Baby 9 Monate alt

Der erste Kuss

Baby und Mama geben sich ein Küsschen

Wenn dein Baby 9 Monate alt ist, wird es dein Herz zum Schmelzen bringen. Denn dein Baby lernt Küsschen zu geben. Du wirst von den Küsschen deines Babys nicht genug bekommen können. Es ist aber auch zu niedlich. Auch die Fein- und Grobmotorik deines Babys verbessert sich und es bewegt sich mit zunehmender Leichtigkeit und Geschwindigkeit durch den Raum. Spätestens jetzt kannst du dein Baby keine Sekunde mehr aus den Augen lassen...

Meilensteine Baby

  • Setzt sich selbständig hin
  • Kann krabbeln oder robben
  • Erkundet Gegenstände mit den Händen anstatt dem Mund
  • Hat Verlustangst

Wusstest du, dass...

…dein Baby bei der Geburt 3 Milliarden Mal schwerer war als zum Zeitpunkt der Befruchtung?

Entwicklung Baby in Monat 9

Papa spielt mit dem Baby im Babybett

Seit Beginn deiner Schwangerschaft hast du deinem Baby alle Aufmerksamkeit und Liebe der Welt geschenkt und das wird nun belohnt. Wahrscheinlich hat dein Baby vor ein paar Monaten angefangen dich zu streicheln. Jetzt wird das einfühlsame Streicheln um das Küsschen geben erweitert. Denn dein Baby versucht dich nun wissen zu lassen, dass es dich liebt.

Am Anfang ist es allerdings noch kein richtiges Küsschen geben, denn auch das muss erst geübt werden. Daher wird dein kleiner Schatz in den Anfängen den Kopf sanft zu deinem Gesicht bewegen und dich mit der Stirn oder der Wange berühren. Das ist der Anfang des Küsschengebens. Denke aber daran, dass dein Baby die Bewegungen noch nicht vollständig unter Kontrolle hat und dass ein gut gemeinter Kuss zu einer ernsthaften Kopfnuss werden kann.

Die Feinmotorik deines Babys wird immer präziser. Wenn dein Baby 9 Monate alt ist, wird es in der Lage sein, etwas mit einer Hand zu greifen und es in die andere Hand zu legen. Wenn dein Baby 9 Monate alt ist, wird es den Pinzettengriff erlernen. Damit kann es etwas zwischen Daumen und Zeigefinger greifen und festhalten. Natürlich braucht das noch etwas Übung und die Hände und Augen müssen lernen, etwas besser zusammenzuarbeiten. Es gibt verschiedene Spielzeuge auf dem Markt, die die Feinmotorik und die Hand-Augen-Koordination des Babys stimulieren. Mit ein wenig Übung wird dein Baby schon bald Meister des Pinzettengriffs sein.

In diesem Monat wird sich nicht nur die Feinmotorik deines Babys verbessern. Denn auch das Krabbeln wird schneller und einfacher. Bevor du dich versiehst, wird dein Baby durch das Zimmer krabbeln. Dein kleiner Schatz wird sich nun wahrscheinlich schon vorwärts – und rückwärts bewegen. Jetzt solltest du ganz genau aufpassen, denn es kann sein, dass dein Baby bald versucht sich an allem hochzuziehen. Das wird am Anfang natürlich noch nicht gelingen, aber innerhalb der nächsten Monate wird aus dem Hochziehen ein Festhalten mit ein paar vorsichtigen Schritten. Nicht alle Babys krabbeln oder üben das Stehen übrigens. Es gibt auch Babys, die das Krabbeln überspringen, einfach aufstehen und laufen.

Dein Leben mit 9 Monate altem Baby

Baby geht mit Mama auf Entdeckungsreise

Wenn dein Baby 9 Monate ist, wird es immer mobiler und geht auf Entdeckungsreise in deiner Wohnung. In Kombination mit der verbesserten Greiffähigkeit ist es nun an der Zeit, dein Zuhause babysicher zu machen. Am besten krabbelst du dazu wie dein Baby durch die Räume und ziehst an allem was vor dir ist. Auf diese Weise kannst du herausfinden, was nicht kindersicher ist und was du im Stehen womöglich übersehen würdest.

Besonders solltest du auf alle scharfen Ecken, Steckdosen, Kleinteile und Türen achten. Später solltest du auch die Fenster mit einer Kindersicherung versehen. Bei Schubladen oder Küchenschränken solltest du auch daran denken, dass dein Baby diese womöglich öffnet. Damit dein Baby nicht an Reinigungsmittel und Medikamente gelangen kann, solltest du diese Schubladen oder Schränke ebenfalls mit einer Kindersicherung versehen.

Tipps für diesen Monat

Mutter kitzelt Baby und sie lachen zusammen

Wer kennt es nicht von früher: alle möglichen Varianten von ‚Hoppe, hoppe Reiter‘. Setz dein Baby auf deinen Schoß und bewege beim Singen deine Kniee auf und ab. Dein Baby wird vor Lachen ganz schön aus der Puste kommen. Vor allen Dingen am Ende, wenn es plumps macht.

Hoppe hoppe Reiter
Wenn er fällt, dann schreit er
Fällt er in das grüne Gras
Macht er sich die Hosen nass
Fällt er in den Graben
Fressen ihn die Raben
Fällt er in die Hecken
Fressen ihn die Schnecken
Fressen ihn die Müllermücken
Die ihn vorn und hinten zwicken
Fällt er in den Sumpf
Macht der Reiter plumps

Folgender Monat

Baby 10 Monate alt

Eigener Humor und Pärchenabend

Baby 10 Monate alt

Hol dir unsere App

Top-Tracker - Alles über Babys