Kinderarzt hält ein lachendes Baby während der U6-Untersuchung.

Um den ersten Geburtstag deines Babys steht die U6-Untersuchung an. Diese U-Untersuchung ist die letzte Vorsorgeuntersuchung deines Schatzes als Säugling. Bei der nächsten U-Untersuchung ist dein Baby offiziell ein Kleinkind.

Wann findet die U6-Untersuchung statt?

Die U6-Untersuchung findet zwischen dem 10. und 12. Monat statt.

Das solltest du dabeihaben:

  • Gelbes U-Heft
  • Impfausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Notizen mit Fragen

Was wird während der U6-Untersuchung untersucht?

Wie bei jeder U-Untersuchung wird dein Baby gewogen und gemessen. Außerdem untersucht der Kinderarzt, ob sich dein Baby altersgerecht entwickelt. Dabei achtet er auf:

  • Grobmotorik: Dein Baby kann mit geradem Rücken frei sitzen, kann sich aus der Rückenlage auf den Bauch drehen, zieht sich in den Stand hoch und bleibt einige Sekunden stehen.
  • Feinmotorik: Dein Baby kann kleine Gegenstände greifen und zwei Würfel gegeneinander schlagen.
  • Wahrnehmung: Dein Baby kann dem Zeigefinger des Kinderarztes folgen und gibt dir einen Gegenstand, wenn du es dazu aufforderst.
  • Sprache: Dein Baby ahmt deine Sprache nach und kann spontan durch Laute kommunizieren.
  • Soziale und emotionale Kompetenz: Dein Baby kann allein aus der Flasche trinken und unterscheiden, ob es eine Person kennt oder nicht.

Impfungen Babys

Während der U6-Untersuchung kannst du dein Baby impfen lassen. Zwischen dem 11. und 14. Monat empfiehlt die STIKO mehrere Impfungen. Dazu gehören:

  • 3. Grundimmunisierung mit der 6-fach Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, HiB, Kinderlähmung und Hepatitis-B
  • 1. Grundimmunisierung gegen Windpocken
  • 1. Grundimmunisierung gegen Meningokokken

Die STIKO empfiehlt für Kinder ab 15 Monaten die 2. Grundimmunisierung gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken. Um dein Baby nicht unnötig oft zu piksen, wird dein Baby mit einem 4-fach Impfstoff geimpft. Diese Impfung findet nicht im Rahmen der U-Untersuchungen statt. Vereinbare deshalb schon bei der U6-Untersuchung einen Impftermin für deinen Schatz.

Beratungsthemen der U6-Untersuchung

Auch während der U6-Untersuchung wird dich dein Kinderarzt zu wichtigen altersspezifischen Themen beraten.

Erste Hilfe und Unfälle

Dein Baby erkundet schon seit ein paar Monaten dein Zuhause und hat vielleicht schon die ersten vorsichtigen Schritte gemacht. Wenn dein kleiner Schatz das Laufen übt, ist es normal, dass nicht jeder Schritt direkt sitzt. Umso wichtiger ist es, dass du weißt, wie du Erste-Hilfe leisten kannst.

Sprachentwicklung

Viele Kinder sprechen um ihren ersten Geburtstag herum das erste Wort. Wann genau dein Schatz das erste Wort sagt, kann man aber nicht genau sagen. Denn jedes Kind entwickelt sich in einem ganz eigenen Tempo. Du kannst dein Baby in der Sprachentwicklung unterstützen, indem du zum Beispiel auf einen Hund zeigst und dann Hund sagst. So lernt dein Baby nach und nach, die Bedeutung von Wörtern.

Allergien

Hast du den Verdacht, dass dein Baby unter Allergien leidet? Dann kann der Kinderarzt einen Allergietest durchführen. Stellt der Kinderarzt Allergien fest, wird er dich über mögliche Behandlungen beraten und dir hilfreiche Tipps mit an die Hand geben.

Zahnpflege

Die meisten Kinder haben bei der U6-Untersuchung schon die ersten Milchzähne. Deshalb wird dich dein Kinderarzt zur Zahnpflege und Mundhygiene beraten. Außerdem wird er dich daran erinnern, einen Termin beim Zahnarzt zu vereinbaren. Denn für Kinder im Alter zwischen 10 und 20 Monaten steht ein Besuch zur zahnärztlichen Früherkennung an.

Die nächsten U-Untersuchungen

Die U-Untersuchungen sollten in einem bestimmten Zeitraum stattfinden, damit der Kinderarzt die altersgerechte Entwicklung deines Babys beobachten kann. In diesem Zeitraum findet die nächste U-Untersuchung statt:

  • U7: Zwischen dem 21. und 24. Monat.