Baby Schlaf - wie lange schlafen Babys - Schlafrhythmus - gähnendes Baby im Bettchen

Babys haben vor allem am Anfang ein großes Schlafbedürfnis. Wie viel Schlaf ein Baby braucht, ist jedoch unterschiedlich. Auch der Schlafrhythmus eines jeden Babys unterscheidet und ändert sich innerhalb des ersten Lebensjahres. Hier erfährst du, wie oft und wie lange ein Baby im Durchschnitt schläft.

Schlafrhythmus bei Babys

Wie gut und wie lange ein Baby schläft, ist bei jedem Baby unterschiedlich. Um sicher zu sein, dass dein Baby ausreichend guten Schlaf bekommt, kann es hilfreich sein ein Schlafritual einzuführen.

Sorge dafür, dass dein Baby vor dem Einschlafen in einer ruhigen und abgedunkelten Umgebung ist. Zudem können Wiegebewegungen und deine Stimme beruhigend auf dein Baby wirken. Ein regelmäßiger Schlafrhythmus kann deinem Baby zudem beim Ein und Durchschlafen helfen.

Schlafrhythmus 0 bis 3 Monate

In den ersten 3 Monaten schläft dein Baby 16 bis 17 Stunden am Tag. Allerdings liegt die Schlafdauer in den ersten 6 Wochen bei nur 2 Stunden am Stück. Es kann gut sein, dass dein Baby alle paar Stunden aufwacht. Das trifft leider auch auf die Nacht zu. Der Grund für dieses Schlafverhalten ist, dass es für dein Baby während dieser Phase keinen Unterschied zwischen Tag und Nacht gibt. Dein Baby folgt einem einfachen Ablauf: Essen, schlafen, kurz wach sein und wieder schlafen.

Um dein Baby an einen Tag- und Nachtrhythmus zu gewöhnen, solltest du darauf achten, dass die Umgebung deines Babys nachts nicht zu laut und hell ist. Ab etwa 6 Wochen, wird dein Baby sich an den neuen Rhythmus gewöhnen und nachts etwas länger schlafen.

Schlafrhythmus 4 bis 6 Monate

Ab dem vierten Monat haben die meisten Babys bereits einen regelmäßigen Tages- und Nachtrhythmus entwickelt. Dies liegt vor allem daran, dass nachts weniger gestillt oder gefüttert werden muss. Im Durchschnitt schläft dein Baby in diesem Alter 14 bis 15 Stunden am Tag. Von nun an können Babys auch nachts länger, meist um die 8 Stunden, durchschlafen. Aber auch das ist bei jedem Baby anders. Manche wachen nachts trotzdem häufig auf und wollen gestillt oder gefüttert werden. Tagsüber wird dein Baby noch immer etwa 3-4 Nickerchen brauchen.

In dieser Phase wird dein Baby auch tiefer schlafen als zuvor und weniger oft aufwachen. Ab diesem Zeitpunkt kann es besonders ratsam sein, ein festes Schlafritual einzuführen. Zusätzlich zu einer ruhigen und dunklen Umgebung, ist es auch eine gute Idee, wenn du deinem Baby vor dem Zubettgehen etwas vorliest oder etwas singst. Deine Stimme wird dein Baby beruhigen und es entspannt einschlafen lassen. Dieses Ritual signalisiert deinem Baby, dass es Zeit zum Schlafen ist.

Schlafrhythmus 7 bis 9 Monate

Wenn dein Baby 7 Monate alt ist, wird es ungefähr 14 Stunden am Tag schlafen. Manche Babys schlafen jetzt sogar 9 Stunden in der Nacht durch. Das ist jedoch bei jedem Baby unterschiedlich. Es kann auch sein, dass dein Baby nachts nur 5 Stunden am Stück schlafen kann.

In diesem Alter braucht dein Baby vermutlich nur noch 2 oder 3 Nickerchen am Tag. Falls dein Baby allerdings nur sehr kurz schläft, dann kann es auch sein, dass es ein paar mehr Schlaf während des Tages benötigt. Du wirst feststellen, dass dein Baby immer zur gleichen Zeit müde wird. Das bedeutet, dass es ein Nickerchen braucht. Das ist gleichzeitig auch der Zeitpunkt, an dem du dein Baby hinlegen solltest.

In dieser Lebensphase passieren sehr viele neue Dinge für dein Baby. Es lernt, ohne Hilfe zu sitzen, sich umzudrehen und fängt an zu krabbeln. Zudem wird dein Baby jeden Tag etwas Neues entdecken. Das können unbekannte Personen, Farben, Gerüche oder Umgebungen sein. Das alles muss dein Baby verarbeiten.

Was dein Baby während des Tages erlebt und neu lernt, wird während des Schlafens verarbeitet. Häufig kommt es dann zu intensiveren Traumphasen. Das Träumen kann dein Baby während des Schlafens unruhig werden lassen. Es kann gut sein, dass dein Baby in dieser Zeit häufiger aufwacht und weint. Manchmal kann dies zu Schwierigkeiten beim Ein- oder Durchschlafen führen.

Trennungsangst

Wenn dein Baby etwa 8 Monate alt ist, kann es anfangen an Trennungsangst zu leiden. Diese Angst kann bei deinem Baby zu Schlafstörungen führen. Wenn dein Baby nachts aufwacht und merkt, dass es allein ist, kann es ängstlich werden und weinen. Selbst das ins Bett bringen kann in dieser Phase zu einer Herausforderung werden. Ein Schlafritual kann deinem Baby dabei helfen, die Trennungsangst zu überwinden und beruhigt einzuschlafen.

Schlafrhythmus 10 Monate bis 1.5 Jahre

Mit etwa 10 Monaten schlafen Babys immer noch etwa 12 bis 15 Stunden pro Tag. Im Durchschnitt schlafen die meisten Babys von nun an 11 Stunden während der Nacht und 3 Stunden am Tag. Die Nickerchen am Tag, helfen deinem Baby weniger gereizt zu sein und nachts besser ein- und durchschlafen zu können.

Wenn dein Baby zwischen 13 und 18 Monate alt ist, ist es eventuell schon bereit, ohne Morgennickerchen durch den Tag zu kommen. Um das herauszufinden solltest du das Schlafverhalten deines Babys im Auge behalten. Schläft dein Baby die Nacht gut durch und fällt das Einschlafen für das Morgennickerchen schwer? Dann ist es gut möglich, dass dein Baby tagsüber gar kein Nickerchen oder nur noch eins braucht. Das ist allerdings bei jedem Baby anders. Manche Babys brauchen auch mit 18 Monaten noch 2 Nickerchen am Tag.

Je älter dein Baby wird, desto weniger Schlaf wird es brauchen. Mit etwa 2 Jahren schlafen Babys nur noch 12-13 Stunden am Tag.