Baby wird von einer Kinderärztin für die U2 untersucht.

Die U2-Untersuchung ist der erste Rund-um-Check deines Babys. Sie findet in der ersten Woche nach der Geburt statt. Bei dieser U-Untersuchung wird der Kinderarzt dein Baby von Kopf bis Fuß untersuchen, um sicherzugehen, dass dein Schatz gesund ist.

Wann findet die U2-Untersuchung statt?

Die U2-Untersuchung findet zwischen dem 3. und 10. Lebenstag deines Babys statt. Wenn du dein Baby im Krankenhaus bekommen hast, findet die U2 meistens dort statt, bevor du entlassen wirst. Nach einer Hausgeburt, im Geburtshaus oder wenn du nach einer ambulanten Geburt schon wieder zu Hause bist, solltest du so früh wie möglich einen Termin für die U2-Untersuchung bei deinem Kinderarzt machen.

Das solltest du bei der U2 dabeihaben:

  • Gelbes U-Heft
  • Krankenversicherungskarte
  • Notizen mit Fragen

Hol dir unsere App

Top-Tracker - Alles über Babys

Besonders, wenn die Neugeborenen-Screenings nicht im Krankenhaus oder zu Hause durch die Hebamme erfolgt sind, sollte die U2 möglichst früh stattfinden. Wurden die Screenings noch in der Klinik durchgeführt, kannst du mit der U2-Untersuchung ruhig bis zum 10. Tag warten.

Tipp

Lasse deinen Partner den Termin für die U2-Untersuchung machen. Dann kannst du dich von der Geburt erholen und musst dich darum nicht sorgen.

Was wird während der U2-Untersuchung untersucht?

Bei der U2-Untersuchung wird der Kinderarzt dein Baby von Kopf bis Fuß untersuchen. Die U2 wird deshalb oft auch Basisuntersuchung genannt. Der Kinderarzt achtet besonders darauf, dass alle Organe funktionieren.

Größe und Kopfumfang

Wie bei allen U-Untersuchungen wird der Kinderarzt dein Baby wiegen und die Körperlänge und den Kopfumfang messen. Die Ergebnisse trägt er in das gelbe U-Heft ein. So kann er die Werte mit denen der U1 vergleichen und sehen, ob dein Baby normal wächst.

Die Haut

Die Haut deines Babys kann dem Kinderarzt viele Hinweise darauf geben, ob dein Baby die Geburt gut überstanden hat. Und auch, ob dein Baby genügend Flüssigkeit bekommt, mit genügend Sauerstoff versorgt wird oder eine Gelbsucht entwickelt, kann der Kinderarzt an der Haut sehen.

Außerdem kontrolliert der Kinderarzt die Haut deines Babys auf Hämangiome. Hämangiome sind Blutschwämmchen und werden umgangssprachlich auch als Erdbeerflecken bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen gutartigen Tumor, der gut behandelt und entfernt werden kann. Erdbeerflecken kommen bei etwa 2 bis 3 % der Neugeborenen vor. Bei Frühchen treten diese Blutschwämmchen allerdings häufiger auf.

Die Sinnesorgane

Im Laufe der U2-Untersuchung wird der Kinderarzt alle Sinnesorgane deines Babys untersuchen. Er schaut deinem Baby in den Mund und kontrolliert die Nase, die Augen, die Zunge und die Ohren auf Auffälligkeiten.

Wenn das Neugeborenen-Hörscreening noch nicht durchgeführt wurde, wird der Kinderarzt diesen schmerzfreien Test durchführen, wenn dein Baby schläft.

Die Brust- und Bauchorgane

Dein Baby wird sprichwörtlich auf Herz und Nieren getestet. Zu dieser Untersuchung gehört zum Beispiel das Abtasten der Leber, Milz und Nieren. Außerdem horcht der Kinderarzt das Herz und die Lungen deines Babys ab. Zum Schluss kontrolliert der Arzt, ob der Bauchnabel deines Babys problemlos abtrocknet und abheilt.

Die Geschlechtsorgane

Auch die Geschlechtsorgane deines Babys werden während der U2-Untersuchungen auf Fehlbildungen untersucht.

Den Kopf

Der Schädel eines neugeborenen Babys wächst erst im Laufe der ersten zwei Jahren zusammen und verknöchert. Dadurch ist der Kopf deines Babys flexibel und passt besser durch den Geburtskanal. Bei der U2 untersucht der Kinderarzt die Kopfform und die Fontanelle.

Wurde dein Baby mithilfe einer Saugglocke geboren? Dann kontrolliert der Kinderarzt auch, ob mögliche Schwellungen und Kratzer gut abheilen.

Das Skeletsystem mit Muskeln und Nerven

Der Kinderarzt kontrolliert die Beweglichkeit der Wirbelsäule, Hüftgelenke und den Rücken deines Babys. Dabei achtet er auf Fehlbildungen und andere Auffälligkeiten. Wenn dein Baby ein erhöhtes Risiko einer Hüftfehlbildung hat, wird der Kinderarzt schon bei der U2 die Hüfte deines Babys mit dem Ultraschall untersuchen. Dafür entscheidet sich der Kinderarzt zum Beispiel, wenn:

  • Dein Baby aus einer Beckenendlage oder einer Querlage geboren wurde.
  • Der Arzt äußerliche Fehlbildungen entdeckt hat.
  • Die Beweglichkeit der Hüfte auffällig ist.
  • Die Hüftdysplasie häufiger in der Familie vorkommt.

Vitamin-K-, Vitamin-D- und Fluorid-Prophylaxe

Ärzte empfehlen, Babys und Kleinkinder Vitamin-D, Vitamin-K und Fluorid in Form von Tabletten oder Tropfen zu verabreichen. Dadurch soll einem Mangel vorgebeugt werden und verschiedenen Krankheiten und Problemen vorgebeugt werden.

Prophylaxen

Beratung während der U2-Untersuchung

Wie bei jeder U-Untersuchung wirst du von deinem Kinderarzt über altersspezifische Themen beraten. Bei der U2-Untersuchung, stehen besonders die Vorbeugung des plötzlichen Kindstodes, das Stillen oder die Flaschennahrung und lokale Hilfsangebote im Vordergrund.

Die nächsten U-Untersuchungen

Die U-Untersuchungen sollten in einem bestimmten Zeitraum stattfinden, damit der Kinderarzt die altersgerechte Entwicklung deines Babys beobachten kann. In diesen Zeiträumen sollten die nächsten U-Untersuchungen stattfinden: