Baby 14 Wochen alt

Der Babywindelzähler steht auf 735

3 Monate altes Baby kuschelt mit dem Papa

Wenn dein Baby 14 Wochen alt ist, wird es täglich Liegestütze machen und kräftig mit den Beinen zappeln. Dein Baby hat Energie für 10. Gar nicht so leicht, dein Baby in einem ruhigen Moment zu erwischen. Vor allen Dingen nicht beim Windelwechseln. Denn ausgerechnet dann möchte dein Baby mit allem trainieren, was es hat. Da kannst du schon mal leicht aus der Puste kommen.

Meilensteine Baby

  • Fuchtelt mit den Armen
  • Zappelt mit den Beinen
  • Kann sich selbst auf den Armen abstützen
  • Versucht, Objekte zu greifen

Wusstest du, dass...

…Mädchen mit 1 Million Eiern geboren werden? In der Pubertät sind davon nur noch 10% übrig.

Entwicklung Baby 14 Wochen

Großaufnahme eines 3 monate alten Babys

Wenn dein 14 Wochen alt ist, wird es die Intensität des „Krafttrainings“ erhöhen. Denn ab jetzt wird dein Baby sich mehrmals am Tag hochdrücken und dabei die Schultern und den Kopf ein wenig weiter vom Boden heben. Ein echter Kraftakt. Aber es lohnt sich. Denn aus dieser Perspektive sieht die Welt ganz anders aus. Wenn du den Spaßfaktor für euch beide erhöhen möchtest, solltest du die gleichen Übungen neben deinem Baby machen. Dein Baby wird das super finden. Übrigens trainiert dein Baby nicht nur den Oberkörper: Auch die Beine werden in den Trainingsplan mit einbezogen. Denn dein Baby strampelt ständig und versucht, sich von allem abzudrücken.

Wussten du, dass du, wenn dein Baby 14 Wochen alt ist, etwa 735 Windeln gewechselt hast? Und immer dann, wenn du gerade dachtest, dass du den Dreh mit irgendetwas in deiner Mamarolle raus hast, wartet die nächste Herausforderung auf dich: Die Windel deines nun sehr beweglichen Babys wechseln. Die ersten paar Male wirst du dich wahrscheinlich wie ein Schlangenmensch verrenken, um dein Baby in Schach zu halten und gleichzeitig die Windel zu wechseln. Bei den ersten Malen kann es passieren, dass das ein oder andere daneben geht. Aber irgendwann wirst du genau wissen, wie du dein Baby zähmen kannst.

Das i-Tüpfelchen ist, dass dein Baby auch noch Windelausschlag entwickeln kann. Dann ist der Po deines kleinen Schatzes knallrot, rissig und tut weh. Wenn dein Baby diesen Ausschlag hat, wird es vermutlich weinerlich und quengelig sein. Ein wenig Zinksalbe kann die Reizung etwas lindern.

Dein Leben mit einem Baby 14 Wochen alt

Papa spielt mit Baby

Hat sich dein Partner schon an die Vaterrolle gewöhnt? Bei Männern steigt der Oxytocinspiegel, das Kuschelhormon, besonders dann an, wenn sie mit ihrem Baby aktiv spielen. Dabei ist es egal, ob dein Partner mit eurem Baby mit den Bauklötzen spielt, ihm eine Babymassage gibt, oder mit eurem Baby schwimmen geht. Hauptsache Quality-Time mit Papa.

Wahrscheinlich hat sich durch die Geburt eures Kindes auch eure Beziehung verändert. Aus einem fest zusammengeschweißten Zweierteam ist ein Trio entstanden, welches sich erstmal neu finden muss. Zumal euer Baby eure ganze Zeit und Aufmerksamkeit beansprucht. Am Anfang ist es logisch, dass ihr hauptsächlich Mama und Papa seid. Da bleibt kaum noch Zeit für Stunden zu zweit. Aber nach ein paar Wochen solltet ihr euch auch als Liebespaar nicht aus den Augen verlieren. Nehmt euch daher auch Babyauszeiten. Fragt eure Familie und Freunde, ob sie ein paar Stunden auf euer Baby aufpassen können, und plant eine Datenight. Zeit, die ihr zu zweit miteinander verbringt. Ihr könnt über alles miteinander sprechen – Hauptsache nicht über Babythemen.

Machen mit Deinem Baby 14 Wochen alt

Babygymnastik mit 3 Monate altem Baby

Hast du schon mal was von Babygymnastik gehört? Auf diese Weise werden die Bein- und Armmuskeln deines Babys sanft gedehnt. Dazu reichen schon 10 Minuten täglich. Mache die Übungen allerdings nur dann, wenn sich dein Baby auch wohlfühlt. Wichtig ist auch, dass du das Sportprogramm mit deinem Baby in einer ruhigen Umgebung machst. So kann sich dein kleiner Sonnenschein vollkommen konzentrieren und den Blickkontakt zu dir besser halten. Die Babygymnastik wird euch beiden nicht nur Spaß machen, sondern sie fördert auch die Bindung zwischen dir und deinem Baby.

Checkliste für diese Woche

  • Wenn du dein Baby zum Babyschwimmen anmelden möchtest, sollte der Kurs zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat stattfinden. Daher solltest du dich am besten jetzt schon auf die Suche nach einem Schwimmbad machen, das Babyschwimmkurse anbietet.
Weiter Woche

Baby 15 Wochen alt

Spiegel, Spiegel an der Wand...

Baby 15 Wochen alt