Baby 3 Monate alt

Das tägliche Krafttraining zeigt erste Erfolge

Großaufnahme eines dunkelhäutigen Babys

Wenn dein Baby 3 Monate alt ist, hat vor einem Jahr die Befruchtung stattgefunden. Unvorstellbar, oder? Die Zeit rast. Wenn du dir dein Baby jetzt anschaust, ist es nicht mehr zu glauben, dass es vor einem Jahr noch ein kleines Spermium war. Inzwischen macht dein Baby fast täglich Krafttraining. Damit bereitet es sich aufs Robben, Sitzen, Krabbeln und später Laufen vor.

Meilensteine Baby

  • Kann den Oberkörper bis zu 45 Grad hochdrücken
  • Kann den Kopf hochhalten
  • Erkunde die Welt mit dem Mund
  • Zeigt soziales Interesse

Wusstest du, dass...

…dein Baby die Emotionen in deiner Stimme sogar im Schlaf hören kann?

Entwicklung Baby 3 Monate

kleines Baby in Bauchlage 3 Monate alt

Wenn dein Baby 3 Monate alt ist, trainiert es die Muskeln jeden Tag mehrfach. Es drückt sich immer weiter vom Boden ab und hebt den Kopf immer höher vom Boden. Diese Übungen eröffnen ganz neue Perspektiven. Denn die Welt sieht aus diesem Blickwinkel ganz anders aus. Dein Baby trainiert aber nicht nur den Oberkörper, sondern auch die Beine. Deshalb strampelt es viel und versucht sich mit den Füßen gegen alles zu stemmen, was nicht niet- und nagelfest ist.

Inzwischen hast du im Durchschnitt etwa 735 Windeln gewechselt? Und gerade, wenn du dachtest, dass du eine Routine beim Windelwechseln entwickelt hättest, lässt sich dein Baby wieder etwas Neues einfallen. Wie zum Beispiel, dass es nun immer agiler wird und das Wechseln der Windel für dich zu einer wahren Herausforderung wird. Am besten meisterst du die Lage, wenn du dein Baby beim Windelwechseln ablenkst und ihm zum Beispiel etwas zum Spielen in die Hand drückst.

Die sozial-emotionale Entwicklung deines Babys ist in vollem Gange. Sich selbst im Spiegel zu beobachten wird dein Baby faszinieren. Es merkt vielleicht noch nicht, dass es sich selbst ansieht, aber dein Baby hat in sich selbst den perfekten Spielkameraden gefunden. Mama, guck mal. Wenn ich meine Zunge rausstrecke, macht der andere das Gleiche. Auch die Hände und die Füße deines Sonnenscheins sind sehr spannend und mit ihnen kann dein Kleines sich stundenlang beschäftigen.

Dein Leben mit einem Baby 3 Monate alt

Baby spielt mit Baby

Hat sich dein Partner schon an die Vaterrolle gewöhnt? Bei Männern steigt der Oxytocinspiegel, das Kuschelhormon, besonders dann an, wenn sie mit ihrem Baby aktiv spielen. Dabei ist es egal, ob dein Partner mit eurem Baby mit den Bauklötzen spielt, ihm eine Babymassage gibt, oder mit eurem Baby schwimmen geht. Hauptsache Qualitytime mit Papa.

Wahrscheinlich hat sich durch die Geburt eures Kindes auch eure Beziehung verändert. Aus einem fest zusammengeschweißten Zweierteam ist ein Trio entstanden, welches sich erstmal neu finden muss. Zumal euer Baby eure ganze Zeit und Aufmerksamkeit beansprucht. Am Anfang ist es logisch, dass ihr hauptsächlich Mama und Papa seid. Da bleibt kaum noch Zeit für Stunden zu zweit. Aber nach ein paar Wochen solltet ihr euch auch als Liebespaar nicht aus den Augen verlieren. Nehmt euch daher auch Babyauszeiten. Fragt eure Familie und Freunde, ob sie ein paar Stunden auf euer Baby aufpassen können, und plant eine Datenight. Zeit, die ihr zu zweit miteinander verbringt. Ihr könnt über alles miteinander sprechen – Hauptsache nicht über Babythemen.

Machen mit Deinem Baby 3 Monate alt

Mutter lacht mit Baby 3 Monate alt

Hast du schon mal was von Babygymnastik gehört? Auf diese Weise werden die Bein- und Armmuskeln deines Babys sanft gedehnt. Dazu reichen schon 10 Minuten täglich. Mache die Übungen allerdings nur dann, wenn sich dein Baby auch wohlfühlt. Wichtig ist auch, dass du das Sportprogramm mit deinem Baby in einer ruhigen Umgebung machst. So kann sich dein kleiner Sonnenschein vollkommen konzentrieren und den Blickkontakt zu dir besser halten. Die Babygymnastik wird euch beiden nicht nur Spaß machen, sondern sie fördert auch die Bindung zwischen dir und deinem Baby.

Checkliste mit wichtigen Terminen

  • Wenn du dein Baby zum Babyschwimmen anmelden möchtest, sollte der Kurs zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat stattfinden. Daher solltest du dich am besten jetzt schon auf die Suche nach einem Schwimmbad machen, das Babyschwimmkurse anbietet.
  • Die zweite sechsfach Impfung steht an.
  • Wenn du noch keinen Kindergartenplatz für dein Baby hast, solltest du dich frühzeitig nach einem umschauen und dich in der Kita deiner Wahl anmelden.