Baby 0 Monate alt

Essen, schlafen, in die Windel machen, essen, schlafen,...

Baby Monat 0 Baby nach Geburt bei Mutter

Herzlichen Glückwunsch! Endlich liegt dein kleines Wunder in deinen Armen. Die nächsten Wochen und Monate werden sehr anstrengend, intensiv aber auch sehr besonders. Es gibt so viele neue Dinge, die auf dich zukommen! Selbst, wenn es nicht dein erstes Kind ist, wird vieles für dich neu sein. Denn jedes Kind ist anders. Im ersten Monat mit deinem Baby geht es vor allem darum, dass ihr euch gegenseitig kennenlernt, euch von der Geburt erholt und euch so viel wie möglich gegenseitig genießt.

Meilensteine Baby

  • Scharfes Sehen eines Objekts in einer Entfernung von 20 bis 30 cm
  • Erkennt deine Stimme und deinen Geruch
  • Hebt den Kopf für ein paar Sekunden an
  • Bleibt eine Stunde lang am Stück wach

Wusstest du, dass...

…du unmittelbar nach der Geburt zwischen 3 und 7 kg an Gewicht verloren hast? Dies ist das Gewicht deines Babys, der Plazenta und des Fruchtwassers. Dein Bauch ist innerhalb kürzester Zeit geschrumpft. Und jetzt wirst du sogar wieder deine Füße sehen können.

Entwicklung Baby 0 Monate

Baby 0 Monate Mutter spielt mit Säugling

Ahhhhh….was für ein Schock! Dein Baby war 9 Monate lang in deinem sicheren, warmen Mutterleib behütet und plötzlich ist es in einer fremden, hellen und kalten Umgebung. Kein Wunder, dass dein Baby sofort anfängt zu schreien. Gleich nach der Geburt wurde die Nabelschnur durchgeschnitten. Und auch der Rest der Nabelschnur wird noch in diesem Monat abfallen. Was danach übrig bleibt, ist eine Narbe, die dein Baby für den Rest seines Lebens behalten wird – der Bauchnabel!

Im ersten Monat sieht dein Baby die Welt noch größtenteils unscharf, aber bereits auf eine Entfernung von 20 bis 30 cm kann es klar sehen. Das ist in etwa der Abstand zwischen dir und deinem Baby, wenn du es hältst oder fütterst. Nimm dein Baby ganz oft in den Arm und bewundert gegenseitig das Gesicht des anderen. Wusstest du eigentlich, dass dein Baby die Welt ganz anders wahrnimmt als du? Denn dein Baby ist noch nicht im Stande, zwischen sich und der Welt um ihn herum zu unterscheiden: Alles ist eins.

Auch, wenn das Schlafen die Lieblingsbeschäftigung deines Babys ist, solltest du es regelmäßig auf den Bauch legen wenn es wach ist. Während dieser Bauchzeit trainiert dein Baby viele wichtige Muskeln, die es später zum Krabbeln, Sitzen und Laufen braucht. Außerdem verhindert die Bauchlage eine Abflachung des Hinterkopfes.

Dein Leben mit einem Baby 0 Monate alt

Baby 0 Monate Familie genießt das Kennenlernen im Bett

Der erste Monat mit deinem Baby besteht meist aus Windelwechsel, Füttern, Schlafen, und das den ganzen Tag lang in Endlosschleife. Dein Baby schläft im ersten Monat etwa 17 Stunden am Tag. Leider nicht am Stück. Obwohl du die Ruhe gut gebrauchen könntest. Denn die Schwangerschaft und die Geburt werden dich wahrscheinlich ganz schön geschafft haben. Wenn du in Bezug auf dein Baby oder deinen Körper Fragen hast oder unsicher bist, kannst du dich jederzeit an deine Hebamme wenden. Somit bist du gerade am Anfang nicht völlig auf dich allein gestellt.

Vielleicht hast du insgeheim gehofft, dass du nach der Geburt von sämtlichen Beschwerden, die du während deiner Schwangerschaft hattest, befreit bist. Aber leider ist das nicht immer der Fall. Es kann sein, dass du noch immer unter Hämorrhoiden leidest oder viel auf die Toilette musst. Und zu allem Übel wird dein Wochenfluss noch einige Wochen dauern und aus deinen Brustwarzen tropft Muttermilch. Und als ob das noch nicht genug wäre, leidest du in diesem Monat auch noch unter dem Babyblues und die Tränen fließen nonstop über deine Wangen. Lass ihnen freien Lauf, du musst dich dafür nicht schämen. Schon bald wird in deiner Welt die Sonne wieder für dich scheinen – versprochen.

Du willst stillen und hast es dir einfacher vorgestellt? Vielleicht musss deine Milchproduktion erst noch richtig in Gang kommen und ihr einen regelmäßigen Fütterungsrhythmus entwickeln. Leider kann es sein, dass dann andere Probleme auftreten. Hast du wunde oder rissige Brustwarzen? Wenn ja, kann ein Milchstau oder eine Brustentzündung dafür verantwortlich sein. Aber auch, wenn du dein Baby mit der Flasche fütterst, heißt das nicht, dass das automatisch einfacher ist. Denn es kann sein, dass dein Baby beim Trinken Probleme hat und die Milch zu schnell oder zu langsam fließt. Abhilfe kann in diesem Fall eine andere Flasche oder ein anderer Sauger schaffen. Denn für einige Neugeborene sind die normalen Flaschen und Sauger zu groß.

Machen mit Deinem Baby 0 Monate alt

Mutter und Säuling genießen die Zweisamkeit

Im ersten Monat mit deinem Baby geht es hauptsächlich darum, sich aneinander zu gewöhnen. Denn auch dein Baby muss sich an seine neue Umgebung gewöhnen. Haut-zu-Haut-Kontakt ist für eine gute Bindung und für eine gute Beziehung zwischen dir und deinem Baby wichtig. Kuschelt viel miteinander, lernt euch kennen und genießt diese besonders schöne, gemeinsame Zeit.

Checkliste mit wichtigen Terminen

  • U1, U2 und U3 findet statt
  • Elternzeit beantragen
  • Geburtsurkunde und Kinderpass beantragen
  • Krankenversicherung abschließen
  • zum Rückbildungskurs in deiner Nähe anmelden