Baby 8 Wochen alt

Dein Baby entdeckt die Hände

Mama kuschelt mit dem Baby

Wenn dein Baby 8 Wochen alt ist, wird es die eigenen Hände entdecken. Diese lustigen kleinen Finger faszinieren dein Baby sehr und werden zum neuen Lieblingsspielzeug. Weniger beliebt ist in dieser Woche allerdings die erste Impfung, die dein Baby erhalten wird. Wahrscheinlich fließen beim Kinderarzt reichlich Tränen.

Meilensteine Baby

  • Entdeckt seine Hände
  • Macht mehr und mehr Laute
  • Öffnet die Hände
  • Hat einen neuen Schub

Wusstest du, dass...

…dass dein Baby unter Wasser automatisch die Luft anhält? Es wird mit einem „Schwimm- und Tauchreflex“ geboren. Allerdings solltest du das niemals zu Hause testen.

Entwicklung Baby 8 Wochen

Baby erkundet die Welt um sich herum

Je älter dein Baby wird, desto mehr erkundet es die Welt um sich herum. Es gibt aber auch so unzählig viel zu sehen. Anfangs hat dein Baby am liebsten große Kontraste betrachtet. Aber seit ein paar Wochen sind auch andere Dinge spannend und die Welt nicht so schwarz-weiß, wie es dachte. Denn ab jetzt kann dein Baby auch die Farben Rot und Grün sehen. Das eröffnet ganz neue Perspektiven.

Und was sind das eigentlich für lustige, bewegliche lange Dinger an den Händen? Vermutlich wird dein Baby nun die eigenen Hände und Finger entdecken und einige Stunden damit verbringen, alles genauestens unter die Lupe zu nehmen. Aber nicht nur dein Baby spielt Sherlock Holmes. Denn du wirst es lieben, deinem kleinen Schatz dabei zuzusehen, wie er die Welt erkundet.

Wenn dein Baby 8 Wochen alt ist, ist es Zeit für die erste Impfung. Vorausgesetzt, du möchtest dein Baby impfen lassen. Wahrscheinlich fürchtest du dich vor diesem Moment, denn schließlich willst du nicht, dass deinem Baby wehgetan wird. Aber auch, wenn dein Baby weinen wird, schützt der kleine Pieks dein Baby gegen gefährliche Krankheiten.

Dein Leben mit einem Baby 8 Wochen alt

Mutter ist müde vom Tag mit Baby

Auch, wenn dein Baby nun schon etwas mehr schläft, bist du noch weit davon entfernt zu schlafen und dich auszuruhen. Vielleicht fühlst du dich wegen der schlaflosen Nächte und der neuen Verantwortung dauermüde und erschöpft.

Dein Baby braucht allerdings eine fitte Mama. Um wieder ein wenig auf dich selbst zu achten, hilft dir vielleicht diese kleine Liste mit Tipps:

  • Setze Prioritäten: Unterscheide zwischen dem, was wirklich muss und dem, was warten kann. Das Bügeln kann auch morgen erledigt werden und der Boden muss nicht jeden Tag geschrubbt werden. Die Stunde Schlaf hingegen…
  • Bitte andere um Hilfe: Opa und Oma warten bestimmt schon auf deinen Anruf um ihr Enkelkind sehen zu können. Und auch deine Freunde würden sich mit Sicherheit darüber freuen, wenn sie eine Stunde auf dein Baby aufpassen und es knuddeln können. Sei also nicht zu stolz, um um Unterstützung zu fragen und tue dir in der babyfreien Zeit etwas Gutes.
  • Onlineshopping: Mache dir das Leben etwas leichter und lasse dir hin und wieder etwas nach Hause liefern. Egal, ob den Wocheneinkauf, oder neue Babykleidung. Hauptsache, du verminderst Stress und sorgst für ein wenig mehr Entspannung.
  • Schlafen wie ein Baby: Wenn dein Baby die Augen schließt, solltest du nicht die Wohnung putzen, sondern dich zu deinem Baby legen und ebenfalls schlafen. So kannst du wertvolle Stunden aus der Nacht nachholen.
  • Professionelle Hilfe: Wie wäre es mit einer Putzfrau, oder einem Babysitter? So kannst du einfach mal ein paar Stunden für dich genießen. Und keine Angst, das macht dich nicht zu einer schlechteren Mutter.
  • Achte auf dich: Da du jetzt Mama bist, haben sich deine Prioritäten wahrscheinlich komplett verändert und dein kleiner Schatz ist das Wichtigste für dich. Dennoch bist du und dein eigenes Wohl auch wichtig. Verliere das nicht aus den Augen. Dazu gehört gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung an der frischen Luft und regelmäßige Me-Time.

Machen mit Deinem Baby 8 Wochen alt

Babyschwimmen mit Baby

Wenn bei dir alle Verletzungen der Geburt inzwischen vollständig verheilt sind und dein Baby die erste Impfung bekommen hat, kannst du mit deinem Baby schwimmen gehen. Das warme Wasser wird dein Baby an den sicheren, warmen Mutterleib erinnern. Außerdem ist Schwimmen gut für die motorische Entwicklung deines Babys und es macht Spaß, gemeinsam zu planschen.

Checkliste mit wichtigen Terminen

  • Dein Mutterschutz endet und ab jetzt wirst du Elterngeld bekommen
  • Die erste Impfung deines Babys findet in dieser Woche statt
Weiter Woche

Baby 9 Wochen alt

Was kommt da nur aus Mamas Mund?

Baby 9 Wochen alt