Baby 12 Wochen alt

Lachen für alle und Nachtruhe für keinen

Süßes Baby lacht in die Kamera

Wenn dein Baby 12 Wochen alt ist, entwickelt es sich noch immer sehr schnell. Letzte Woche hat dich dein Baby an deinem Aussehen erkannt. In dieser Woche kann es auch andere Menschen an ihrem Aussehen erkennen. Dein Baby liebt neue Gesichter und lächelt jeden an. Mache das Beste aus der Neugierde deines kleinen Sonnenscheins, denn in ein paar Monaten wird dein Baby nur noch an dir interessiert sein.

Meilensteine Baby

  • Wird sozial
  • Hält den Kopf eigenständig oben
  • Erkennt den Unterschied zwischen bekannten und unbekannten Gesichtern
  • Dreht den Kopf in Richtung eines Geräusches

Wusstest du, dass...

…deine Füße nach der Schwangerschaft bis zu 10 mm größer sein können? Das kommt durch das zusätzliche Gewicht in deiner Schwangerschaft. Dadurch wird die Höhe deiner Fußwölbung verringert und dein Fuß flacher, länger und breiter.

Entwicklung Baby in Woche 12

Baby spielt mit Oma und Opa

Wenn dein Baby 12 Wochen alt ist, macht dein Baby in der sozialen Entwicklung Fortschritte. Nutze diese Zeit, um dein Baby mit Menschen bekannt zu machen, mit denen es oft in Kontakt sein wird: dem Babysitter, nahe Verwandte, Freunde… Noch wird dein Baby alle freudestrahlend mit einem breiten Lächeln begrüßen und die Herzen im Sturm erobern. Aber schon in ein paar Monaten wird dein Baby kein Interesse mehr an anderen Personen außer dir haben. Denn dann ist nur noch Mama wichtig und alle anderen Personen nebensächlich.

In dieser Woche findet der dritte Entwicklungsschub deines Babys statt. Wahrscheinlich wird dein Baby nun wieder mehr deine Nähe, Liebe und Trost suchen. Nach diesem Schub wirst du feststellen können, dass sich die Motorik deines Babys verbessert hat. Weiterhin entdeckt dein Baby seine eigene Stimme. Ab jetzt wird der kleine Mund deines Sonnenscheins nicht mehr stillstehen.

Dein kleiner Schatz wächst sprunghaft, wird stärker und beweglicher. Inzwischen kann dein Baby den Kopf recht lange oben halten, hat mehr Kontrolle über die Gliedmaßen und die ruckartigen Bewegungen werden Stück für Stück immer fließender. Auch das Beintraining steht bei deinem Baby hoch im Kurs. Es strampelt und drückt sie gegen den Körper. Ein gutes Training für das baldige Krabbeln. Beim Windeln wechseln solltest du nach wie vor sehr vorsichtig sein. Lass dein Baby niemals alleine auf der Wickelkommode liegen. Denn bevor du dich versiehst, ist dein kleiner Schatz runtergefallen.

Dein Leben mit 12 wochen altem Baby

Mutter ruht sich neben ihrem Baby aus

Wenn du dein Baby um die 40. Woche herum entbunden hast, bist du vor einem Jahr befruchtet worden. Wie schnell die Zeit vergeht! Dein Kleines war damals nur ein paar Zellen groß, und guck dir dein Baby jetzt an. Aus ihm ist ein Mensch geworden, der spielt, lächelt, lernt, spricht und täglich Neues dazulernt.

Leider machst du in punkto Schlaf noch keine großen Fortschritte. Denn durch dein Baby hast du wahrscheinlich immer noch schlaflose Nächte. Dies kann unter anderem daran liegen, dass du und dein Baby einen unterschiedlichen Schlafzyklus habt. Dein Baby hat einen kürzeren Schlafzyklus als du und mehr Schlafzyklen pro Nacht. Zwischen den Schlafzyklen wird dein Baby wach. Und du natürlich auch. Und immer genau dann, wenn du eigentlich in deiner Tiefschlafphase sein solltest. Ade Tiefschlaf.

Die folgenden Schlaftipps können dir vielleicht helfen, zu etwas mehr Ruhe und Energie zu finden:

  • Hole den Schlaf am Wochenende nach. Vereinbare mit deinem Partner, dass ihr am Wochenende abwechselnd ausschlaft. Zwei zusätzliche Stunden Schlaf können einen großen Unterschied machen.
  • Mache einen Mittagsschlaf. Mache zwischendurch ein Nickerchen von etwa 20 bis 30 Minuten. Das gibt dir einen zusätzlichen Schub, ohne dich noch müder zu machen.
  • Wechsel dich mit deinen Partner beim Füttern ab. Wenn du jede Nacht dein Baby allein fütterst, kann das zu einem ernsthaften Schlafmangel führen. Versuche dich mit deinem Partner in der Nacht abzuwechseln, damit ihr beide gleich viel Schlaf bekommt. Wenn du dein Baby stillst, kannst du die Milch vorher abpumpen, damit dein Partner euer Baby füttern kann.
  • Entwickle eine Schlafroutine. Sowohl für dich, als auch für dein Baby. Bereite dein Baby jeden Abend auf die gleiche Weise auf das Schlafengehen vor. Lese deinem Baby ein Buch vor, baden es oder kuschle gemeinsam mit ihm in seinem Zimmer. Das Singen eines Schlafliedes oder das Einschalten einer immer gleichen Melodie funktioniert ebenfalls gut. Auch für dich ist eine Einschlafroutine wichtig. Lies zum Beispiel ein Kapitel aus einem guten Buch oder nimm ein Bad. Schalte auf jeden Fall elektronische Geräte aus, denn diese können dich wach halten.

Tipps für diese woche

Baby wird zur Mutter hochgezogen

Lege dein Baby auf den Rücken, zum Beispiel auf deinen Schoß oder neben dich auf die Couch. Achte darauf, dass dein Baby nicht runterfallen kann! Halte dein Baby an den Händen und ziehe es langsam zu dir hoch in eine sitzende Position. Dann lässt du dein Baby langsam zurück auf den Rücken sinken. Wiederhole dies ein paar Mal. Mit diesem Spiel stärkst du die Nackenmuskulatur deines Babys. Wenn du nun noch, wenn es mit dem Kopf auf deiner Augenhöhe ist, ein lustiges Geräusch machst, ist endloser Spaß und Lachen garantiert.

Folgende Woche

Baby 13 Wochen alt

Haarwechsel bei dir und deinem Baby

Baby 13 Wochen alt