Baby 24 Wochen alt

Auge für Details

Baby 24 Wochen alt krabbelt auf dem Boden und strahlt

Pffrrrtt... Wenn dein Baby 24 Wochen alt ist, wirst du das Geräusch den ganzen Tag hören. Denn dein Baby übt das Glucksen und Blubbern. Zudem wird dein Baby jetzt immer detailverliebter und kann sich stundenlang einen kleinen Knopf an deinem Pullover ansehen. Und das, ohne dass es langweilig wird. Beneidenswert!

Meilensteine Baby

  • Erkennt Objekte, ohne sie komplett zu sehen
  • Bekommt ein Auge für Details
  • Bläst Bläschen mit der Spucke
  • Hat ein Lieblingskuscheltier

Wusstest du, dass...

…mehr als 80 % der Babys mit einem Muttermal geboren werden? Einige Muttermale sind vorübergehend, andere behält dein Baby für den Rest des Lebens.

Entwicklung Baby 24 Wochen

Baby 24 Wochen probiert mit Mama zu sprechen

Wenn dein Baby 24 Wochen alt ist, wirst du wahrscheinlich jeden Tag in den Genuss eines wunderbaren Konzertes kommen. Denn neben Kreischen und Gurgeln gehört nun auch Glucksen, Quietschen und Blubbern zum Gesangsrepertoire deines Babys. Beim Blubbern wird dein Baby die Zunge aus dem Mund strecken und zeitgleich stark pusten. Dabei entsteht ein „Blubbergeräusch“ und viele kleine Speichelblasen bilden sich am Mund deines Babys. Der englische Begriff dafür ist „blowing raspberries“. Wörtlich übersetzt: „Himbeeren blasen“. Wenn du bei dem Geräusch daran denkst, dass dein Baby den ganzen Tag über Himbeeren aus dem Mund bläst, werden die Geräusche, die dein Baby macht nur noch niedlicher.

Dein Gesicht kann dein Baby nun schon eine Weile lang erkennen. Ab jetzt wird dein Baby allerdings auch Gegenstände erkennen, obwohl sie nur teilweise sichtbar sind. Das Lieblingskuscheltier oder Lieblingsspielzeug wird dein Baby sogar erkennen, wenn es teilweise unter einer Decke versteckt ist. Das Kuckuck-Spiel nimmt nun ganz neue Formen an und sorgt für noch mehr Spaß.

Aber nicht nur Gegenstände werden jetzt früher erkannt, sondern dein Baby entwickelt zusätzlich ein Auge für Details. Die Knöpfe an deiner Jacke, die Perlen an deinen Ohrringen und nicht zuletzt deine Wimpern. Wow! Dein Sonnenschein wird von der Schönheit, die er plötzlich so deutlich sieht, überwältigt sein. Alles wird genauestens untersucht und jedes noch so kleine Detail wahrgenommen. Zur näheren Untersuchung dienen deinem Baby die Finger als Untersuchungsinstrumente. Wenn dein Baby deine Wimpern genauer untersuchen möchte, solltest du allerdings vorsichtig sein. Denn da dein Baby nicht immer die Kontrolle über seine Bewegungen hat, kann es passieren, dass der Finger samt scharfem Nagel in deinem Auge landet. Aua.

Dein Leben mit einem Baby 24 Wochen alt

Baby 24 Wochen einkaufen mit Baby

Wenn dein Baby 24 Wochen alt ist, kann der Wocheneinkauf schon einmal zum Horrortrip werden. Die Räder des Kinderwagens bleiben überall hängen, man weiß nicht, wo man den Einkaufskorb auf dem Kinderwagen abstellen soll, während man gleichzeitig den Kinderwagen schiebt, das Baby schreit nach 5 Minuten… und dann erntet man noch böse oder vorwurfsvolle Blicke von anderen „Miteinkäufern“. So hast du dir dein Leben als Mama bestimmt nicht vorgestellt.

Ein kleiner Trost: Jeder Vater oder jede Mutter erlebt das mindestens einmal. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, um dein Baby für einen kurzen Moment abzulenken. Auch, wenn du dich dann wahrscheinlich nicht mehr auf die Einkäufe konzentrieren kannst, so sorgt es wenigstens dafür, dass dein Baby nicht mehr schreit und du entspannter bist. Mache ein lustiges Gesicht, singe ein Lied, klatsche in die Hände, gib deinem Baby was zum spielen in die Hand. Du wirst schnell merken, was deinem Baby am besten gefällt. Und wenn du das einmal weißt, werden deine Einkäufe in Zukunft stressfreier verlaufen.

Machen mit Deinem Baby 24 Wochen alt

Baby 24 Wochen Kuckuck spielen

Wenn dein Baby 24 Wochen alt ist, lernt es mehr und mehr, dass eine Handlung eine Konsequenz hat. Deshalb mag es umso mehr, wenn etwas Überraschendes passiert. So wie beim Kuckuck-Spiel. Du kannst die klassische Variante mit deinen Händen spielen, aber es gibt auch andere Varianten. Verstecke dich zum Beispiel außerhalb des Sichtfeldes deines Babys und tauche plötzlich mit einem glücklichen oder überraschten Gesicht auf. Dein Baby wird vor Freunde kreischen.

Sobald sich dein Baby an dieses Spiel gewöhnt hat, kannst du anfangen, Stück für Stück verschiedene Gesichtsausdrücke zu machen. Oder du überraschst dein Baby, indem du deine „Verstecke“ abwechselst. Ducke dich hinter einen Stuhl, öffne und schließe eine Tür, lege ein Tuch über dein Gesicht und lass dein Baby daran ziehen, oder lege ein Tuch über das Gesicht deines Babys und ziehe es selbst ab. Mega-Lachanfälle garantiert!

Weiter Woche

Baby 25 Wochen alt

Dein Baby bekommt einen eigenen Willen

Baby 25 Wochen alt