Sommerbaby: Baby badet im Garten

Endlich steht der Sommer vor der Tür! Für frischgebackene Eltern können viele Fragen und Sorgen aufkommen. Denn dein Baby muss vor Sonne und Hitze geschützt werden. Dabei spielt die richtige Kleidung eine wichtige Rolle. Welche Kleidung sich für welche Temperatur eignet, verraten wir dir in diesem Artikel.

Was kannst du deinem Baby im Sommer anziehen?

Die richtige Kleidung für Sommerbabys zu wählen, ist nicht immer einfach. Wenn die Temperaturen draußen steigen, sollte dein Baby nicht zu warm gekleidet sein. Denn Babys überhitzen 5-mal so schnell wie Erwachsene.

Es ist immer wichtig zu beobachten, wie sich dein Baby fühlt. Bist du dir unsicher, ob es zu kalt oder zu warm ist? Dann fühle den Nacken deines Babys. Der Nacken sollte warm, aber nicht verschwitzt sein. Wenn er sich kalt anfühlt, braucht dein Baby eine zusätzliche Schicht Kleidung. Ist der Nacken warm und verschwitzt, dann ist es deinem Baby zu heiß. Du solltest dann deinem Baby eine Schicht ausziehen.

Grundsätzlich ist helle und luftige Kleidung aus atmungsaktiven Stoffen wie Baumwolle für den Sommer geeignet. Die unten stehende Tabelle kann dir eine grobe Orientierung bieten, wie du dein Baby bei welchen Temperaturen anziehen solltest. Rechne damit, dass dein Baby draußen auch noch Sonnenschutz benötigt. Bei Neugeborenen kann es zusätzlich notwendig sein Söckchen und eine dünne Mütze anzuziehen.

Hol dir unsere App

Top-Tracker - Alles über Babys

Infographik: Babykleidung Sommer.

Bitte beachten: Während die Temperaturen draußen hoch sind, kann es in Innenräumen durch Klimaanlagen oder Ventilatoren deutlich kühler sein. Wenn dein Baby aus der Hitze nach innen kommt, kann es verschwitzt sein. Achte also darauf, dass dein Baby nicht zu schnell auskühlt, denn dann kann es sich erkälten. Auch Durchzug solltest du meiden.

Wie schützt du dein Baby vor Sonne

Generell gilt, dass Babys im ersten Lebensjahr nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden sollen. Auch im Schatten, solltest du an Sonnenschutz denken. Eine Kopfbedeckung mit Nacken- und Ohrenschutz ist im Sommer ein Muss. Lange Hosen und T-Shirts mit UV-Schutz können die empfindliche Haut deines Babys schützen. Denke bei Schuhen daran, dass auch der Fußrücken bedeckt ist.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt im ersten Lebensjahr keine Sonnencreme zu verwenden. Die Haut deines Babys ist noch sehr empfindlich und sollte nicht unnötig belastet werden. Wenn es nicht anders geht, greifst du am besten auf Sonnencremes mit mineralischen UV – Filtern zurück.

Was solltest du deinem Baby nachts im Sommer anziehen?

An besonders heißen Tagen kann es auch in der Nacht noch heiß im Zimmer sein. Wir haben hier eine Orientierungstabelle zusammengestellt, damit du sehen kannst bei welchen Temperaturen du deinem Baby was anziehen kannst. Auch hier gilt natürlich, dass jedes Baby ein anderes Hitzeempfinden hat. Also prüfe immer im Nacken, ob dein Baby friert, schwitz oder ob es die richtige Temperatur hat.

Infographik: Baby zum Schlafen anziehen.