Volle Windel. Das bedeutet der Stuhlgang deines Babys.

Der stuhlgang deines Babys kann aus verschiedensten Farben, Gerüche und Konsistenzen bestehen. Von klebrigem Schwarz bis zu wässrigem Grün. Aber was bedeuten die verschiedenen Farben und Konsistenzen beim Stuhlgang Baby? Und wann solltest du mit deinem Baby zum Kinderarzt?

Stuhlgang Baby: Eine Farbpalette

Der Stuhlgang deines Babys kann leider nicht mit deinem eigenen verglichen werden. Daher ist es wichtig zu wissen, was die verschiedenen Farben und Konsistenzen in der Windel deines Babys bedeuten. Grün, gelb, orange oder schwarz. Dein Baby scheint die ganze Farbpalette kreieren zu können. Aber keine Angst, in den meisten Fällen hat das nur mit der Nahrungsaufnahme zu tun und keine gesundheitlichen Ursachen.

Schwarz oder grün: Babys erste volle Windel

Das sogenannte Kindspech oder Mekonium, ist der erste Stuhl deines Babys nach der Geburt. Mekonium besteht aus dem, was sich im Darm deines Babys während der Schwangerschaft angesammelt hat: Fruchtwasser, Blutreste, Schleim, Lanugohaare, abgestorbenen Zellen und Darmsekrete.

Der erste Stuhl deines Babys hat eine dunkelgrüne bis schwarze Farbe und eine klebrige, pechartige Textur. Durch die Klebrigkeit kann es auch gut sein, dass das Kindspech nur schwer von dem Babypo zu entfernen ist. Das Kindspech wird in den ersten 8 bis 48 Stunden nach der Geburt ausgeschieden. Glücklicherweise ist der erste Stuhl deines Babys geruchlos, du kannst also beruhigt tief durchatmen.

Grünlich-gelb: Übergangsstuhl Baby

Während der nächsten Tage verändern sich Farbe und Konsistenz des Stuhlgangs deines Babys. Dieser Übergangsstuhl ist grünlich-gelb oder braun und weicher als das vorherige Kindspech.

Wenn dein Baby entweder sehr wenig oder sehr viel bei der Geburt gewogen hat, dann kann es gut sein, dass mehr Zeit zwischen Kindspech und Übergangsstuhl liegt. Das liegt daran, dass der Körper deines Babys die Milchnahrung erst einmal speichert. Damit kann dein Baby den erhöhten Nahrungsbedarf decken. Es kann daher etwa 1 bis 2 Tage dauern, bis du den Übergangsstuhl in der Windel findest.

Grüner Stuhl bei Babys

Grüner Stuhl in der Windel kann erstmal ein Schock für dich sein. Jedoch ist grüner Stuhl bei Babys vollkommen normal. Grüner Stuhl kommt besonders häufig bei Babys vor, die mit dem Fläschchen gefüttert werden. Die Farbe kann vom zugefügten Eisen im Milchpulver kommen. Wenn dein Baby Spinat gegessen hat oder Zähne bekommt, kann sich der Stuhlgang ebenfalls dunkelgrün färben.

Grüner Stuhl kann auch ein erstes Anzeichen von Blähungen sein. Blähungen können auf eine mögliche Kuhmilchallergie hinweisen. Besprich dies am besten mit deinem Kinderarzt.

Hellgrüner Stuhl bei Babys

Hellgrüner und schaumiger Stuhl kann darauf hinweisen, dass dein Baby hauptsächlich Vormilch beim Stillen trinkt. Im Gegensatz zur fettigen Hintermilch ist die Vormilch sehr kalorienarm. Um sicherzugehen, dass dein Baby auch die nahrhafte Hintermilch bekommt, solltest du darauf achten mit nur einer Brust zu stillen. Dies sorgt dafür, dass dein Baby alle wichtigen Kalorien und Nährstoffe erhält.

Gelber Stuhl bei Babys

Der Stuhl deines Babys kann auch eine gelbe Farbe haben. Der gelbliche, senfartige Stuhl bei Babys ist aber vollkommen normal. Es kann auch sein, dass dieser Stuhl grüne samenartige Punkte oder Flocken enthält. Der gelbe Stuhl riecht oft leicht säuerlich und tritt besonders häufig bei gestillten Babys auf. Deshalb wird diese Art von Stuhl auch häufig Muttermilchstuhl genannt. Aber auch bei Flaschenbabys, kannst du diesen Stuhl in der Windel finden.

Oranger Stuhl bei Babys

Orangefarbene Lebensmittel wie Karotten oder Süßkartoffel können durch das darin enthaltene Betacarotin den Stuhl deines Babys orange färben. Darüber hinaus können bestimmte Arzneimittel oder Farbstoffe in deiner Ernährung in die Muttermilch übergehen. Normalerweise ist der orangefarbene breiige Stuhl kein Grund zur Sorge. Falls du dir aber unsicher bist, kannst du dies mit deinem Kinderarzt besprechen.

Grünlich-brauner Stuhl bei Babys

Grünlich-brauner Stuhl ist bei Babys vollkommen normal und tritt häufig bei Flaschenbabys auf. Auch bei Einführung der Beikost kann der Stuhl deines Babys sich kurzzeitig in diesen Ton verändern.

Brauner Stuhl bei Babys

Wenn dein Baby älter wird und beginnt feste Nahrung zu sich zu nehmen, verändert sich auch die Farbe und Konsistenz des Stuhls. Dieser wird immer mehr deinem eigenen Stuhl ähneln. Leider wird der Stuhl deines Babys nun noch geruchsintensiver.

Roter Stuhl bei Babys

Wenn der Stuhl deines Babys eine rötliche Farbe hat, kann das mehrere Gründe haben. Hat dein Baby Rote Beete gegessen? Das kann den Stuhl rötlich verfärben. Falls du im Stuhl deines Babys rote Schlieren siehst, kann dies auf Blut im Stuhl hindeuten. Blutungen können durch kleine Risse am Anus deines Babys oder eine rissige Brustwarze verursacht werden. Es kann jedoch auch etwas Ernsteres dahinterstecken. Mögliche Ursachen sind zum Beispiel: Allergien, bakterielle Infektionen oder Blutungen im Magen-Darm-Trakt.

Falls der Stuhl deines Babys rot ist und keine rote Beete auf dem Speiseplan stand, solltest du auf jeden Fall den Kinderarzt kontaktieren.

Schwarzer Stuhl bei Babys

Schwarzer Stuhl (außer dem Kindspech) entsteht, wenn Blut in den Darm gelangt. Dies bedeutet, dass im Verdauungstrakt deines Babys Blutungen aufgetreten sind. Während der Reise durch den Magen-Darm-Trakt wechselt das Blut die Farbe von rot zu schwarz. Manchmal können auch Eisenpräparate oder erhöhte Mengen an Eisen in Lebensmitteln den Stuhl dunkelbraun oder schwarz werden lassen. Wenn dein Baby allerdings keine erhöhte Eiseneinnahme hatte, oder du dir nicht sicher bist, dann kontaktiere auf jeden Fall deinen Kinderarzt.

Grauer oder weißer Stuhl bei Babys

Weißer, grauer oder farbloser Stuhl ist normalerweise ein Zeichen für ein ernstes Leber- oder Gallenproblem. Bei weißem, grauem oder farblosem Stuhl in der Windel solltest du sofort zum Arzt gehen. Am besten nimmst du eine Stuhlprobe oder Fotos vom Stuhl mit zu deinem Arzt, damit er sich ein genaues Bild machen kann.

Hol dir unsere App

Top-Tracker - Alles über Babys