt „Mond“, „selas“ bedeutet „Glanz“ oder „Licht“.

Hol dir unsere App

Top Schwangerschafts- & Baby-App

Anzahl und Varianten Alenka

Alenka leitet sich von Alena ab. In den 70er Jahren wurde der Vorname Alena in Deutschland erstmalig populär. Allerdings sind die Zahlen zunächst stark geschwankt. In den 80ern und frühen 90ern erreichte die Kurve dann ihren Höhepunkt. Hier gehörte Alena mehrfach zu den 100 häufigsten Babynamen. Nach der Jahrtausendwende sind die Zahlen aber wieder stark abgesackt. Seitdem schwankt der Graph zwischen der Top-300- und Top-200-Linie.

In Baden-Württemberg, Bremen und Niedersachsen findet man Babys mit dem Vornamen Alena am häufigsten. Anders sieht das in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Berlin aus. Hier sind andere Vornamen deutlich beliebter.

Eine slowenische Variante von Alena ist Alenka.

Wissenswertes Alenka

Aus dem Sport

Alenka leitet sich von Alena ab. Aus Belarus stammt die Sportlerin Alena Subrylawa. Sie ist eine Ex-Biathlethin. In dieser Disziplin holte sie sich ganze sieben Medaillen bei den Europameisterschaften, davon zweimal Gold. Auch bei den Biathlon-Weltmeisterschaften war Alena Subrylawa mehrfach dabei. Insgesamt belegte sie hier achtmal den dritten, fünfmal den zweiten und ganze viermal den ersten Platz.